Spielberichte



HSG mit Personalsorgen

(Spieltag: 31.10.2009)

Am Samstag reisten die Handballer der HSG Rathenow/Milow nach Lübben, um gegen den HC Spreewald zu spielen. Neben Bielicke, Köpke, Konschak und Pitsch sagten kurzfristig auch noch Puhl und Neumann ab, so dass Peter Reckzeh nur noch sieben Spieler und zwei Torhüter zur Verfügung hatte. Lutz Walsdorf von der zweiten Mannschaft erklärte sich kurzer Hand bereit, die Mannschaft zu unterstützen.
Trotz dieser widrigen Umstände forderte Peter Reckzeh von seinen Spielern, sich nicht kampflos zu ergeben. Man wollte geduldig spielen, um mit den eigenen Kräften haushalten zu können, denn der Gastgeber hatte eine volle Bank und somit viele Wechselmöglichkeiten. Ziel konnte nur sein, sich ordentlich aus der Affäre zu ziehen, denn man kam als klarer Außenseiter in den Spreewald.
Zum siebenten Mal im siebenten Spiel gingen die Havelländer in Führung, mussten aber schnell erkennen, dass man nicht nur personell, sondern auch körperlich klar unterlegen war. Doch in der Anfangsphase gelang es, auf Tuchfühlung zu bleiben. So stand es nach 15 Minuten 7:9 aus HSG-Sicht. Doch dann zeigten sich die Personalsorgen. Während die Gastgeber munter durchwechseln konnten, blieben auf Rathenower Seite die Gesichter weitgehend gleich. Dementsprechend sanken Kraft und Konzentration, was einfache Fehler zur Folge hatte, die durch leichte Tore bestraft wurden. Dazu kam eine Manndeckung gegen Jens Riedel, die das Angriffsspiel der HSG zusätzlich schwächte. So konnte sich der HCS bis zur Halbzeit auf 11:18 absetzen.
In der Halbzeit bemängelte Peter Reckzeh die leichten Fehler seiner Spieler. Nur so konnten sich die Spreewälder klar absetzen. Spielerisch sah er seine Mannschaft nicht so unterlegen, wie es das Ergebnis aussagte. Er forderte seine Spieler auf, weiterhin geduldig zu spielen und zu kämpfen, um das Ergebnis im Rahmen zu halten.
Doch in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit gingen die HSG-Spieler zu lässig an die Sache. Das Auslassen klarer Torchancen, zum Teil bei Siebenmetern, ließ den HCS bis zur 35. Minute auf 11:22 erhöhen. Dass die Mannschaft trotz der feststehenden Niederlage weiter kämpfte, muss man den Spielern zu Gute halten. Doch die Mittel fehlten, um den massiven Deckungsverbund des HCS zu knacken. So konnten sich die Gastgeber nach und nach weiter absetzen, um am Ende einen ungefährdeten 22:38 Sieg feiern.
Peter Reckzeh analysierte das Spiel realistisch und gestand ein, dass man an diesem Tag gegen eine überlegene Truppe zu Recht verloren hatte. Das Ergebnis ist aufgrund individueller Fehler sowie Schwächen im Abschluss 5-6 Tore zu hoch ausgefallen. Eine Top-Leistung zeigten Pascal Parey und Ralf Hanke im Tor der HSG, die gemeinsam 16, zum Teil klare, Torwürfe hielten. Weiterhin hofft er, dass sich die Personalsituation bis zum kommenden Sonntag verbessert, denn da kommt mit dem TMBW Berlin der Vorjahreszweite in die Havellandhalle.
Für die HSG spielten: Parey, Hanke im Tor; Woite (2), Schulz (2), Prochnow, Müller (1) Haase (6), Walsdorf (1), Laak (2), Riedel (8)




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2009/2010


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend A/B
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» weibl. Jugend B/C


Archiv

» 1. Männer

Beim dritten Vergleich waren die Fußballer erfolgreich
08.08.2010
Spielbericht sehen
Toller Saisonabschluss der ersten Männer
30.05.2010
Spielbericht sehen
Schlechtes Spiel zum Abschluss
08.05.2010
Spielbericht sehen
Am Ende nicht belohnt
01.05.2010
Spielbericht sehen
Den Favoriten gefordert
24.04.2010
Spielbericht sehen
Zwei Punkte aus Berlin entführt
18.04.2010
Spielbericht sehen
Stärkerer Siegeswille bei der HSG
10.04.2010
Spielbericht sehen
Mit Personalsorgen nach Berlin
20.03.2010
Spielbericht sehen
Selbst geschlagen
13.03.2010
Spielbericht sehen
Gutes Spiel vor toller Kulisse
06.03.2010
Spielbericht sehen
Zehn ganz schlechte Minuten bringen die Entscheidung
27.02.2010
Spielbericht sehen
Arbeitssieg nach toller Leistung
20.02.2010
Spielbericht sehen
Keine Überraschung beim Spitzenreiter (1.Männer)
07.02.2010
Spielbericht sehen
45 Minuten Paroli geboten (1.Männer)
30.01.2010
Spielbericht sehen
Trotz guter Leistung verdient verloren
24.01.2010
Spielbericht sehen
Fehlstart ins neue Jahr
16.01.2010
Spielbericht sehen
Verdientes Aus im Pokal
19.12.2009
Spielbericht sehen
Nicht an die Chance geglaubt (1.M)
05.12.2009
Spielbericht sehen
Punkteteilung im Kellerduell (1.Männer)
28.11.2009
Spielbericht sehen
Es ist vollbracht (1.Männer)
21.11.2009
Spielbericht sehen
Ein Spiel geht 60 Minuten (1.Männer)
14.11.2009
Spielbericht sehen
HSG mit zwei Gesichtern (1.Männer)
08.11.2009
Spielbericht sehen
HSG mit Personalsorgen
31.10.2009
Spielbericht sehen
Knappe Niederlage im Derby (1.Männer)
24.10.2009
Spielbericht sehen
Wieder kein Erfolgserlebnis
17.10.2009
Spielbericht sehen
Unnötige Niederlage (1.Männer)
10.10.2009
Spielbericht sehen
Bejubelt wie die Sieger
26.09.2009
Spielbericht sehen
HSG verliert klar gegen starke LHC - Truppe
19.09.2009
Spielbericht sehen
Überraschung blieb aus
12.09.2009
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de