Spielberichte



Eine starke Leistung in Neuruppin

(Spieltag: 20.10.2012)

Das Auswärtsspiel in Neuruppin stand unter keinen guten Vorzeichen. Viele Spieler der HSG Westhavelland waren verletzt oder standen nicht zur Verfügung. So war man überrascht, als Trainer Peter Awe mit Martin Saul einen bekannten und erfolgreichen Spieler aus dem Hut zauberte. Zu einer ungewöhnlichen Anwurfzeit (18 Uhr) startete man dann aber in der Fontanestadt.
Die Kabinenansprache durch den Trainer war kurz aber prägnant : „ Wer uns so spät hier herkommen lässt, muss damit rechnen, dass wir die 2 Punkte mit nach Hause nehmen“.
Die Startsechs bestand bis auf Kai – Uwe Noack nur aus jungen, schnellen Spielern. Ziel war es, ruhig von hinten die Angriffe lang auszuspielen und über die Außen Nadelstiche zu setzen. Der Beginn war etwas zähflüssig und man ließ die eine oder andere Chance liegen. So war es nicht verwunderlich, dass die Havelländer kurzeitig 0 : 2 ins Hintertreffen gerieten. Es machte sich aber keinerlei Hektik breit und irgendwie lag eine große Zuversicht in der Luft. Step by Step nutzte nun die HSG ihre Chancen, und vor allem Lutz Wahlsdorf,der an diesem Tag auf der Kreisposition mit 9 Treffern ein Klassespiel zeigte, zerrte immer wieder an den Ketten. Torwart Thomas Rahn konnte mit seiner Abwehr sehr zufrieden sein. Hielt sie doch einiges von seinem Tor fern. Ab Mitte der ersten Halbzeit kam Martin Saul zum Einsatz, und es machte den Eindruck, als ob er nie eine Pause eingelegt hatte und schon immer in der Mannschaft spielte. So kam noch mehr Ruhe ins Spiel der HSG.
Sie war auch notwendig, denn keine Mannschaft konnte sich in den ersten 30 Minuten absetzen. So war es ein ewiges hin und her. Mit einem 9 : 9 ging es in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit, agierten die Gäste noch flexlibler und fassten auch in der Abwehr kräftiger zu. Das einzige Manko war die unzureichende Chancenverwertung. Das sollte aber nur ein Schönheitsfehler sein. Denn mit fortschreitender Spielzeit wurden die Neuruppiner immer hektischer und versuchten, einzelne Spieler zu provozieren. Die Mannschaft agierte als Team und einer half dem anderen. Kamen die Gastgeber dennoch mal durch die Reihen der HSG, fanden sie ihren Meister in Thomas Rahn, der eine solide 2. Halbzeit spielte. Einfache Spielzüge führten zum Erfolg, und auch die Konter wurden immer besser platziert. Zum Ende der Partie hin setzten sich die Havelländer immer weiter ab. Selbst schnell folgende 2 Minuten Strafen und eine rote Karte eines HSG Spielers nach nur 2 Minuten Einsatz, beschworen keine Gefahr mehr herauf.
Letztlich pfiffen die Schiedsrichter beim Stand von 22 : 16 für die HSG ab.
Die Mannschaft möchte sich bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung bedanken und bei Martin Saul für die kurzfristige Unterstützung.
Mit dieser Leistung kann man ohne weiteres auch in diesem Jahr wieder oben mitspielen. Wer nun neugierig ist,kann die neue Truppe gern am kommenden Samstag in Premnitz um 14.30 Uhr gegen Pritzwalk unterstützen.

Aufstellung: Rahn; Gröning ( 2 ) , Eckert, Kuhn ( 5 ) , Mieth ( 3 ) , Noack ( 2 ) , Sommer, Unger, Wahlsdorf ( 9 ) , Witt, Saul ( 1 )




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» 2. Männer

Knapp am Double vorbei – HSG 2 wird Vize-Pokalsieger
26.05.2013
Spielbericht sehen
Mit fünf Angreifern überlegen
04.05.2013
Spielbericht sehen
15 starke Minuten reichten
09.03.2013
Spielbericht sehen
Spitzenspiel gewonnen
02.03.2013
Spielbericht sehen
Pflichtsieg eingefahren
26.02.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Auswärtspunkt
16.02.2013
Spielbericht sehen
Glanzloser Heimsieg der HSG Reserve
27.10.2012
Spielbericht sehen
Eine starke Leistung in Neuruppin
20.10.2012
Spielbericht sehen
Verdiente Niederlage in Perleberg
22.09.2012
Spielbericht sehen
Mit einem Sieg in die neue Saison
09.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de