Spielberichte



Heimfahrt ohne Punkte

(Spieltag: 24.04.2010)

Am vergangenen Samstag reisten die Handballer der männlichen D-Jugend der HSG Rathenow/Milow zu ihrem letzten Auswärtsspieltag nach Wittenberge. Als Gegner erwartete
man die 2. Mannschaften von Wittstock und Wittenberge. Mit Leon Herrmann und Eric-Morten Dangszat standen dem Trainer 2 Leistungsträger aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung. Dennoch konnte die Fahrt mit einer vollzähligen Mannschaft angetreten werden. Im ersten Spiel erwartete uns mit Wittstock 2 eine Mannschaft, die sich genau wie wir im Laufe der Saison erheblich gesteigert hat. So musste also jeder seine Bestleistung abrufen, um möglichst siegreich zu sein. Doch schon die Anfangsminuten offenbarten das große Problem des gesamten Spieltages. Ein erschreckend schwaches Abwehrverhalten lud den Gegner geradezu zum Tore werfen ein. Der anfängliche Rückstand (2:4) hielt sich dabei noch in Grenzen, da die Mannschaft mit Gregor Schlegel einen sicheren Schützen von der Außenposition hatte. Bis zur Pause trugen sich auch die anderen Spieler in die Torschützen-liste ein und bei einem Spielstand von 9.9 wurden die Seiten gewechselt. Die Ansprache des Trainers richtete sich in erster Linie an die sehr schlechte Abwehrarbeit. Leider änderte sich an diesem Bild auch in der 2. Hälfte nichts. Wo die Rathenower sehr viel für den eigenen Torerfolg investieren mussten, wurde dem Gegner hinten das Feld weites gehend überlassen.
Dem Torhüter kann hierbei kein Vorwurf gemacht werden, da er doch von seinen Vorderleuten zu sehr im Stich gelassen wurde. Nach dem 17:17 Zwischenstand ging der Mannschaft im Angriff die Luft aus und Wittstock erzielte noch 5 Tore durch schnelle Gegenangriffe. Bei noch einem eigenen Treffer war den Spielern die Enttäuschung nach dieser 18:22 Niederlage anzusehen. Die Spieler sollten aus diesem Spiel die Erfahrung mit-nehmen, das man mit halbem Einsatz kein Spiel gewinnen kann.
Nach nur 10 Minuten Pause wartete mit Wittenberge 2 eine der spielstärksten Mannschaften auf uns. Hier galt es in erster Linie um Schadensbegrenzung. Schnell konnte sich der Gastgeber mit 6:3 absetzen. Begünstigt immer wieder durch eigene Fehlabspiele kamen die Wittenberger durch leichte Tore zu einem 13:4 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit tauschte der Trainer alle Positionen im Rathenower Spiel, um so den einen oder anderen Spieler etwas mehr in die Pflicht zu nehmen. Der Erfolg dieser Maßnahme blieb allerdings aus, denn man ergab sich letztendlich und musste mit 10:27 den kürzeren ziehen. Gewinner dieses Spieltages waren ganz klar Wittstock und Wittenberger, aber auch Leon und Eric-Morten die aufgrund ihrer Abwesenheit als einzige fehlerfrei blieben. Alle anderen müssen sich hinterfragen, wie man bisher so viele Spiele gewinnen konnte. Mit solch einer Einstellung und Spielweise sicherlich nicht.
Für die HSG Rathenow/Milow waren im Einsatz: Julien Michalek, Moritz Schönemann (5), Tom Burmeister (2), Gregor Schlegel (7), Björn Schneider (4), Julian Brandstäter (2), Julian Helmbrecht (8)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2009/2010


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend A/B
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» weibl. Jugend B/C


Archiv

» männl. Jugend D

Zufriedener Saisonabschluss
08.05.2010
Spielbericht sehen
Heimfahrt ohne Punkte
24.04.2010
Spielbericht sehen
Verschenkte Punkte
17.04.2010
Spielbericht sehen
Mit Siegeswillen zum Erfolg
28.03.2010
Spielbericht sehen
Klasse Leistung
13.03.2010
Spielbericht sehen
Erneut siegreich
20.02.2010
Spielbericht sehen
Erfolgreicher Rückrundenstart
13.02.2010
Spielbericht sehen
Erster Sieg !
12.12.2009
Spielbericht sehen
Ohne Auswärtspunkte (mJd)
14.11.2009
Spielbericht sehen
Gute spielerische Ansätze bei den Jüngsten (mJD)
11.10.2009
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de