Spielberichte



Glücklicher Punktgewinn

(Spieltag: 03.11.2013)

Am ungewohnten Sonntag ging es für die erste Männermannschaft der SG Westhavelland zum Templiner SV Lok 1951. Dort wollte die Mannschaft mit einem weiteren Sieg den schwachen Saisonauftakt vergessen machen. Personell nicht in Bestbesetzung trat man allerdings die Reise in den Norden Brandenburgs an. Mit Puhl, Zarbock, Melzer, Dossow und Fandry fehlten gleich fünf Spieler. Grund genug für Jens Riedel, sich ein weiteres Mal bereit zu erklären, auszuhelfen. Schließlich wollte man gegen den punktlosen Tabellenletzten zwei weitere wichtige Punkte einfahren. Trotzdem saßen lediglich zwei Wechselspieler auf der Bank. Köpke schwor seine Spieler ein, an die letzten zehn Minuten des erfolgreichen Spiels gegen Grünheide anzuknüpfen, in denen es gelang, den Gegner nieder zu ringen.
Die SG startete gar nicht schlecht in die Partie. Man konnte bis zur siebenten Minute mit 2:4 in Führung gehen. Doch die Freude darüber währte nicht lange. Die Mannschaft fand keine Einstellung in der Deckung. So gelang es den Gastgebern immer wieder, frei vor den Torhütern aufzutauchen. Bekam man mal einen Gegenspieler zu fassen, passierte das meist mit unfairen Mitteln, sodass die SG gerade bis Mitte der ersten Halbzeit häufig ain Unterzahl absolvieren musste. So kam es, wie es kommen musste, Templin kam ins Spiel und übernahm das Zepter (9:7; 14.). Dass die SG auch im Angriff einige Schwächen zeigte, nutze der Gegner aus und konnte den Vorsprung bis zur 27. Minute auf vier Tore erhöhen (15:11). In die Halbzeit ging es beim Stand von 16:13.
Das war nicht das, was sich die Mannschaft vorgenommen hatte. Man musste endlich aufwachen, um nicht mit leeren Händen da zu stehen.
Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen. Die SG konnte zwar nicht wesentlich verkürzen, doch Templin konnte auch nicht davon ziehen (20:17; 40). Weiterhin war die Deckung der Schwachpunkt bei den Havelländern. Doch man gab sich nicht auf. Eine kurze Aufbäumphase reichte aus, um wieder auszugleichen (23:23; 50.). Doch diese Phase war schnell wieder vorbei. Bis zur 57. Minute setzten sich die Gastgeber wieder auf 28:25 ab. Als Dohrn nach dreimal 2 Minuten die rote Karte sah, hätte man eigentlich einen Haken an dieses Spiel machen können. Doch wieder zeigte die Köpke-Truppe Moral. Eine offensive Deckung gegen die Halben sollte die Templiner aus dem Tritt bringen. Und das gelang. In den letzten drei Minuten, von denen sie zwei in Überzahl bestritten, gelang ihnen kein Tor mehr. Die SG hingegen konnte noch dreimal treffen, was am Ende ein 28:28 Unentschieden bedeutete.
„Das war ein typisches Sonntagsspiel“ meinte Köpke nach der Partie. Gerade in der Deckung fand man keine Einstellung. Dass es am Ende wenigstens zu einem Punkt gereicht hat, war sicher mehr als glücklich, ist aber wieder der Moral der Mannschaft zu verdanken. Man hat wieder bis zum Schluss gekämpft und wurde dafür belohnt. So muss man mit diesem Punkt zufrieden sein.
In der kommenden Woche spielt man gegen die zweite Vertretung des VFL Potsdam. Auch dort hat man eine gute Chance, zu punkten. Das Spiel findet am Samstag in Rathenow statt.

Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Munk (3), Dohrn (1), Hilgendorf (2), Beck (4), Riedel (6), Söchting (1), Köpke (8), Woizick (3).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de