Spielberichte



Keine Einstellung gefunden

(Spieltag: 27.11.2010)

Am Samstag bestritten die Handballer der HSG Rathenow/Milow ihr nächstes Heimspiel in der Brandenburgliga. Dazu kamen die Kurstädter aus Bad Liebenwerda in die Havellandhalle. In der Vergangenheit entwickelten sich bei dieser Ansetzung immer spannende und hochklassige Duelle. So war klar, dass die Einstellung ein entscheidender Faktor für den Ausgang des Spiels sein sollte. Nach vier Spielen ohne Sieg musste dringend ein Erfolg her, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Mirko Schulz konnte bis auf Christoph Laak, Mike Beck und Daniel Zarbock auf alle Spieler zurückgreifen.
Erwartet wurde eine Mannschaft, die im Angriff beweglich und geduldig auf Freiräume in der Deckungsreihe wartet und die sich bietenden Chancen konsequent nutzt. Also war es notwendig, den Spielfluss zu unterbrechen. Im Angriff sollte die HSG versuchen, über Kombinationen die Spielsicherheit wiederzufinden.
Den Erwartungen entsprechend begann das Spiel. Liebenwerda zog seine Wechsel an und spielte solange, bis ein Spieler frei war und seine Chance nutzte. Die HSG hingegen startete nervös und konnte die Vorgaben nicht umsetzen. So lief man von Anfang an einem Rückstand hinterher (2:5; 6.). Die Mannschaft kam mit der offensiven Deckungsvariante der Gäste nicht zurecht. Das lag vor allem daran, dass man nicht bereit war, sich ohne Ball zu bewegen, um so Lücken für seine Mitspieler zu reißen. Bekam man die Chance zum Torwurf, scheiterte man in der ersten Halbzeit meistens. 15 Angriffe konnten in den ersten 30 Minuten nicht verwertet werden. Fehlwürfe und technische Fehler prägten das HSG-Spiel. Die logische Konsequenz war der 9:15 – Rückstand in der 20. Minute. Schulz versuchte mit seiner Auszeit wieder Ruhe in das Spiel zu bringen. Doch die Mannschaft konnte den Hebel nicht umlegen. So ging es nach 30 Minuten mit 11:18 in die Kabine.
Entsprechend fiel die Halbzeitansprache aus. Nichts von dem Vorgenommenen wurde umgesetzt. Der Spielfluss wurde nicht unterbrochen, die Torhüter hielten nichts und im Angriff wurden mehr als die Hälfte der Angriffe vergeben. Schulz forderte eine Reaktion aller Spieler.
Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit schien die Ansage gewirkt zu haben, ehe die HSG in einen 1:5-Lauf startete. So schraubte Liebenwerda den Spielstand auf 15:27 (40.) hoch, was spätestens jetzt die Spielentscheidung bedeutete. Dazu kam die dritte Zeitstrafe gegen Sven Hammermeister, der sich das Spiel nun von der Tribüne aus anschauen durfte. Anrechnen kann man der Mannschaft, dass sie trotzdem weiterkämpfte und versuchte, den Rückstand wieder zu verringern. Plötzlich war Bewegung im Angriffsspiel, in der Deckung zwang man den Gegner des Öfteren ins Zeitspiel und auch die Torhüter konnten Chancen des Gegners vereiteln. Doch die Fehlerquote war mit zehn vergebenen Angriffen in der zweiten Halbzeit nicht besser. So endete das Spiel nach 60 Minuten mit einer verdienten 24:33 Niederlage.
Gelingt es der Mannschaft nicht, so schnell wie möglich dieses Tief zu überwinden, wird das eine schwere Saison. Ohne die richtige Einstellung kann man keine Spiele gewinnen. Nächste Woche kann die Mannschaft beim Tabellenletzten aus Finsterwalde Wiedergutmachung betreiben.
Es spielten: Pitsch, Parey, Hanke im Tor; Woite (2), Puhl (1), Bork, Andert, Prochnow (4), Müller, Hammermeister (2), Haase (4), Werner, Köpke (7), Riedel (4)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2010/2011


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D


Archiv

» 1. Männer

Saison beendet
07.05.2011
Spielbericht sehen
Achtbar geschlagen
30.04.2011
Spielbericht sehen
Nichts für schwache Nerven
09.04.2011
Spielbericht sehen
Auswärtssieg nach starkem Auftritt
02.04.2011
Spielbericht sehen
Kampf allein reicht nicht
26.03.2011
Spielbericht sehen
Gutes Spiel mit unglücklichem Ausgang
12.03.2011
Spielbericht sehen
HSG mit katastrophaler Quote
26.02.2011
Spielbericht sehen
Keine Konstanz gefunden
19.02.2011
Spielbericht sehen
Eine gute Halbzeit reicht nicht
29.01.2011
Spielbericht sehen
Dritter Sieg in Folge
22.01.2011
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte zum Rückrundenauftakt
15.01.2011
Spielbericht sehen
Versöhnlicher Jahresabschluss
18.12.2010
Spielbericht sehen
Spielverlauf wie befürchtet
11.12.2010
Spielbericht sehen
Niederlage aufgrund massiver Personalsorgen
04.12.2010
Spielbericht sehen
Keine Einstellung gefunden
27.11.2010
Spielbericht sehen
Gerechtes Unentschieden
13.11.2010
Spielbericht sehen
Klare Niederlage nach unglücklichem Spielverlauf
06.11.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage
30.10.2010
Spielbericht sehen
Nur eine Halbzeit Handball gespielt
09.10.2010
Spielbericht sehen
Souveräner Heimsieg (1.M)
02.10.2010
Spielbericht sehen
Unglückliche Niederlage beim OHC
25.09.2010
Spielbericht sehen
Auftaktsieg für HSG
18.09.2010
Spielbericht sehen
Mehr Tiefen als Höhen im Pokal (Pokal)
11.09.2010
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de