Spielberichte



Mit einem Arbeitssieg an die Tabellenspitze

(Spieltag: 10.11.2012)

Gut besucht war die Havellandhalle am Samstag Nachmittag, als die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland zum Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Blau-Weiß Wusterwitz antrat. Die Köpke-Truppe wollte an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und sich so an der Tabellenspitze behaupten. Puhl, Luong und Fengler standen nicht zur Verfügung. Zehn Spieler und zwei Torhüter reichten allerdings aus, um gegen schwach besetzte Gäste (sechs Spieler, zwei Torhüter) personell überlegen zu sein. Also war klar, was Köpke von seiner Mannschaft erwartete. Schnelles Spiel aus einer sicheren Deckung heraus war die Vorgabe des Trainers.
Doch die Anfangsphase bestimmten die Gäste. Die HSG fand nur schlecht ins Spiel. So lag man schnell mit 0:3 (4.) hinten. Gelang es der HSG, in der Deckung vernünftig zu stehen, konnte man die Wusterwitzer Angriffe vereiteln und leichte eigene Tore erzielen. Per Konter glich man in der 8. Minute zum 3:3 aus. Doch die Deckung war in dieser ersten Halbzeit das Problem. Immer wieder erlaubte man dem Wusterwitzer Rückraum unbedrängte Würfe auf das HSG-Tor. Man lief über weite Strecken einem Rückstand hinterher (5:7; 15.). Bis zur 20. Minute gelang es der HSG nicht, Konstanz in das eigene Spiel zu bekommen (8:10). Dann ließen scheinbar die Kräfte der Gäste nach. Sebastian Pitsch, der mittlerweile im HSG-Tor stand, zeigte, dass er einen guten Tag erwischt hatte. Bis zum Ende der Halbzeit ließ er kein Tor mehr zu. Auch die Deckung stand nun besser und so konnte man oft mit einfachen Kontertoren erfolgreich sein. Bis zur Halbzeit drehte man das Spiel und konnte mit 13:10 in die Halbzeit gehen.
Mit der Leistung seiner Mannschaft war Köpke noch nicht zufrieden. Zu einfach war es für die Gäste zu Teil, Tore zu erzielen. Auch das geforderte hohe Tempo konnte nur phasenweise umgesetzt werden. Man musste nun konsequent den Vorteil der größeren Spielerdecke ausnutzen, um sicher die beiden Punkte einzufahren.
Nach zwei vergebenen Angriffen kam die HSG in Gang. Das Zusammenspiel Deckung – Torhüter funktionierte nun besser und so konnte man den Vorsprung Tor um Tor erhöhen. Immer wieder waren es Fandry oder Woizick, die per Konter erfolgreich waren. Wusterwitz gelang erst in der 43. Minute das erste Tor der zweiten Hälfte. Bis dahin war allerdings die Entscheidung schon gefallen, denn die HSG führte mit 19:11. Diese Chance nutzte Köpke, um allen Spielern Spielzeit zu geben. Wusterwitz war stehend ko und sehnte nur noch den Schlußpfiff herbei. Die Westhavelländer nutzten allerdings die Möglichkeit, das Torverhältnis zu verbessern. Nach sechzig Minuten wurde das Spiel beim Stand von 27:16 abgepfiffen.
Nach einer schwachen Anfangsphase kam die HSG besser ins Spiel und konnte sich aufgrund der größeren Personaldecke am Ende klar durchsetzen. Dabei zeigte die Mannschaft allerdings Schwächen in der Deckung, die Wusterwitz jedoch nur phasenweise ausnutzen konnte. Für Köpke war es nicht das ansehnlichste Spiel. An die Leistung gegen Oranienburg konnte seine Mannschaft leider nicht anknüpfen. Doch wichtig war für ihn, dass seine Mannschaft das Spiel in der ersten Hälfte drehen konnte und nach der Vorentscheidung in der 45. Minute nicht nachgelassen hat. Nun hat er vier Wochen Zeit, weiter mit seiner Truppe zu arbeiten, ehe man am 8.Dezember bei Hansa Wittstock antritt. Durch die Niederlage von Liebenwalde steht die HSG nun allein an der Spitze der Tabelle.
Es spielten: Wilke, Pitsch im Tor; Munk (1), Fandry (6), Dohrn, Melzer (2), Söchting (4), Beck, Andert (1), Woizick (5), Hilgendorf (1), Köpke (7).




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» 1. Männer

Knappe Niederlage zum Abschluss einer tollen Saison
04.05.2013
Spielbericht sehen
Meister meisterlich
27.04.2013
Spielbericht sehen
Meisterschaft eingefahren!
24.03.2013
Spielbericht sehen
Schwaches Spiel – deutlicher Sieg
09.03.2013
Spielbericht sehen
Knapper Sieg dank starker erster Halbzeit
02.03.2013
Spielbericht sehen
Glanzloser Sieg
24.02.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Auswärtssieg
16.02.2013
Spielbericht sehen
Ungefährdeter Heimsieg
26.01.2013
Spielbericht sehen
12 Melzer-Tore reichen nicht zum Sieg
19.01.2013
Spielbericht sehen
Erfolgreicher Auftakt
12.01.2013
Spielbericht sehen
Mit einem Arbeitssieg in die Winterpause
08.12.2012
Spielbericht sehen
Mit einem Arbeitssieg an die Tabellenspitze
10.11.2012
Spielbericht sehen
Sehr gute 50 Minuten
03.11.2012
Spielbericht sehen
Wiedergutmachung
27.10.2012
Spielbericht sehen
Erste Halbzeit komplett verschlafen (Pokal)
20.10.2012
Spielbericht sehen
HSG legt nach, ohne zu überzeugen
30.09.2012
Spielbericht sehen
Der erhoffte und langersehnte Sieg ist perfekt
22.09.2012
Spielbericht sehen
Ein Sieg lässt noch auf sich warten
15.09.2012
Spielbericht sehen
Es reichte leider nur zum Unentschieden
09.09.2012
Spielbericht sehen
Der erste Schritt in die richtige Richtung
02.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de