Spielberichte



Der Tiefpunkt ist erreicht

(Spieltag: 22.02.2014)

Am Samstag trat die erste Männermannschaft der SG Westhavelland zum Heimspiel in Premnitz gegen den Templiner SV Lok 1951 an. Das bedeutete, dass die SG als Tabellenvorletzter gegen den Tabellenletzten spielte. Das Marschroute für die SG war ganz einfach. Mit temporeichem Spiel sollten die dünn besetzten deutlich älteren Gäste bezwungen werden, doch was die Zuschauer in der Premnitzer Sporthalle zu sehen bekamen, war mehr als enttäuschend.
Überraschend startete die SG mit einer 6:0 Deckung. Doch von Anfang an wurde deutlich, dass für diese Deckungsvariante die Abstimmung unter den einzelnen Spielern fehlte. Das Angriffsspiel der SG war fehleranfällig und unbeweglich. Nur selten waren ansehnliche Spielzüge zu beobachten. So führten die Gäste nach zehn Minuten mit 2:4. Warum auch sie am Tabellenende stehen, wurde allerdings auch immer wieder deutlich. In einem ganz schwachen Handballspiel konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil verschaffen. Jedoch nicht, weil die andere Mannschaft so stark aufspielte, sondern weil man an den eigenen Fehlern scheiterte. In einem zerfahrenen Spiel wurde wieder einmal deutlich, dass die Verantwortung bei der SG auf nur ganz wenigen Schultern lastet. Bis zur Halbzeit marschierten beide Mannschaften gleich schlecht voran, wobei man den Templinern eine größere kämpferische Einstellung zusprechen muss. Bei der SG kam keine Stimmung auf, so musste man trotz der zahlenmäßigen und altersmäßigen Vorteile mit einem 10:10 in die Halbzeit gehen.
Zufriedenheit dürfte diese Situation nicht in die Halbzeitansprache gebracht haben. Klar war, dass man sich deutlich steigern musste, um in diesem Spiel die Kurve zu bekommen.
Doch es sollte nicht besser werden. Das Spiel war eine Qual, die Leistung der SG unterirdisch. Zwar konnte man durch einige Überzahlsituationen die Führung übernehmen, doch auf mehr als ein Tor Vorsprung kam die Mannschaft nicht. In diesem Spiel war außer Spannung nicht viel, was den Handballsport eigentlich ausmacht. Beide Mannschaften krampften sich im Gleichschritt zum gemeinsamen Ziel, was Spielende hieß. In der 57. Minute gelang es den Gästen aber, einen Schritt mehr zu machen als die SG. Templin ging in Führung, weil die SG zwei Angriffe nicht verwerten konnte (23:25). Alle hofften zwar, dass die SG-Spieler nun noch einmal eine Reaktion zeigen würden, doch zu erwarten war das aufgrund des Spielverlaufs nicht. So kam es dann auch. Nach 60 Minuten erlösten die Schiedsrichter alle beim enttäuschenden Endstand von 24:27 aus SG-Sicht.
Die Gäste feierten, die SG verließ das Parkett mit hängenden Köpfen. Dieses Spiel zeigte deutlich die Verfassung der Westhavelländer. Nun ist man auch in der Tabelle dort angekommen, wo man aufgrund der aktuellen Leistungen hingehört. Allerspätestens jetzt ist es an der Zeit, eine Reaktion zu zeigen, doch diese kann nur von den Spielern allein kommen.
Das nächste Spiel bestreitet man nach einer Woche Pause am 8.3. in Potsdam.

Es spielten: Wilke und Pitsch im Tor; Haase (6), Puhl (3), Dohrn (7), Kuhn, Beck, Zarbock, Dossow, Söchting (2), Fandry (1), Köpke (4), Woizick (1).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de