Spielberichte



Ein Zittersieg wurde eingefahren!

(Spieltag: 19.02.2012)

Äußerst knapp mit 27:26 Toren gewinnt die A-Jugend der HSG Westhavelland das wichtige Heimspiel gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst
Immerhin hatten etwa 20-30 Zuschauer den Weg in die Premnitzer Sporthalle gefunden, um den Jungs um Trainer Peter Awe und Günter Krücken den nötigen Rückhalt für dieses wiederum sehr wichtige Spiel in der Brandenburgliga zu geben. Leider wurde wieder nicht von Beginn an zu der richtigen Form gefunden, und es wurden sich bietende Torchancen reihenweise einfach liegen gelassen und drei 7 Meter verworfen. Es war einfach alles nur Stückwerk. Marcel Göss im Gehäuse der HSG hielt die Mannschaft mal wieder durch eine gute Leistung im Spiel.
Bis zur 21. Minute beim Stand von 12:6 sah die HSG wie der sichere Sieger aus. Doch dann riss der Spielfaden plötzlich. Der Gast hatte eigentlich nicht so viel mehr zu bieten und war nur in Überzahl- Situationen gefährlich. Doch davon gab es leider reichlich, denn die Schiris verhängten immerhin 7 mal 2 Minuten gegen die HSG Westhavelland. Bis zur Pause konnte Ahrensdorf wieder Anschluss finden und verkürzte auf 14:11.
Bedenkliche Mienen in der Kabine waren die Folge. Kombinationen, die auch angesagt werden sollen, forderten die Trainer. Eine geschlossene Mannschaftsleistung wie im Spiel gegen Finsterwalde wollten sie sehen.
Und so begann die zweite Hälfte wie die erste endete. Nichts zu sehen von einstudierten Kombinationen oder einfaches Kreuzen. Jeder versuchte, sein Ding zu machen, was kläglich misslang. Als dann auch noch der gefährlichste Werfer, Fabian Woizick, in persönliche Obhut (Manndeckung) genommen wurde(45. Minute), war es mit einem geordneten Spielaufbau völlig aus. Diese Maßnahme zeigte sich als äußerst wirksam, denn der Gast konnte erstmals in diesem Spiel den Ausgleich zum 19:19 erreichen.  Auszeit der HSG Westhavelland war angesagt und sollte Ruhe in die Reihen bringen. Mit zwei Glanzparaden von Marcel Göss hintereinander führte zu einer etwas stabileren Spielweise. Doch Ahrensdorf ließ sich nicht so einfach abschütteln und behielt immer den Anschluss am Geschehen. In dieser Phase des Spiels konnte Fabian Woizick seiner persönlichen Bewachung dreimal entkommen und für die HSG auch treffen.  Als dann jedoch Dominik Kuhn in der 59.  Minute beim Spielstand von 26:25 einen 7 Meter vergab, war natürlich die Stimmung auf der Bank und auf den Rängen auf dem Nullpunkt angekommen. Die Folge war, dass Ahrensdorf in der 60. Minute den Ausgleich zum 26:26 erzielte. Es waren noch genau 20 Sekunden zu spielen, da fasste sich Michael Hahn ein Herz und setzte sich mit einem starken 1:1 Spiel am Kreis durch, wurde jedoch unsanft vom Gegner behindert. Und so gab es den fälligen 7 Meter für die Heimmannschaft. Die Verantwortung übernahm Fabian Woizick, und er traf zum 27:26.  Das war dann auch der Endstand in dieser Zitterpartie. In der nachfolgenden Mannschaftsberatung kamen die Führungsspieler Dominik Kuhn und Fabian Woizick einhellig zu dem Schluss, dass es der Mannschaft schon etwas an Kondition mangelt. Das hörten die Trainer natürlich gerne, und es soll nun im Training bereinigt werden.  
Am Sonntag den 26.02.2012 geht die Reise in die Lausitz-Arena zum LHC Cottbus II. Anpfiff ist dort um 12.00 Uhr. Der LHC ist zurzeit mit 9:13 Punkten 5. der Tabelle (HSG 8:18; 9.).
Das Heimspiel konnte die HSG mit 27:19 gewinnen. Somit erscheint ein erneuter Erfolg im Bereich des Möglichen zu liegen und könnte eine weitere Verbesserung der Tabellensituation bringen.
Für die HSG spielten:
Marcel Göss, Chris Markgraf und Martin Enseleit im Tor, Antony Witt(4), Nicolas Schöndube, Fabian Woizick(10/3), Maximilian Eckert, Christoph Peters(1), Dominik Kuhn(7), Oliver Dahlenburg, Michael Hahn(4), Markus Schultze, John Felix Luong(1), Julius Konschak,
 
Dieter Lang                                                                      
 




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2011/2012


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» männl. Jugend A

Eine erneute Heimschlappe!
24.03.2012
Spielbericht sehen
Ein erneuter Zittersieg wurde eingefahren!
03.03.2012
Spielbericht sehen
Ein war ein einziges Desaster!
26.02.2012
Spielbericht sehen
Ein Zittersieg wurde eingefahren!
19.02.2012
Spielbericht sehen
Es ist vollbracht!
11.02.2012
Spielbericht sehen
Nun wird es Zeit, einen Sieg einzufahren!
28.01.2012
Spielbericht sehen
Es hat leider wieder nicht zum Heimsieg gereicht.
14.01.2012
Spielbericht sehen
Von vorn herein auf verlorenem Posten
03.12.2011
Spielbericht sehen
In diesem Spiel war mehr drin
26.11.2011
Spielbericht sehen
Die Erfolgsserie ist gerissen
08.11.2011
Spielbericht sehen
Mehr Krampf als Kampf und trotzdem gewonnen
29.10.2011
Spielbericht sehen
Die ersten Pluspunkte geholt!
22.10.2011
Spielbericht sehen
Es hat wieder nicht zum Sieg gereicht
01.10.2011
Spielbericht sehen
Erste Halbzeit sehr gut, die zweite grottenschlecht!!
24.09.2011
Spielbericht sehen
Gut gekämpft- aber nicht gewonnen!!
17.09.2011
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de