Spielberichte



Furioser Auswärtssieg der HSG 2.Männer

(Spieltag: 02.04.2011)

Ein grandioses Spiel lieferten die 2.Männer am Samstag als Gast des SV Blau / Weiß Perleberg ab. Die Reise dorthin konnten nur 12 Spieler antreten, weil einige Stammspieler berufsbedingt fehlten. Auch bei den nominierten war der ein oder andere Spieler nach der schon langen Saison angeschlagen.
Vor Spielbeginn wurden von Trainer Totzauer die richtigen Worte gefunden. Man könne das Fehlen der Stammspieler nicht ändern, und jeder solle sein vorhandenes Potential abrufen. Auf keinen Fall darf man sich der sehr jungen Mannschaft von Perleberg ihr schnelles Spiel aufzwingen lassen. Ein besonderer Dank galt dann noch Yves Bursian, der kurzfristig auf der Spielgestalterposition einsprang.
Aus einer sehr sicheren Deckung heraus ließ man die Perleberger anfangs agieren. Durch das Verschieben der Deckung zum Ballführenden wurden die Räume eng gemacht und der Gegner gezwungen Abspielfehler zu begehen. Selber in Ballbesitz wurden die Angriffe ruhig und zum Teil in aufreizend sicherer Manier vorgetragen und effizient vollendet. Sehr schöne Eins zu Eins Situationen am Kreis, wunderbar freigespielte Außen waren der Garant dafür, dass sich die HSG von Anfang an auf der Siegerstrasse befand. In den ersten 30 Minuten passte wirklich alles, und selbst die Gästezuschauer honorierten einige Szenen mit Applaus. Der Druck ging von jedem Mannschaftsteil aus, wobei in der ersten Halbzeit Mike Andro von der rechten Außenbahn kaum zu stoppen war. Energiegeladen und zielsicher nutzte er seine Chancen.
Ein schneller Rückzug an den eigenen Strafraum und ein toll aufgelegter Tobias Lange im Tor ließen selbst den gefährlichsten Rückraumspieler der Heimmannschaft verzweifeln. Über die Stationen 5:1 und 11: 5 ging es beim Halbzeitstand von 15 : 6 in die verdiente Pause. Hier gab es dann vom Trainer nichts zu bemängeln. Er lobte die hohe Quote von 24 vorgetragenen Angriffen und 15 Toren. Es war wohl mit die beste erste Halbzeit der gesamten Saison. In den Augen und Gesichtern der Spieler sah man, dass jeder auf diesem Niveau weiter arbeiten wollte.
Der Stammsechser begann auch die zweiten 30 Minuten. Es wurde genauso ruhig und zielstrebig gespielt wie in den ersten 30 Minuten. Auch aufkommende Hektik und verbale Entgleisungen der Heimmannschaft und dort speziell des Trainers konnten die Rathenower an diesem Tag nicht beeindrucken. Einziges Manko war nun, dass die Chancen doch nicht mehr ganz so konsequent genutzt wurden wie noch zuvor. Das mag aber auch dem geschuldet sein, dass der Trainer der HSG jedem Spieler seinen Einsatz gab und damit das ein oder andere nicht ganz so rund lief. Das waren aber bei dieser Partie nur Schönheitsfehler ,und die hatten keine Auswirkung auf den hervorragenden Gesamteindruck. Besonders fiel auch auf, dass es an diesem Tag kaum Schwächen in der Abwehr gab. Es wurde kommuniziert und sich gegenseitig geholfen.
Wenn man bei diesem Spiel jemand herausheben sollte, so wären es die 3 erfolgsreichsten Schützen Andro,Wahlsdorf und Ochsenfeld sowie der in der zweiten Halbzeit in guter Manier aufspielende Tim Munk.
Beim Endstand von 25 : 18 pfiffen die unsicher wirkenden Schiedsrichter eine Partie ab, in der die Rathenower einen furiosen Auswärtssieg erspielten. Jetzt sind es noch 3 Partien, die die HSG vom Meistertitel trennen.
Am kommenden Samstag trifft das Totzauer – Team um 15 Uhr in der Havellandhalle auf die Mannschaft aus Pritzwalk. Es ist eine interessante Konstellation, denn in dieser Saison ist man noch nicht aufeinander getroffen. Durch eine merkwürdige Spielplangestaltung treffen beide Mannschaften innerhalb einer Woche zweimal aufeinander.
Die Zuschauer erwartet mit Sicherheit ein spannendes und schönes Spiel. Denn die Meßlatte nach diesem Auswärtsspiel wurde sehr hoch gelegt.

Aufstellung : Rahn,Lange ; Bursian, Semmler, Schulzki,Wahlsdorf,Unger,Munk,Andro,
Ochsenfeld,Gröning,Schneider





« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2010/2011


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D


Archiv

» 2. Männer

Die HSG II erkämpfte die Meisterschaft
30.04.2011
Spielbericht sehen
Eine Hand schon an der Meisterschale
17.04.2011
Spielbericht sehen
Ein Arbeitssieg der HSG II
09.04.2011
Spielbericht sehen
Furioser Auswärtssieg der HSG 2.Männer
02.04.2011
Spielbericht sehen
Der Meisterschale ein Stück näher
19.03.2011
Spielbericht sehen
Souveräner Heimsieg der HSG II
19.02.2011
Spielbericht sehen
Sieg gegen den Tabellenführer
29.01.2011
Spielbericht sehen
Die Tabellenführung übernommen
27.11.2010
Spielbericht sehen
Den Heimnimbus bewahrt
13.11.2010
Spielbericht sehen
Die HSG II führte den Spitzenreiter vor
30.10.2010
Spielbericht sehen
Auswärtsieg der HSG II
03.10.2010
Spielbericht sehen
20 Minuten fehlten zum Sieg
25.09.2010
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de