Spielberichte



Keine Überraschung gegen den Spitzenreiter

(Spieltag: 10.11.2012)

Nach einer 2-monatigen Spielpause konnte sich die männliche B-Jugend der HSG Westhavelland am letzten Samstag das erste Mal vor heimischem Publikum präsentieren.
Erfreulich aus Sicht des Trainers, dass er mit 13 Spielern an diesem Tag eine volle Bank hatte. Der Gegner war kein geringerer als der bisher in allen Spielen ungeschlagene Tabellenführer aus Wittenberge. Schon der erste Eindruck verdeutlichte die körperliche Überlegenheit der Gäste. Trotzdem sollten und wollten sich die Jungs nicht kampflos ergeben und gingen beherzt in die Partie. Gerade in der Anfangsphase des Spiels präsentierte man sich auf Augenhöhe mit dem Favoriten, aber es war da schon abzusehen, dass der hohe Aufwand zur Erzielung eines eigenen Treffers mit der Dauer des Spiels an die Substanz gehen würde. Über eine 8:6 Führung Mitte der ersten Halbzeit ging es letztendlich mit einem 11:18 Rückstand in die Pause. Zu viele einfache Tore durch die vom Gegner vorgetragene schnelle Mitte brachen doch schnell den Widerstand der tapfer kämpfenden Mannschaft. In der Pause ermahnte der Trainer seine Mannschaft, schneller von Angriff auf Abwehr umzuschalten und so die vielen einfachen Tore zu verhindern. Doch gleich mit dem Beginn der zweiten Halbzeit legten die Wittenberger den Grundstein für ihren späteren Sieg. Zu oft waren die Rathenower Jungs zu passiv in ihren Abwehrbemühungen und auch der Torwart konnte an diesem Tag kein Signal an seine Vorderleute senden. Auch er war an diesem Tag von der Wurfgewalt des Gegners sichtlich eingeschüchtert. An ein Aufgeben dachte jedoch niemand, was wiederum für die gute Moral der Mannschaft spricht, und so konnte der Rückstand zwischenzeitlich auf 6 Treffer verkürzt werden. Da die Kräfte auch bei den Leistungsträgern am Ende schwanden sah man sich beim Schlusspfiff mit 25:36 Toren im Hintertreffen. Für den Trainer war schon vor der Saison klar, dass dieses Jahr zum Lernen und Zusammenfinden der Truppe dienen soll, denn mit Spielern des 97/98er Jahrgangs ist die körperliche Unterlegenheit einfach zu groß. Dennoch geht es weiter an der Laufbereitschaft und dem allgemeinen Spielverständnis zu arbeiten. Am kommenden Wochenende haben die Jungs in Kyritz gleich die Gelegenheit, sich aufs Neue zu beweisen und vielleicht das erste Erfolgserlebnis einzufahren.
Für die HSG Westhavelland waren an diesem Tag im Einsatz: Tom Burmeister, Björn Schneider (2 Tore), Julius Konschak (4), Eric-Morten Dangszat (5), Julian Helmbrecht (1), Gregor Schlegel (3), Pascal Strey, Marian Schöndube, Benedikt Franz (4), Hagen Pacher, Moritz Schönemann (6), Chris-Morten Zobel, Hannes Kladivo cz




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» männl. Jugend C

Unentschieden im letzten Saisonspiel
06.04.2013
Spielbericht sehen
Sieg im vorletzten Spiel
16.03.2013
Spielbericht sehen
Auswärtssieg in Pritzwalk
09.03.2013
Spielbericht sehen
Katastrophale Chancenverwertung
23.02.2013
Spielbericht sehen
Beste Saisonleistung
26.01.2013
Spielbericht sehen
Erneuter Auswärtssieg der HSG D- Jugend in Pritzwalk
26.01.2013
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
19.01.2013
Spielbericht sehen
Knappe Niederlage zum Jahresabschluss
15.12.2012
Spielbericht sehen
Heimsieg gegen Kyritz
24.11.2012
Spielbericht sehen
Glanzloser Sieg in Kyritz
17.11.2012
Spielbericht sehen
Keine Überraschung gegen den Spitzenreiter
10.11.2012
Spielbericht sehen
Eine Nummer zu groß
15.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de