Spielberichte



Dritter Sieg in Folge

(Spieltag: 22.01.2011)

Nach zwei Siegen in Folge stand am Samstag das nächste wichtige Spiel für die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow auf dem Plan. Dazu war die zweite Vertretung des Oranienburger HC zu Gast in der Rathenower Havellandhalle. Aus dem Hinspiel, das in letzter Sekunde verloren wurde, wusste man, dass der Gegner nach einer Umstrukturierung der Mannschaft in dieser Saison aus jungen, dynamischen sowie erfahrenen Spielern besteht, die immer über 60 Minuten an ihre Chance glauben. Also war klar, dass es wieder einem enormen Kraftaufwand bedarf, um zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einzusammeln. Mirko Schulz hatte einen kompletten Kader zur Verfügung. Auch Sven Hammermeister war wieder dabei.
In der Spielansprache war klar, dass das Hauptaugenmerk auf die Deckungsarbeit gelegt werden musste. Wieder sollte die Mannschaft versuchen, variabel und aggressiv zu stehen, um so den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen. Im Angriff sollte das Kombinationsspiel forciert werden, um sich so gute Möglichkeiten zu erarbeiten. Wenn diese dann konsequenter genutzt werden können, als vergangene Woche in Wildau, sollte einem Sieg nichts im Weg stehen.
In der Anfangsphase konnte die HSG diese Vorgaben sehr gut umsetzen. Aus einer sicheren, kompakten Deckung mit einem guten Torhüter dahinter konnte man in den ersten fünf Minuten einen 4:2 Vorsprung herauswerfen. Durch zwei nicht erfolgreiche Angriffe konnten die Gäste in der siebenten Minute wieder ausgleichen (4:4), ehe sich die HSG nach und nach absetzen konnte. Immer wieder war eine gute Zusammenarbeit zwischen Deckung und Torhüter zu beobachten. So gelang es in der ersten Halbzeit, 13 Angriffe abzufangen bzw. den Torwurf zu vereiteln. Das war natürlich der Grundstein für einen beruhigenden Spielverlauf. Im Angriff wurde bis auf wenige Ausnahmen konsequent gespielt. Nur acht Angriffe, die in der ersten Halbzeit nicht genutzt wurden, führten zur 13:8 Führung zur Halbzeit.
Zufriedenheit bestimmte die Halbzeitansprache. Aber es war klar, dass gerade die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit mitentscheidend über den Ausgang des Spiels sein werden. Gelingt es hier, den Gegner auf Distanz zu halten, werden die Weichen auf Sieg gestellt. Notwendig war also weiterhin die richtige Einstellung in der Deckung sowie Konzentration im Angriff.
Wie schon vergangene Woche kamen die HSG-Spieler gut aus der Halbzeit. Immer wieder gelang es den Hausherren, Angriffe des OHC zu vereiteln, um im Gegenzug selbst erfolgreich zu sein. Bis zur 38. Minute konnte man das Ergebnis auf 19:10 hochschrauben. Die Oranienburger reagierten darauf mit einer Manndeckung gegen Riedel. Doch hieraus sollten sie keinen Vorteil erhalten. Die HSG verwaltete den Vorsprung bis zur 38.Minute (23:13). Jetzt entschieden sich die Gäste, auch noch Haase in Manndeckung zu nehmen. Das zeigte Wirkung. Im Spiel vier gegen vier hatte die HSG Probleme, zum Abschluss zu kommen. Einige unnötige Ballverluste gewährten den Gästen die Möglichkeit, über leichte Kontertore den Rückstand zu verkürzen. Doch beim 24:19 in der 55. Minute konnten sich die HSG-Spieler noch einmal straffen und entschieden das Spiel mit vier weiteren Treffen. Am Ende stand ein 28:20 auf der Anzeigetafel. Bejubelt von den Zuschauern feierte man diese wichtigen zwei Punkte.
Mirko Schulz war absolut zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Man hat den Gegner über weite Strecken des Spiels im Griff und so auch verdient in dieser Höhe gewonnen. Fünf schwache Minuten in der zweiten Halbzeit konnten zum Ende wieder kompensiert werden. Grundstein für diesen Sieg war wieder eine starke Deckungsleistung mit zwei gut aufgelegten Torhütern dahinter.
Durch diesen Sieg konnte sich die Mannschaft auf Platz sieben der Tabelle schieben. Am kommenden Samstag hat man in Falkensee (5.) wieder die Möglichkeit gegen einen Tabellennachbarn zu punkten.
Es spielten: Pitsch, Parey; Woite (2), Puhl, Bork, Andert (2), Prochnow (2), Müller (3), Hammermeister (1), Haase (1), Werner (1), Laak (3), Köpke (2), Riedel (11)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2010/2011


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D


Archiv

» 1. Männer

Saison beendet
07.05.2011
Spielbericht sehen
Achtbar geschlagen
30.04.2011
Spielbericht sehen
Nichts für schwache Nerven
09.04.2011
Spielbericht sehen
Auswärtssieg nach starkem Auftritt
02.04.2011
Spielbericht sehen
Kampf allein reicht nicht
26.03.2011
Spielbericht sehen
Gutes Spiel mit unglücklichem Ausgang
12.03.2011
Spielbericht sehen
HSG mit katastrophaler Quote
26.02.2011
Spielbericht sehen
Keine Konstanz gefunden
19.02.2011
Spielbericht sehen
Eine gute Halbzeit reicht nicht
29.01.2011
Spielbericht sehen
Dritter Sieg in Folge
22.01.2011
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte zum Rückrundenauftakt
15.01.2011
Spielbericht sehen
Versöhnlicher Jahresabschluss
18.12.2010
Spielbericht sehen
Spielverlauf wie befürchtet
11.12.2010
Spielbericht sehen
Niederlage aufgrund massiver Personalsorgen
04.12.2010
Spielbericht sehen
Keine Einstellung gefunden
27.11.2010
Spielbericht sehen
Gerechtes Unentschieden
13.11.2010
Spielbericht sehen
Klare Niederlage nach unglücklichem Spielverlauf
06.11.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage
30.10.2010
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit Handball gespielt
09.10.2010
Spielbericht sehen
Souveräner Heimsieg (1.M)
02.10.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage beim OHC
25.09.2010
Spielbericht sehen
Auftaktsieg für HSG
18.09.2010
Spielbericht sehen
Mehr Tiefen als Höhen im Pokal (Pokal)
11.09.2010
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de