Spielberichte



Spielverlauf wie befürchtet

(Spieltag: 11.12.2010)

Am vergangenen Samstag bestritt die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow das letzte Heimspiel des Jahres. Da die Havellandhalle nicht zur Verfügung stand wurde dieses Spiel in Premnitz ausgetragen. Zu Gast war kein Geringer als der Tabellenführer vom Grünheider SV. Diese Mannschaft steht mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden an der Tabellenspitze und wird auch in dieser Saison den Aufstieg in die BB-Liga anpeilen. Ganz anders die Situation bei der HSG. Zu der durchwachsenen Leistung in den vergangenen Spielen kommen jetzt noch massive Personalsorgen. Zarbock, Hammermeister, Laak und Beck standen nicht zur Verfügung. Auch Jens Riedel ist angeschlagen und wurde lediglich für die Siebenmeter eingewechselt.
So waren die Rollen klar verteilt. Die HSG startete als klarer Außenseiter in die Partie. Mirko Schulz forderte von allen Spielern genau aus diesem Grund eine hundertprozentige Einstellung. Mit verschiedenen Aufstellungen sollte versucht werden, den Spielerengpass zu kompensieren.
In der Anfangsphase des Spiels klappte das auch recht gut. Grünheide konnte sich in den ersten sechs Minuten nur schwer auf die Taktik der HSG einstellen. Folge war eine 5:3 Führung. Doch der GSV wäre nicht eine Spitzenmannschaft der Liga, wenn man darauf nicht hätte reagieren können. So gelang es den Gästen, die Deckung zu stabilisieren und die HSG zu Fehlern zu zwingen. Folge waren viele einfache Tore, die meist über Konter erzielt werden konnten. So übernahm Grünheide die Regie über das Spiel und setzte sich bis zur 15. Minute auf 7:11 ab. Der HSG war das Fehlen von Jens Riedel anzumerken. Stefan Köpke und Matthias Haase mühten sich Entlastung aus dem Rückraum zu schaffen, doch gegen den massiven Deckungsblock der Gäste zogen sie häufig den Kürzeren. So konnte sich Grünheide Tor um Tor absetzen und erhöhte den HSG-Rückstand bis zur Halbzeit auf 12:21.
In der Halbzeit war klar, dass von allen Spielern noch mehr kommen musste, um das sich ankündende Debakel zu vermeiden. Klar war aber auch, dass die personellen Alternativen absolut begrenzt waren. So bekam Pascal Parey die Möglichkeit, aufgrund der zweiten Zeitstrafe gegen Matthias Haase, auch einmal als Feldspieler ins Spiel einzugreifen.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Grünheide warf meist über Konter einfache Tore, während die HSG um jeden Torwurf kämpfen musste. Doch wieder war zu erkennen, dass man das Fehlen von Stammspielern momentan nicht kompensieren kann. Dementsprechend nahm das Spiel seinen Lauf und die Gäste erhöhten den Vorsprung nach Belieben. Keiner der eingewechselten HSG-Spieler konnte über sich hinaus wachsen. Nach 60 Minuten stand so eine klare 24:40 Niederlage zu Buche.
Sicherlich war das Ergebnis für die HSG-Zuschauer eine klare Enttäuschung, doch betrachtet man die aktuelle Situation realistisch, war kaum ein anderer Spielverlauf zu erwarten, schließlich spielte man gegen eine gestandene und ausgeglichene Mannschaft, die seit Jahren um den Aufstieg spielt. Sicherlich hätte man erwarten können, dass sich der ein oder andere HSG-Spieler für höhere Aufgaben aufdrängt, doch momentan ist man dazu nicht in der Lage.
In der kommenden Woche kommt es dann zum letzten Punktspiel des Jahres. Dazu fährt die HSG zur zweiten Mannschaft des HC Spreewald. Voraussichtlich wird sich bis dahin die Personalsituation etwas entspannen, sodass man die Reise mit Ambitionen antritt. Nicht nur für die Tabellensituation, sondern auch für die Stimmung wäre ein Erfolgserlebnis von enormer Bedeutung.
Es spielten: Parey (1), Pitsch, Hanke, Woite (4), Andert, Bork, Prochnow, Müller (1), Haase (4), Werner, Köpke (9), Riedel (2), Puhl (3)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2010/2011


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D


Archiv

» 1. Männer

Saison beendet
07.05.2011
Spielbericht sehen
Achtbar geschlagen
30.04.2011
Spielbericht sehen
Nichts für schwache Nerven
09.04.2011
Spielbericht sehen
Auswärtssieg nach starkem Auftritt
02.04.2011
Spielbericht sehen
Kampf allein reicht nicht
26.03.2011
Spielbericht sehen
Gutes Spiel mit unglücklichem Ausgang
12.03.2011
Spielbericht sehen
HSG mit katastrophaler Quote
26.02.2011
Spielbericht sehen
Keine Konstanz gefunden
19.02.2011
Spielbericht sehen
Eine gute Halbzeit reicht nicht
29.01.2011
Spielbericht sehen
Dritter Sieg in Folge
22.01.2011
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte zum Rückrundenauftakt
15.01.2011
Spielbericht sehen
Versöhnlicher Jahresabschluss
18.12.2010
Spielbericht sehen
Spielverlauf wie befürchtet
11.12.2010
Spielbericht sehen
Niederlage aufgrund massiver Personalsorgen
04.12.2010
Spielbericht sehen
Keine Einstellung gefunden
27.11.2010
Spielbericht sehen
Gerechtes Unentschieden
13.11.2010
Spielbericht sehen
Klare Niederlage nach unglücklichem Spielverlauf
06.11.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage
30.10.2010
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit Handball gespielt
09.10.2010
Spielbericht sehen
Souveräner Heimsieg (1.M)
02.10.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage beim OHC
25.09.2010
Spielbericht sehen
Auftaktsieg für HSG
18.09.2010
Spielbericht sehen
Mehr Tiefen als Höhen im Pokal (Pokal)
11.09.2010
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de