Spielberichte



Heimsieg gegen Kyritz

(Spieltag: 24.11.2012)

Noch letzten Samstag standen sich die B/C Jugend-Handballer von Kyritz und Rathenow in Kyritz gegenüber. Nun sah die Ansetzung das Rückspiel in heimischer Halle vor. Unter der Woche wurden die Schwachstellen von Trainer und Mannschaft genau besprochen. Diese lagen ganz eindeutig in der unzureichenden Deckungsarbeit. Der Beginn und auch der weitere Verlauf in der ersten Halbzeit deuteten allerdings nicht auf eine spürbare Verbesserung hin. In Augen des Trainers fehlt es eindeutig an der Kommunikation zwischen den Spielern, die bei einer Mannschaftssportart wie Handball unabdinglich ist. Auch das mangelnde Rückzugsverhalten einiger Spieler ermöglichte den Gästen, immer auf Tuchfühlung zu bleiben. So stand es Mitte der ersten Halbzeit 9:9 in einer ausgeglichenen Partie. Das es dennoch mit einer Pausenführung von 14:11 in die Kabinen ging, war letztendlich der besseren Chancenverwertung geschuldet. In seiner Halbzeitansprache ging der Trainer verstärkt auf die zu passive Deckungsarbeit ein. Im Angriff sollte mit noch mehr Laufbereitschaft agiert und der besser postierte Mitspieler eingesetzt werden. So gingen die Jungs gleich viel leidenschaftlicher in die zweite Halbzeit. Frühzeitig wurde jetzt der Gegner in seinen Bemühungen gestört und es konnten auch viele leichte Tore im Gegenstoß erzielt werden. Falls ein Wurf doch einmal in Richtung Tor durchdrang, konnten sie die Spieler auf einen in der zweiten Hälfte zum Einsatz gekommenen Tom Burmeister im Tor verlassen. So parierte er unter anderem einen 7-Meter-Wurf. Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass Julian Helmbrecht seine Sache in der ersten Halbzeit ebenballs gut erledigte und der Trainer froh sein kann, die Torhüterposition jetzt doppelt besetzt zu haben. Stand es nach der Halbzeit noch 14:11 für Rathenow, so konnte man das Ergebnis bis zur Hälfte der 2. Halbzeit auf 23:12 ausbauen. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg mit 30:14 auf der Anzeigentafel in der Havellandhalle. Hervorzuheben ist dabei auch, dass der Schwung auch durch zahlreiche Spieler- und Positionswechsel nicht verloren ging. Die Mannschaft sollte sich jetzt über den Sieg freuen, wohl aber mit dem Wissen, dass alle nächsten Gegner weitaus schwerer zu besiegen sind. Der Trainer war an diesem Nachmittag stolz auf die Leistung seiner Jungs vor allem in der zweiten Halbzeit und möchte natürlich noch viel mehr Siege mit seiner Mannschaft feiern.
Für die HSG Westhavelland spielten: Tom Burmeister, Julian Helmbrecht, Björn Schneider (5 Tore), Julius Konschak (7), Eric-Morten Dangszat (2), Julian Brandstäter, Gregor Schlegel (8), Pascal Strey, Marian Schöndube, Benedikt Franz (2), Hagen Pacher, Moritz Schönemann (3), Chris-Morten Zobel (3) cz




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» männl. Jugend C

Unentschieden im letzten Saisonspiel
06.04.2013
Spielbericht sehen
Sieg im vorletzten Spiel
16.03.2013
Spielbericht sehen
Auswärtssieg in Pritzwalk
09.03.2013
Spielbericht sehen
Katastrophale Chancenverwertung
23.02.2013
Spielbericht sehen
Beste Saisonleistung
26.01.2013
Spielbericht sehen
Erneuter Auswärtssieg der HSG D- Jugend in Pritzwalk
26.01.2013
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
19.01.2013
Spielbericht sehen
Knappe Niederlage zum Jahresabschluss
15.12.2012
Spielbericht sehen
Heimsieg gegen Kyritz
24.11.2012
Spielbericht sehen
Glanzloser Sieg in Kyritz
17.11.2012
Spielbericht sehen
Keine Überraschung gegen den Spitzenreiter
10.11.2012
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
15.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de