Spielberichte



SG mit zwei Gesichtern

(Spieltag: 09.11.2013)

Am Samstag trafen die Handballer der ersten Männermannschaft der SG Westhavelland auf die zweite Mannschaft des 1.VFL Potsdam. Nach einem schwachen Spiel mit einem glücklichen Punktgewinn in Templin, forderte Stefan Köpke gerade zu Hause ein anderes Gesicht zu zeigen. Kevin Melzer war nach seiner Sperre wieder dabei, Daniel Zarbock fehlte weiterhin verletzungsbedingt. Potsdam reiste mit einer Mannschaft an, die aus erfahrenen Handballern bestand. Doch für die SG war klar, dass man die richtige Einstellung finden und sich auf das eigene Spiel konzentrieren musste.
Das Spiel begann nervös. In den ersten fünf Minuten konnte die SG zwar 1:0 in Führung gehen, verspielte aber die folgenden Angriffe. Potsdam scheiterte allerdings an der guten SG-Deckung mit einem gut aufgelegten Fabian Wilke im Tor dahinter. Als sich die Spieler der SG entschieden, ihre Chancen auch noch weitestgehend zu nutzen, erlebten die Zuschauer in der Rathenower Havellandhalle ein Spiel, das sie lange nicht gesehen hatten. In der Deckung spielte die Köpke-Truppe aggressiv und brachte die Potsdamer in Wurfsituationen, die Wilke im Tor immer wieder vereiteln konnte. Den Gästen gelang erst in der 18. Minute der erste Treffer. Die SG hatte da schon neun mal getroffen (9:1; 18.). Man hatte alles im Griff. Immer wieder scheiterte Potsdam an der beweglichen Deckung der SG und lud sie so zu einfachen Kontersituationen ein. Bis zur Halbzeit konnte man sich einen beruhigenden 17:6 Vorsprung herausspielen.
Die Euphorie war natürlich groß. Die Zuschauer waren begeistert von dieser ersten Halbzeit. Alle waren sich einig, das Ding ist durch.
Offensichtlich waren es nur die Potsdamer Gäste, die das anders sahen, denn sie kamen mit einer ganz anderen Einstellung auf das Parkett. In der zweiten Halbzeit zeigten sie, dass auch sie Handball spielen können. Bis zur 35. Minute blieb der Vorsprung noch stabil, doch dann begann er nach und nach zu schmelzen (19:9; 35.). Das Bild der ersten Halbzeit hatte sich komplett geändert. Potsdam stand nun aggressiv in der Abwehr und zwang die SG zu Fehlern. Diese wurden dann häufig per Konter bestraft. Fast zehn Minuten gelang der SG kein Tor und die Zuschauer mussten mit ansehen, wie der eigentlich sicher geglaubte Vorsprung schmolz. Tor um Tor konnten die Gäste aufholen, ohne dass die SG in der Lage war, etwas dagegen zu setzen (20:16; 44.). Die Deckung war löchrig, der Angriff fehleranfällig, genau das Gegenteil der ersten Hälfte. Potsdam erzielte viele einfache Tore, während die SG um jeden Treffer hart kämpfen musste. Und es wurde richtig eng. In der 51. Minute waren es noch zwei Tore Vorsprung (24:22). Zum Glück für die SG gelang den Gästen der direkte Anschluss nicht. Die Schlussphase lebte von ihrer Spannung. In den entscheidenden Momenten konnte man glücklicherweise immer ein Tor zu erzielen. So hielt man den Zwei-Tore-Vorsprung. Als Köpke in der 58. Minute das 27:24 erzielte, war die Entscheidung gefallen. Potsdam fand sich damit ab und das Spiel endete zur Freude der SG-Spieler und Anhänger mit 28:25.
In einem Spiel, das aus zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten bestand, gelang es der SG Westhavelland, zwei wichtige Punkte einzufahren. Dabei profitierte die Mannschaft von einer ganz starken ersten Halbzeit. Das Bild, welches die Truppe in der zweiten Hälfte gezeigt hat, war hingegen ganz schwach. Darüber wird man reden müssen.
Durch diesen Sieg rutscht die SG nun auf den sechsten Tabellenplatz. In der kommenden Woche trifft die Mannschaft auf den SV Blau-Weiß Perleberg und will dort an die starke erste Halbzeit anknüpfen.

Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Munk, Puhl, Dohrn (4), Melzer (5), Hilgendorf, Beck (1), Söchting (1), Fandry (2), Köpke (13), Woizick (3).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de