Spielberichte



Katastrophale Chancenverwertung

(Spieltag: 23.02.2013)

Nach dem starken Heimauftritt gegen Neuruppin waren die Erwartungen im Lager der Nachwuchshandballer der B/C Jugend der HSG Westhavelland entsprechend hoch vor dem Auswärtsspiel in Perleberg. Der Trainer konnte den Gegner nur aus den bisher erzielten Ergebnissen einschätzen und da standen sie auf dem gleichen Level wie die Rathenower.
Was sich dann allerdings in den folgenden 50 Minuten auf dem Perleberger Handballparkett abspielte, verdiente auf beiden Seiten nicht den Begriff „Handballsport“. Von Beginn an liefen die Rathenower einem Rückstand hinterher, nachdem sie schon bis zur ersten Auszeit nach 12 Minuten gefühlte 10 technische Fehler praktiziert und 10 freie Würfe nicht am guten Schlussmann der Heimmannschaft vorbei ins Tor unterbringen konnten. Den bis dato bestehenden 4-Tore-Rückstand konnte man dann bis zur Pause noch in einen 9:10 Rückstand verbessern. Die Pausenansprache des Trainers fiel dann entsprechend laut aus, doch der Beginn der zweiten Halbzeit zeigte schnell das Grundproblem der gesamten Mannschaft. Die eigene Leistung wird gnadenlos überschätzt, dem Trainer wird äußerst selten zugehört und an der eigenen Laufbereitschaft und Spielverständnis fehlt es auch. Umso unverständlicher war es, dass die Gastmannschaft nicht völlig unter die Räder kam. Grund dafür waren die Spieler aus Perleberg, die ihren Teil zu diesem äußerst niveauarmen Spiel beitrugen. Beim Stand von 15:14 für Rathenow sah es kurzzeitig sogar nach einem Auswärtssieg aus. Aber an diesem Tag übertrafen sich die Spieler auch weiterhin im Auslassen von klarsten Chancen und brachten den Gegner somit wieder zurück auf die Siegerstraße. Negativer Höhepunkt war zweifellos die Disqualifizierung eines Rathenower Spielers, der sich aus Frust zu einer Äußerung zum Schiedsrichter hinreißen ließ. Sicherlich wird sich hier auch der Verein zu weiteren Konsequenzen Gedanken machen müssen, denn letztendlich steht immer noch die HSG Westhavelland für das Auftreten seiner Mannschaften ein. So geriet es fast zur Nebensache, dass Perleberg das Spiel mit 18:17 gewann und die Rathenower sich damit am Tabellenende wiederfinden. Bei noch ausstehenden 3 Saisonspielen ist eine Verbesserung der Situation durchaus denkbar, vorausgesetzt die Spieler wollen das überhaupt.
Für die HSG Westhavelland spielten: Julian Helmbrecht, Julius Konschak (2), Eric-Morten Dangszat (4), Julian Brandstäter, Benedikt Franz (5), Hagen Pacher, Gregor Schlegel (1), Moritz Schönemann (3), Chris-Morten Zobel, Marian Schöndube (2), Pascal Strey cz





« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» männl. Jugend C

Unentschieden im letzten Saisonspiel
06.04.2013
Spielbericht sehen
Sieg im vorletzten Spiel
16.03.2013
Spielbericht sehen
Auswärtssieg in Pritzwalk
09.03.2013
Spielbericht sehen
Katastrophale Chancenverwertung
23.02.2013
Spielbericht sehen
Beste Saisonleistung
26.01.2013
Spielbericht sehen
Erneuter Auswärtssieg der HSG D- Jugend in Pritzwalk
26.01.2013
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
19.01.2013
Spielbericht sehen
Knappe Niederlage zum Jahresabschluss
15.12.2012
Spielbericht sehen
Heimsieg gegen Kyritz
24.11.2012
Spielbericht sehen
Glanzloser Sieg in Kyritz
17.11.2012
Spielbericht sehen
Keine Überraschung gegen den Spitzenreiter
10.11.2012
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
15.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de