Spielberichte



Wieder kein Erfolgserlebnis

(Spieltag: 17.10.2009)

Am Samstag empfingen die Männer der HSG Rathenow/Milow den SV Lok Rangsdorf. Beim Blick auf die Tabelle war klar, das wird ein spannendes Spiel. Schließlich standen sich der Tabellenletzte und der Vorletzte gegenüber. So kam es auch. In den letzten Sekunden konnte Rangsdorf das Spiel für sich entscheiden und brachte der Heimmannschaft somit die fünfte Niederlage in Folge.
Peter Reckzeh hoffte vor dem Spiel, dass seine Spieler das Spiel in Berlin vergessen. „Wenn jeder 20 Prozent zulegen kann, behalten wir die Punkte hier.“ Dabei erwartete er ein kampfbetontes Spiel, dass in der Deckung entschieden würde. Mit Matthias Haase stand ein Leistungsträger nicht zur Verfügung.
Mit der richtigen Einstellung starteten die Havelländer in das Spiel. Schnell ging man in Führung und konnte sich absetzen. In der Abwehr gelang es, die Rangsdorfer Angriffe zu unterbinden, im Angriff konnte man mit schönen Spielzügen einfache Tore erzielen. So führte man nach zehn Minuten 9:6. Doch leider ging es so nicht weiter. Einfache Ballverluste und vergebene Chancen brachten die Gäste wieder heran. Beim Stand von 10:9 nahm Peter Reckzeh die Auszeit und ermahnte seine Spieler, geduldiger zu spielen. Denn er erkannte, dass einige Angriffe, wie im letzten Spiel, zum Teil unvorbereitet abgeschlossen wurden. Das verstanden seine Spieler und setzen sich bis zur 22. Minute wieder auf 15:12 ab. Doch ein Torwartwechsel auf Rangsdorfer Seite brachte die HSG in Schwierigkeiten. Vier Angriffe in Folge konnten nicht erfolgreich abgeschlossen werden, so dass die Gäste bis zur Halbzeit zum 16:16 ausgleichen konnten.
Mit der Angriffsleistung war der Trainer zufrieden. Er bemängelte aber die Rückwärtsbewegung. Gerade in den letzten Minuten konnten die Rangsdorfer einige leichte Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Er forderte seine Spieler auf, weiter zu kämpfen und konzentriert zu spielen, um erfolgreich zu sein.
Wieder hatte man den besseren Start und konnte mit 18:16 in Führung gehen. Doch erneut gelang es nicht, den Vorsprung zu halten bzw. auszubauen. Im Gegenteil. Bis zur 43. Minute gingen die Rangsdorfer in Führung (20:22). In dieser Phase konnte keine Mannschaft das Spiel an sich reißen, um eine vorzeitige Entscheidung herbei zu führen. Eine Auszeit der Gäste beim Stand von 26:29 in der 55. Minute brachte den HSG – Spielern noch einmal die letzte Kraft. Es gelang, zum 29:29 auszugleichen. Die Zuschauer waren begeistert, denn sie hofften, dass die HSG das Spiel jetzt drehen kann. Doch leider gelang das nicht. In den letzten Sekunden warfen die Rangsdorfer den Siegtreffer zum 31:32.
Wieder stand man mit leeren Händen da. Entsprechend war die Stimmung nach dem Spiel. Peter Reckzeh war traurig, dass es nicht gelang, die erarbeiteten Führungen über die Zeit zu bringen. Es hatte die glücklichere Mannschaft gewonnen. Mit Matthias Haase fehlte ihm eine Alternative für den Rückraum und natürlich ein wichtiger Abwehrspieler. Dazu kam die frühe zweite Zeitstrafe gegen Jens Riedel, die eine Umstellung in der Deckung erforderte. So muss die Mannschaft weiter auf das so wichtige Erfolgserlebnis warten. Stefan Köpke und Pascal Parey wurden wieder für ihre Leistung gelobt.
In der kommenden Woche reist man zum Tabellenführer nach Brandenburg. Dort muss die Mannschaft nach zwei schlechten Spielen zeigen, dass sie es besser kann.
Es spielten: Parey, Pitsch, Hanke im Tor; Woite (3), Puhl (1), Schulz (2), Konschak (2), Prochnow, Müller (4), Neumann, Laak (2), Köpke (9), Riedel (8), Nicpon




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2009/2010


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» Frauen
» männl. Jugend A/B
» männl. Jugend C
» männl. Jugend D
» weibl. Jugend B/C


Archiv

» 1. Männer

Beim dritten Vergleich waren die Fußballer erfolgreich
08.08.2010
Spielbericht sehen
Toller Saisonabschluss der ersten Männer
30.05.2010
Spielbericht sehen
Schlechtes Spiel zum Abschluss
08.05.2010
Spielbericht sehen
Am Ende nicht belohnt
01.05.2010
Spielbericht sehen
Den Favoriten gefordert
24.04.2010
Spielbericht sehen
Zwei Punkte aus Berlin entführt
18.04.2010
Spielbericht sehen
Stärkerer Siegeswille bei der HSG
10.04.2010
Spielbericht sehen
Mit Personalsorgen nach Berlin
20.03.2010
Spielbericht sehen
Selbst geschlagen
13.03.2010
Spielbericht sehen
Gutes Spiel vor toller Kulisse
06.03.2010
Spielbericht sehen
Zehn ganz schlechte Minuten bringen die Entscheidung
27.02.2010
Spielbericht sehen
Arbeitssieg nach toller Leistung
20.02.2010
Spielbericht sehen
Keine Überraschung beim Spitzenreiter (1.Männer)
07.02.2010
Spielbericht sehen
45 Minuten Paroli geboten (1.Männer)
30.01.2010
Spielbericht sehen
Trotz guter Leistung verdient verloren
24.01.2010
Spielbericht sehen
Fehlstart ins neue Jahr
16.01.2010
Spielbericht sehen
Verdientes Aus im Pokal
19.12.2009
Spielbericht sehen
Nicht an die Chance geglaubt (1.M)
05.12.2009
Spielbericht sehen
Punkteteilung im Kellerduell (1.Männer)
28.11.2009
Spielbericht sehen
Es ist vollbracht (1.Männer)
21.11.2009
Spielbericht sehen
Ein Spiel geht 60 Minuten (1.Männer)
14.11.2009
Spielbericht sehen
HSG mit zwei Gesichtern (1.Männer)
08.11.2009
Spielbericht sehen
HSG mit Personalsorgen
31.10.2009
Spielbericht sehen
Knappe Niederlage im Derby (1.Männer)
24.10.2009
Spielbericht sehen
Wieder kein Erfolgserlebnis
17.10.2009
Spielbericht sehen
Unnötige Niederlage (1.Männer)
10.10.2009
Spielbericht sehen
Bejubelt wie die Sieger
26.09.2009
Spielbericht sehen
HSG verliert klar gegen starke LHC - Truppe
19.09.2009
Spielbericht sehen
Überraschung blieb aus
12.09.2009
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de