Spielberichte



Es geht doch

(Spieltag: 29.03.2014)

Am Samstag hieß es für die Handballer der ersten Männermannschaft der SG Westhavelland „Derbyzeit in Wusterwitz“. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation ging die Köpke-Truppe als Außenseiter in dieses Spiel, wollte sich aber nach dem Sieg gegen Perleberg wieder so gut wie möglich verkaufen. Fandry, Munk und Dossow standen nicht zur Verfügung, dafür kamen Jens Riedel und David Mieth in den Kader. Matthias Haase unterstützte Stefan Köpke von der Bank aus. Klar war, dass man in Wusterwitz nur erfolgreich sein kann, wenn man mit der richtigen Einstellung zu Werke geht. Die Gastgeber konnten aus verschiedenen Gründen nicht in Bestbesetzung antreten, was für die SG sicher nicht von Nachteil war.
Die SG startete sehr gut in dieses Spiel. Von Anfang an war man hellwach und stand sehr gut in der Deckung. Auch die Torhüter hatten ihren Anteil und konnten im gesamten Spiel unter anderem sechs Siebenmeter abwehren. Im Angriff agierten die Westhavelländer wie im letzten Spiel. Sie spielten strukturiert und nutzten die sich bietenden Chancen. Nach zehn Minuten führte man so mit 1:5. Das gefiel auch Peter Reckzeh, dem Gästetrainer, nicht. Früh im Spiel versuchte er, seine Mannschaft mit seiner Auszeit wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Doch die SG ließ nicht nach und konnte den Vorsprung bis zur 20. Minute sogar ausbauen (4:10). Was dann passierte, ist schwer zu erklären. Wusterwitz wurde aggressiver und brachte die SG damit völlig aus dem Konzept. Bis zur Halbzeitpause sollte kein Tor mehr gelingen. Man spielte plötzlich überhastet und nahm sich unvorbereitete Würfe. Die Gastgeber reduzierten ihre Fehlerquote und kamen so Tor um Tor heran. Zum Ende der ersten Hälfte waren sie beim Stand von 9:10 wieder im Spiel.
In der Halbzeit ging es um die letzten zehn Minuten. Diese mussten so schnell wie möglich abgehakt werden. Gelingt es, an die Anfangsphase anzuschließen, könnte man erfolgreich sein.
Die SG startete gut in die zweite Hälfte. Es gelang, sich wieder etwas Luft zu verschaffen. Man spielte wieder konsequenter und stand gut in der Deckung. In der 45. Minute führten die Gäste mit 13:17. Und sie hielten dieses Niveau. Wusterwitz fiel nicht viel ein, um etwas dagegen zu setzen. Die SG erhöhte den Vorsprung bis zur 57. Minute auf fünf Tore (16:21), was die Vorentscheidung bedeutete. Die letzten Minuten gehörten zwar noch einmal den Gastgebern, doch gefährlich wurde es nicht mehr. Am Ende gewann die SG dieses Spiel verdient mit 19:21 und verabschiedet sich so aus dem Abstiegskampf.
Es geht doch. Offensichtlich haben nach einer schwierigen Zeit endlich alle Spieler begriffen, dass Handball mehr Spaß macht, wenn man erfolgreich ist. Die Einstellung stimmt und so kann man auch Spiele gewinnen. Nun kann man entspannt, aber selbstbewusst in die letzten beiden Spiele gehen. Kommende Woche spielt man in Premnitz gegen Oranienburg. Man ist zwar wieder der Außenseiter, doch möglich ist alles.

Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Mieth (1), Puhl (1), Dohrn (2), Melzer (3), Hilgendorf (1), Beck, Zarbock, Riedel (2), Söchting (2), Nicpon, Köpke (7), Woizick (2).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de