Spielberichte



Selbstverschuldete Niederlage

(Spieltag: 28.09.2013)

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen wollte die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am vergangenen Samstag alles daran setzten, etwas Zählbares einzufahren. Dazu begab man sich auf eine der weitesten Auswärtsfahrten der Saison zum SV Jahn Bad Freienwalde. Mit voller Truppe, lediglich Hilgendorf und Puhl fehlten, sollte endlich das komplette Potential der Mannschaft abgerufen werden. Köpke forderte von seinen Spielern Konzentration in den Aktionen. Aus einer sicheren Deckung heraus sollte das einfache Konterspiel aufgezogen werden. Das war es, was die Mannschaft in der vergangenen Saison erfolgreich gemacht hat. Wenn man die sich bietenden Möglichkeiten effektiv nutzt, kann man auch einmal auswärts erfolgreich sein.

Doch wie so oft startete die SG schlecht in das Spiel. Die Vorgaben konnten nicht umgesetzt werden und so lag man schnell deutlich zurück (8:2, 10.). Die fällige Auszeit von Stefan Köpke zeigte insofern Wirkung, dass sich die Mannschaft stabilisieren konnte. Das spiegelte sich auch im Spielstand wider. Es gelang, den Rückstand bis zur 14. Minute auf 8:6 zu verkürzen. Nun sahen die Zuschauer ein offenes Spiel. Die SG stand in der Deckung besser und auch die Angriffsleistung war passabel. Beim Stand von 12:10 in der 22. Minute hatten die Schiedsrichter keine andere Wahl, als Pascal Fandry nach einer Aktion gegen seinen Mitspieler im Konter die rote Karte zu zeigen. Das war ein Rückschlag für die SG, der wieder ein Übergewicht für Bad Freienwalde brachte. Beim Stand von 17:13 wurden die Seiten gewechselt.
Es war noch alles drin in diesem Spiel. Köpke forderte von seinen Spielern, an die guten Phasen anzuschließen. Es war kein hochklassiges Spiel, dass seine Mannschaft zeigte, doch mit der richtigen Einstellung kann man auch das kompensieren.
Doch wieder waren die ersten Spielminuten durchwachsen. Die Gastgeber konnten sich auf 21:15 absetzen (37.). Dann war es Kevin Melzer, der im Mittelpunkt des Geschehens stehen sollte. Seine zwei Tore zum 21:17 brachten ihn offensichtlich so in Rage, dass er sich nach einer Provokation seines Gegenspielers zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ. Wieder hatten die Unparteiischen keine Wahl, als ihm die rote Karte zu zeigen. Dass diese rote Karte eine Sperre nach sich zieht ist jetzt schon klar. Es war also ein Bärendienst, der für SG noch länger Auswirkungen haben wird. Trotz dessen zeigte der Rest der Mannschaft Moral und es gelang ihr, den Rückstand wieder auf zwei Tore zu verkürzen (22:20; 45.). Doch im weiteren Verlauf des Spiels gelang es nicht mehr das Fehlen zweier Stammspieler zu kompensieren. Bad Freienwalde setzte sich nach und nach ab und konnte am Ende einen deutlichen 33:25 Heimsieg feiern.
Dass zu den bisher schwachen Auftritten seiner Mannschaft nun auch noch Undiszipliniertheiten dazu kommen, passte Stefan Köpke nach dem Spiel überhaupt nicht. Er hatte erwartet und gefordert, dass sich die Mannschaft von einer anderen Seite zeigt, als in den ersten Spielen. Diese Seite hat er sicher nicht gemeint. Spielerisch hat er wieder einige gute Ansätze gesehen, das reicht aber nicht, um in der Verbandsliga zu bestehen.
Am kommenden Wochenende spielt die SG in Premnitz im Pokal gegen Eberswalde.

Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Munk, Dohrn (5), Melzer (6), Beck, Zarbock (2), Söchting (2), Fandry (1), Woizick (5), Köpke (4).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2013/2014


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» A/B-Jugend männlich
» D/E-Jugend männlich


Archiv

» 1. Männer

Die Saison ist zu Ende
26.04.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Siegesserie fort
05.04.2014
Spielbericht sehen
Es geht doch
29.03.2014
Spielbericht sehen
SG gewinnt das Kellerduell
22.03.2014
Spielbericht sehen
SG setzt Niederlagenserie fort
08.03.2014
Spielbericht sehen
Der Tiefpunkt ist erreicht
22.02.2014
Spielbericht sehen
Unglücklich verloren
15.02.2014
Spielbericht sehen
Verloren, aber Reaktion gezeigt
01.02.2014
Spielbericht sehen
Erneut schwache Angriffsleistung
25.01.2014
Spielbericht sehen
Schwacher Start in die Rückrunde
18.01.2014
Spielbericht sehen
Mit Rumpftruppe chancenlos
07.12.2013
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit überzeugend
30.11.2013
Spielbericht sehen
Zum vierten Mal in Folge ungeschlagen
16.11.2013
Spielbericht sehen
SG mit zwei Gesichtern
09.11.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Punktgewinn
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Nachwuchs der SG Westhavelland ist nicht zu stoppen
03.11.2013
Spielbericht sehen
Der Bann ist gebrochen
26.10.2013
Spielbericht sehen
Selbstverschuldete Niederlage
28.09.2013
Spielbericht sehen
Zu viele Fehler
21.09.2013
Spielbericht sehen
Trotz Fehlstart zuversichtlich
14.09.2013
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de