Spielberichte



Zwei wichtige Punkte - mehr nicht

(Spieltag: 17.03.2012)

Am vergangenen Samstag reiste die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland nach Finsterwalde, um gegen den Tabellenletzten der Brandenburgliga die nächsten Punkte einzufahren. Mit voller Truppe, lediglich Fandry und Hilgendorf waren nicht dabei, wollte man an die Leistungen der Vorwochen anschließen und den dritten Sieg in Folge einfahren, um sich aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Klar war, dass die Gastgeber versuchen werden, jeden Strohhalm zu greifen, egal, wie dünn er ist. Seit Jahren wehren sie sich erfolgreich gegen den Abstieg.
Es kam also für die HSG nicht darauf an, einen Schönheitspreis für Handball zu gewinnen, sondern den Kampf anzunehmen. Aus einer stabilen Deckung heraus wollte man dem Gegner das überzeugende Angriffsspiel der letzten Spiele aufdrängen.
Dass dieses Spiel ein hartes Stück Arbeit werden sollte, zeigte bereits die Anfangsphase. Finsterwalde agierte aus einer aggressiven Deckung und setzte sich im Angriff meist durch Einzelaktionen durch. Der HSG gelang es nur selten, die Deckung der Gastgeber spielerisch zu überwinden. So stand es nach zehn Minuten 6:6. Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt durch Nervosität, technische Fehler und Fehlwürfe. Aufgrund einer Überzahlsituation zugunsten der HSG gelang es, sich etwas abzusetzen (7:10; 16.). Doch auch das gab nicht die nötige Sicherheit. Reihenweise wurden gute Tormöglichkeiten vergeben. Auch die sonst so gute Deckungsarbeit ließ die HSG in diesem Spiel vermissen. So blieb Finsterwalde bis zur Halbzeit auf Tuchfühlung. Beim Stand von 14:16 für die HSG wurden die Seiten gewechselt.
Die Analyse der ersten Hälfte viel einfach aus. Die Mannschaft, die am längsten bereit ist zu kämpfen, würde dieses Spiel gewinnen. In der Deckung wollte die HSG in der zweiten Hälfte noch defensiver agieren, um das Einlaufen der Außenspieler zu unterbinden. Im Angriff sollte versucht werden, den manngedeckten Jens Riedel mehr ins Spiel einzubinden.
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnte die HSG den Vorsprung erhöhen und führte nun 16:20. Doch dann gab es eine doppelte Zeitstrafe gegen die HSG. Allerdings konnten die Gastgeber daraus kein Kapital schlagen. Die HSG erhöhte in dieser Phase den Vorsprung und führte nun mit 18:24. Auf diesem Niveau pendelte sich der HSG-Vorsprung ein. Bis zum 27:23 hatte man das Spiel im Griff, allerdings ohne zu überzeugen. Doch dann kam die altbekannte Auszeit der HSG, in der nichts mehr gelang. Reihenweise Fehlabspiele oder Fehlwürfe ließen die Gastgeber wieder zurück kommen. Angetrieben von ihren Zuschauer verkürzten sie Tor um Tor und waren beim 27:28 in der 52. Minute dran. Dazu kam die dritte Zeitstrafe und damit die rote Karte gegen Erik Dohrn. Das Spiel stand auf der Kippe. Doch dank Fabian Wilke im Tor der HSG gelang es Finsterwalde nicht, den Ausgleich zu erzielen. Als die HSG in der 59. Minute durch Jens Riedel per Siebenmeter das 28:30 erzielen konnte, war der Sieg perfekt. Noch eine Parade von Wilke und ein Tor durch Köpke ließen die HSG dieses schwache Brandenburgligaspiel als Sieger beenden (28:31).
Die Freude bei der Mannschaft und dem HSG-Anhang war entsprechend groß, denn man hatte trotz einer durchwachsenen Leistung ganz wichtige Punkte eingefahren. Durch diesen Sieg hat die HSG nun 14 Punkte auf dem Konto und rutscht auf einen beruhigenden 7.Tabellenplatz vor. In einem kampfbetonten Spiel hat man am Ende den größeren Willen gehabt.
In der kommenden Woche muss man wenigstens die gleiche Einstellung an den Tag legen, ergänzt um die spielerischen Fähigkeiten der letzten Wochen, denn man begrüßt den aktuellen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten aus Werder in der Premnitzer Sporthalle.
Der Dank der Mannschaft geht an die Bäckerei Wernsdorf, die bereits in der gesamten Saison die Kaffeepausen bei Auswärtsfahrten versüßen.

Es spielten: Pitsch, Wilke im Tor; Woite, Puhl, Dohrn (3), Melzer (7), Müller (2), Zarbock, Haase (4), Söchting (3), Woike, Köpke (5), Riedel (7).





« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2011/2012


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» 1. Männer

Toller Abschluss einer durchwachsenen Saison
19.05.2012
Spielbericht sehen
Beeindruckende Leistung zum Saisonabschluss
05.05.2012
Spielbericht sehen
Verdienter Sieg
29.04.2012
Spielbericht sehen
Selbst geschlagen
21.04.2012
Spielbericht sehen
Wie befürchtet
24.03.2012
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte - mehr nicht
17.03.2012
Spielbericht sehen
50 Minuten überzeugend
10.03.2012
Spielbericht sehen
Auswärtserfolg erkämpft
03.03.2012
Spielbericht sehen
Ein Spiel geht über zwei Halbzeiten
25.02.2012
Spielbericht sehen
Erste Halbzeit komplett verschlafen
11.02.2012
Spielbericht sehen
Wieder sieglos
28.01.2012
Spielbericht sehen
Selbst besiegt
21.01.2012
Spielbericht sehen
Erfolgreich ins neue Jahr
14.01.2012
Spielbericht sehen
Gelungener Jauhresausklang
10.12.2011
Spielbericht sehen
Arbeitssieg gegen Wusterwitz
03.12.2011
Spielbericht sehen
Lehrstunde für die HSG
26.11.2011
Spielbericht sehen
Pokalfight gewonnen
19.11.2011
Spielbericht sehen
Endlich die ersten Punkte
12.11.2011
Spielbericht sehen
Kellerduell verloren
05.11.2011
Spielbericht sehen
Fehlende Einstellung?
29.10.2011
Spielbericht sehen
Gekämpft, trotzdem klar verloren
23.10.2011
Spielbericht sehen
Ein Sieg, mehr nicht (Pokal in Luckenwalde)
15.10.2011
Spielbericht sehen
Unzureichende Vorstellung der HSG
01.10.2011
Spielbericht sehen
Mangelhafte Chancenverwertung
24.09.2011
Spielbericht sehen
Am Ende nicht belohnt
17.09.2011
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de