Spielberichte



Der Bann ist gebrochen

(Spieltag: 26.10.2013)

Am Samstag bestritten die Handballer der ersten Männermannschaft der SG Westhavelland das vierte Punktspiel in der Verbandsliga Nord. In Premnitz sollten gegen die zweite Vertretung des Grünheider SV nach drei Niederlagen in Folge endlich die ersten Punkte eingefahren werden. Dass das kein Selbstläufer wird war klar, zumal Grünheide als kampfstark bekannt ist. Außerdem fehlten auf SG-Seite mit Melzer und Zarbock gleich zwei Rückraumspieler. Grund genug für Stefan Köpke, Jens Riedel zu aktivieren. Sonst waren alle Spieler an Deck und bereit, dieses Spiel zu gewinnen. Köpke forderte von allen die richtige Einstellung, um den eigenen Fans eine erfolgreiche Vorstellung zu bieten.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Grünheide legte vor, die SG konnte ausgleichen. So stand es nach zehn Minuten 4:4. Doch die Zuschauer sahen spielerisch das gleiche Bild wie schon in den Spielen zuvor. Das SG-Spiel war fehlerbehaftet. Die Spieler leisteten sich viele Fehlabspiele und ließen reihenweise gute Möglichkeiten liegen. Das nutzten die Gäste nach und nach aus und konnten sich leicht absetzen. Nach 20 Minuten führten sie mit 6:9. In seiner Auszeit versuchte Stefan Köpke noch einmal Ordnung in die Mannschaft zu bekommen, doch bis zur Halbzeit änderte sich nicht mehr viel. Grünheide führte mit 10:14.
Zehn Tore aus 29 Angriffen war wieder einmal deutlich zu wenig. Hier musste die Mannschaft ansetzen. Köpke forderte von seinen Spielern, dass sie das langsame Spiel der Gäste viel öfter ausnutzen. Gelingt es endlich, konzentrierter zu agieren, könnte man auch erfolgreich sein.
Doch der richtige Ruck ging zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht durch die Mannschaft. Der Rückstand wurde zwar nicht größer, doch das war ja nicht das Ziel. Über die Spielstände 13:17 (35.), 18:22 (44.) stand es in der 49. Minute 20:24. Plötzlich erkannten die SG-Spieler den Ernst der Lage und machten das, was sie eigentlich immer machen sollen. Sie kämpften und waren damit erfolgreich. Selbst mit drei Spielern gegen sechs in der 54. Minute konnte man den Gegner unter Druck setzen und den Rückstand verkürzen (24:26). Die Mannschaft war wieder im Spiel und die Gäste konnten nicht mehr zulegen. Tore von Hilgendorf und Riedel brachten 90 Sekunden vor Schluss den Ausgleich (29:29). Im Anschluss konnte Marius Dossow die SG zur Freude aller in Führung bringen (30:29). Auch die Manndeckung der Gäste brachte nichts mehr. Noch einmal konnte Marius Dossow treffen und machte so den 31:29 Heimsieg perfekt.
Die Freude war riesig, denn der Spielverlauf ließ über weite Strecken dieses Ende nicht erahnen. Die ersten Punkte sind eingefahren, das war für Stefan Köpke erst mal das Wichtigste. Mit einer ganz starken kämpferischen Einstellung in der Schlussphase des Spiels gelang es der SG, eine vielleicht schon verloren geglaubte Partie zu drehen. Darauf kann man aufbauen und optimistisch in die Zukunft schauen. Bereits kommende Woche muss man nachlegen. Am Sonntag geht es zum Tabellenschlusslicht nach Templin.

Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Munk (1), Puhl, Dohrn, Hilgendorf (2), Beck, Riedel (8), Söchting (1), Fandry (3), Köpke (8), Woizick (6), Dossow (2).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de