Spielberichte



Am Ende nicht belohnt

(Spieltag: 17.09.2011)

Am Samstag startete die neu formierte erste Männermannschaft der HSG Westhavelland in die Brandenburgligasaison 2011/2012. Dazu reiste man nach Rangsdorf, um gegen einen alten Bekannten der vergangenen Jahre anzutreten. Trotz des Zusammenschlusses aller Handballkräfte des Havellandes standen Ralf Hanke, der die Mannschaft an diesem Tag an der Seitenlinie leitete, gerade 11 Spieler und drei Torhüter zur Verfügung. Die HSG ging selbstbewusst in die Partie und wollte von Anfang an das vorhandene Potential abrufen.
In der Anfangsphase, die bestimmt war von Fehlangriffen auf beiden Seiten, konnte sich die HSG leichte Vorteile erarbeiten. Durch Tore von Melzer (2), Köppke (2) und Riedel und Paraden durch Wilke führte man nach 10 Minuten 3:5. Allerdings musste die HSG bis zu diesem Zeitpunkt schon drei Zeitstrafen verkraften. Dass Kevin Melzer bereits zweimal hinausgestellt wurde, zwang Ralf Hanke zu Veränderungen im Deckungsblock. Woike und Melzer wechselten in der Deckung. Mangelhafte Angriffsarbeit mit einem Fehlabspiel und drei Fehlwürfen in Folge brachten Rangsdorf in Führung (8:6; 16.). Dabei war zu erkennen, dass die Gastgeber ihr bekanntes Konterspiel der vergangenen Jahre weiterhin konsequent betrieben. Bis zur 20. Minute (10:7) hatte Hanke genug gesehen und forderte von seinen Spielern in der Auszeit mehr Biss in der Abwehr und Konzentration im Angriff. Das schienen die Spieler verstanden zu haben, denn man kämpfte sich zurück ins Spiel (12:11; 24.). Doch die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten noch einmal den Gastgebern. Sie setzten sich bis zur Pause auf 15:12 ab.
Mit mehr Konzentration im Angriff sollte in diesem Spiel noch alles drin sein. Macht man selbst keine Fehler, kann der Gegner auch keine einfachen Tore werfen. Die Einstellung stimmte in den ersten dreißig Minuten, jetzt musste man sich bloß noch dafür belohnen.
Doch der Start der HSG in die zweite Halbzeit war noch nicht der Durchbruch. Man warf zwar Meist durch Siebenmeterentscheidungen Tore, konnte aber in den ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit die Gegentore nicht verhindern. So stand es nach 37 gespielten Minuten 20:16. Das Spiel war geprägt von vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten. So plätscherte es bis zur 50. Minute mit drei bis vier Toren Rückstand dahin. Doch in der Schlussphase, die wieder durch Fehler auf beiden Seiten geprägt war, konnte die HSG kämpferisch noch einmal punkten. Melzer und Hupka verkürzten in der 52. Minute auf 27:25. Rangsdorf nahm die Auszeit. Hanke forderte noch einmal Ruhe und Struktur in den eigenen Aktionen. Doch es gelang nicht, den entscheidenden Punkt zu setzen. Hektik und Fehlwürfe führten wieder zum Vier-Tore-Rückstand in der 56. Minute (29:25). Doch die HSG gab nicht auf. Durch Melzer und Köpke (2) konnte man bis 40 Sekunden Vor Schluss auf 30:29 verkürzen. Zehn Sekunden vor Abpfiff verwirft Rangsdorf, doch der HSG gelingt kein Torwurf mehr, sodass man sich nach 60 Minuten knapp geschlagen geben musste.
Fazit aus diesem Spiel kann nur sein, dass die HSG mithalten kann. Kämpferisch haben die Spieler alles gegeben, wurden dafür aber leider nicht belohnt. Viele Fehlwürfe und Zwei-Minuten-Strafen verhinderten ein besseres Ergebnis. Man wird das Positive aus diesem Spiel herausziehen, um kommende Woche die Punkte zu Hause einzufahren. Dann wird der HC Spreewald zu Gast in der Havellandhalle sein.
Es spielten: Pitsch, Wilke, Stolle im Tor; Söchting, Dohrn (3), Melzer (6), Schmidt (1), Müller (2), Zarbock, Hupka (3), Woike, Fandry (1) Köpke (3), Riedel (10)



« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2011/2012


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» männl. Jugend A
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» männl. Jugend E


Archiv

» 1. Männer

Toller Abschluss einer durchwachsenen Saison
19.05.2012
Spielbericht sehen
Beeindruckende Leistung zum Saisonabschluss
05.05.2012
Spielbericht sehen
Verdienter Sieg
29.04.2012
Spielbericht sehen
Selbst geschlagen
21.04.2012
Spielbericht sehen
Wie befürchtet
24.03.2012
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte - mehr nicht
17.03.2012
Spielbericht sehen
50 Minuten überzeugend
10.03.2012
Spielbericht sehen
Auswärtserfolg erkämpft
03.03.2012
Spielbericht sehen
Ein Spiel geht über zwei Halbzeiten
25.02.2012
Spielbericht sehen
Erste Halbzeit komplett verschlafen
11.02.2012
Spielbericht sehen
Wieder sieglos
28.01.2012
Spielbericht sehen
Selbst besiegt
21.01.2012
Spielbericht sehen
Erfolgreich ins neue Jahr
14.01.2012
Spielbericht sehen
Gelungener Jauhresausklang
10.12.2011
Spielbericht sehen
Arbeitssieg gegen Wusterwitz
03.12.2011
Spielbericht sehen
Lehrstunde für die HSG
26.11.2011
Spielbericht sehen
Pokalfight gewonnen
19.11.2011
Spielbericht sehen
Endlich die ersten Punkte
12.11.2011
Spielbericht sehen
Kellerduell verloren
05.11.2011
Spielbericht sehen
Fehlende Einstellung?
29.10.2011
Spielbericht sehen
Gekämpft, trotzdem klar verloren
23.10.2011
Spielbericht sehen
Ein Sieg, mehr nicht (Pokal in Luckenwalde)
15.10.2011
Spielbericht sehen
Unzureichende Vorstellung der HSG
01.10.2011
Spielbericht sehen
Mangelhafte Chancenverwertung
24.09.2011
Spielbericht sehen
Am Ende nicht belohnt
17.09.2011
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de