Spielberichte



Der erste Schritt in die richtige Richtung

(Spieltag: 02.09.2012)

Das erste Pflichtspiel der Saison bestritten die neu formierten Landesliga-Handballer der HSG Westhavelland im Pokal gegen die Verbandsligamannschaft des SV Rot-Weiß Werneuchen. Allerdings sollte dieses Spiel lediglich als weiteres Vorbereitungsspiel genutzt werden, denn das Hauptaugenmerk legt Stefan Köpke als neuer Spielertrainer der Mannschaft auf die kommende Saison. Kevin Melzer, Tobias Hilgendorf und John Luong standen nicht zur Verfügung, trotzdem startete am Sonntag eine schlagkräftige Truppe in das Spiel.
In der Anfangsphase zeigten die Gäste aus Werneuchen, dass sie besser eingespielt sind als die HSG. Schnell führten sie mit 0:2, nachdem die HSG die eigenen Angriffe vergab. Doch ab der fünften Minute kamem die Westhavelländer, gerade in der Deckung besser ins Spiel. Immer wieder gelang es, die Rückraumspieler aus Werneuchen am Torwurf zu hindern oder man fing den Ball im Aufbauspiel ab, um so einfache Kontertore zu erzielen. Normen Söchting konnte in der siebenten Minute zum 3:3 ausgleichen. In dieser Phase war das Spiel völlig ausgeglichen. Ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen. Die Gäste konnten in den folgenden Angriffen immer vorlegen, doch die HSG blieg drann und egalisierte den Vorsprung immer wieder. In der zehnten Minute stand es so 6:6. Nach starken Deckungsaktionen, in denen die Gäste meist nicht einmal zum Torwurf kamen, konnte sich die HSG auf 9:6 absetzen. Allerdings ließ man einige Chancen leichtfertig aus, um den Vorsprung weiter zu erhöhen. In der 15. Minute nahm der Gästetrainer seine Auszeit, um seine Mannschaft wieder auf die richtige Spur zu bringen. Doch die HSG blieb ihrer Linie treu. In der Deckung packte man zu und unterstütze seinen Nebenmann und wenn einmal ein Ball aufs HSG-Tor kam, war Fabian Wilke häufig zur Stelle und entschärfte die Würfe der Gäste. Trotz einiger Unzulänglichkeiten im Angriff, konnte sich die HSG bis zur 25. Minute auf 13:8 absetzen. Selbst in Unterzahl verhinderte man Gegentore. Ein engagierter Schlussspurt bis zur Halbzeit ließ den Vorsprung auf 15:8 ansteigen.
Stefan Köpke, der das Spielfeld kurz vor der Halbzeit angeschlagen verlassen musste, fand offensichtlich die richtigen Worte in der Kabine, denn die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Jeder eingesetzte Spieler glaubte an die Chance, dieses Spiel zu gewinnen und brachte die entsprechende Einstellung auf das Parkett.
In einigen Situationen aggierte man zwar etwas übermütig, doch die Gäste konnten daraus kein Kapital schlagen. Die HSG hatte den Gegner absolut im Griff. Von der besseren Eingespieltheit der Gäste war nichts mehr zu sehen. Vielmehr versuchten die Angreifer mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Immer wieder reagierten die kleinlich pfeiffenden Schiedsrichter mit Zwei-Minuten-Strafen gegen die HSG, doch auch in Unterzahl gelangen immer wieder erfolgreiche Kontersituationen. Auch Sebastian Pitsch im Tor der HSG konnte an die Leistung von Fabian Wilke anknüpfen und hielt seine Mannschaft so auf der Siegerstrasse. Nach 45 Minute führte die HSG mir 22:14 und keiner der gut 100 Zuschauer glaubte daran, dass dieses Spiel verloren gehen könnte. Auch in der Schlussviertelstunde änderte sich an diesem Bild nichts. Souverän spielte die HSG das Spiel zu Ende und gewann am Ende absolut verdient mit 27:20.
Hervorzuheben ist sicher die Leistung im Deckungsverbund der HSG. Doch die beiden Torhüter Fabian Wilke und Sebastian Pitsch boten eine sehr gute Leistung dahinter. Norman Söchting, der besonders in der Abwehr aber auch im Angriff sehr stark spielte und sieben Tore erzielte, ist sicher hervorzuheben. Ansonsten konnte man eine geschlossene Mannschaftsleistung mit dem ständigen Willen, zu gewinnen, beobachten.
Für Stefan Köpke war es ein Sieg, der besonders aufgrund der sehr ansprechenden Deckungsleistung verdient ist. Im Angriff gibt es sicher noch Verbesserungspotential. Bedenkt man, dass noch drei Spieler gefehlt haben, kann man auf jeden Fall zuversichtlich in die Saison starten. Bereits am kommenden Sonntag bestreitet die HSG das erste Punktspiel gegen die TSG Liebenwalde. Anwurf ist um 16:00 Uhr in Rathenow.

Es spielten: Fabian Wilke und Sebastian Pitsch im Tor; Tim Munk (3), Enrico Puhl, Erik Dohrn (1), Norman Söchting (7), Maik Beck (2), Fabian Woizick (2), Christopher Fengler (1), Pascal Fandry (8), Stefan Köpke (3)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2012/2013


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» 1. Männer

Knappe Niederlage zum Abschluss einer tollen Saison
04.05.2013
Spielbericht sehen
Meister meisterlich
27.04.2013
Spielbericht sehen
Meisterschaft eingefahren!
24.03.2013
Spielbericht sehen
Schwaches Spiel – deutlicher Sieg
09.03.2013
Spielbericht sehen
Knapper Sieg dank starker erster Halbzeit
02.03.2013
Spielbericht sehen
Glanzloser Sieg
24.02.2013
Spielbericht sehen
Glücklicher Auswärtssieg
16.02.2013
Spielbericht sehen
Ungefährdeter Heimsieg
26.01.2013
Spielbericht sehen
12 Melzer-Tore reichen nicht zum Sieg
19.01.2013
Spielbericht sehen
Erfolgreicher Auftakt
12.01.2013
Spielbericht sehen
Mit einem Arbeitssieg in die Winterpause
08.12.2012
Spielbericht sehen
Mit einem Arbeitssieg an die Tabellenspitze
10.11.2012
Spielbericht sehen
Sehr gute 50 Minuten
03.11.2012
Spielbericht sehen
Wiedergutmachung
27.10.2012
Spielbericht sehen
Erste Halbzeit komplett verschlafen (Pokal)
20.10.2012
Spielbericht sehen
HSG legt nach, ohne zu überzeugen
30.09.2012
Spielbericht sehen
Der erhoffte und langersehnte Sieg ist perfekt
22.09.2012
Spielbericht sehen
Ein Sieg lässt noch auf sich warten
15.09.2012
Spielbericht sehen
Es reichte leider nur zum Unentschieden
09.09.2012
Spielbericht sehen
Der erste Schritt in die richtige Richtung
02.09.2012
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de