Spielberichte



HSG gewinnt ein schwaches Spiel

(Spieltag: 06.12.2008)

Am Samstag kam es zum letzten Heimspiel der HSG Rathenow/Milow. Bisher konnten alle Spiele in der Havellandhalle siegreich gestaltet werden. Das sollte auch so bleiben. Zu Gast waren die Männer der HSG Teltow/Ruhlsdorf. Vor dem Spiel verabschiedete der Verein Stefan Großmann und Tobias Lemke, die die Mannschaft arbeitsbedingt verlassen haben. Die HSG Rathenow/Milow wünscht beiden für die Zukunft alles Gute.
Die HSG Teltow/Ruhlsdorf kennt man aus vielen Duellen der vergangenen Jahre und es war klar, dass man dieses Spiel gewinnen kann, wenn man gegen die stabilen Gästespieler mit hohem Tempo spielt. Außerdem waren alle Spieler an Deck, dagegen die Gäste nur mit acht Mann angereist. Nach Spielbeginn wurde schnell klar, dass die Teltower vorrangig aus dem Rückraum angreifen. Doch die HSG – Abwehr konnte sich auf die großgewachsenen Rückraumspieler nicht richtig einstellen. Immer wieder klafften Lücken in der Abwehrreihe, die die Gäste konsequent nutzten. Im Angriff lief auch nicht alles nach Plan, Abspielfehler, technische Fehler und Fehlwürfe zogen sich durch das gesamte Spiel. Bis zur zehnten Minute sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Bis zum 4:4 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Dann konnten die Rathenower drei Angriffe in Folge kein Tor erzielen, die Gäste dagegen drei. Folge war der 4:7 Rückstand. Peter Reckzeh reagierte und nahm die Auszeit. Er erinnerte seine Spieler an das, was man sich vorgenommen hatte. Man wollte schnell spielen, und die individuellen Stärken ausnutzen. Nach der Auszeit wurde in der Abwehr mehr ausgeholfen, so dass man die Gäste in schlechte Wurfpositionen drängte bzw. die Bälle abfangen konnte. So kämpften sich die Rathenower Tor um Tor wieder heran, ohne spielerisch zu überzeugen. In der 25. Minute konnte der Ausgleich erzielt werden (11:11). Bis zur Halbzeit ging die HSG durch Tore von Köpke und Zerndt mit 13:11 in Führung.
In der Halbzeit forderte Peter Reckzeh von seinen Spielern die Umsetzung der Vorgaben. Schnelles Spiel, Beweglichkeit in der Abwehr und Konzentration. Die Mannschaft muss ihre konditionellen und individuellen Vorteile nutzen, um siegreich aus diesem Spiel hervor zu gehen.
Allerdings startete die HSG nicht so, wie gefordert. Schnell glichen die Gäste zum 13:13 aus. Erst als der Spielmacher aus Teltow in Manndeckung genommen wurde, konnte man den Spielfluß aus den Gästeangriffen nehmen. Es gelang es den Rathenowern, bis zur 40. Minute einen Dreitore – Vorsprung herauszuwerfen (18:15). Doch wer dachte, man hätte das Spiel jetzt im Griff, der irrte. Überhastet abgeschlossene Angriffe und technische Fehler brachten die Gäste wieder ins Spiel. In der 49. Minute gelang ihnen wieder der Ausgleich (23:23). Danach gingen sie sogar mit 23:25 in Führung. Peter Reckzeh entschied einen weiteren Spieler in Manndeckung zu nehmen. Bis zur 56. Minute konnten die HSG – Spieler das Spiel wieder ausgleichen (27:27). 2 Zwei - Minuten – Strafen gegen die Gäste in der 57. Minute nutzten die Rathenower um mit 29:27 in Führung zu gehen. Doch es wurde nochmal eng. Die Gäste trafen 45 Sekunden vor Schluss zum 29:28. Anstatt dann die Zeit einfach runterzuspielen leistete man sich noch einen Abspielfehler und gab der HSG Teltow/Ruhlsdorf die Möglichkeit zum Ausgleich. Glücklicherweise konnte man diese nicht nutzen und so gewann die HSG Rathenow/Milow am Ende knapp mit 29:28.
Peter Reckzeh nach dem Spiel: „Das war das schlechteste Spiel seit langem. Die Mannschaft ist mit zwei blauen Augen davon gekommen. In dieser Saison haben wir schon bessere Spiele verloren.“
In der kommenden Woche reisen die Männer der HSG Rathenow/Milow zum schweren Auswärtsspiel nach Bad Liebenwerda.
Für Rathenow spielten: Pitsch, Rahn im Tor; Woite, Puhl, Schulz(1), Konschak(4), Prochnow, Haase(4), Neumann, Zerndt(3), Schmuhl, Köpke(8), Riedel(9)



« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2008/2009


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» 1. Frauen
» männl. Jugend A/B
» männl. Jugend C/D
» weibl. Jugend B


Archiv

» 1. Männer

Die erfolgreichste Saison ist zu Ende
17.05.2009
Spielbericht sehen
Auch im letzten Heimspiel ungeschlagen
02.05.2009
Spielbericht sehen
HSG gewinnt die Meisterschaft
25.04.2009
Spielbericht sehen
Klarer Heimsieg für die HSG
19.04.2009
Spielbericht sehen
Opti zu Gast in der Havellandhalle / HSG weiterhin klarer Tabellenführer
04.04.2009
Spielbericht sehen
Auswärtssieg in einem guten Brandenburgligaspiel
28.03.2009
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte nach einem durchwachsenen Spiel
07.03.2009
Spielbericht sehen
HSG verteidigt Tabellenführung im Spitzenspiel
28.02.2009
Spielbericht sehen
Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt?
21.02.2009
Spielbericht sehen
Revanche geglückt
31.01.2009
Spielbericht sehen
HSG bleibt an der Spitze
24.01.2009
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Spitzenspiel und ist „Herbstmeister“
17.01.2009
Spielbericht sehen
Pokalaus in Runde 4
20.12.2008
Spielbericht sehen
„Auswärtssieg Auswärtssieg…“
13.12.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt ein schwaches Spiel
06.12.2008
Spielbericht sehen
HSG auswärts siegreich
29.11.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Derby am Ende mit Glück
22.11.2008
Spielbericht sehen
Verdienter Heimsieg
15.11.2008
Spielbericht sehen
HSG Rathenow/Milow - HC Pritzwalk
15.11.2008
Spielbericht sehen
Klarer, verdienter Auswärtssieg
08.11.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Derby gegen Wusterwitz
01.11.2008
Spielbericht sehen
SV Blau-Weiß Perleberg - HSG Rathenow/Milow 24:27
01.11.2008
Spielbericht sehen
Souveräner Pokalauftritt des HSG
19.10.2008
Spielbericht sehen
Herbe Niederlage in Oranienburg
11.10.2008
Spielbericht sehen
Erster Heimsieg in einem spannenden Spiel
04.10.2008
Spielbericht sehen
Verdiente Niederlage beim SV 63 BRB/West II
28.09.2008
Spielbericht sehen
HSG Einstand mit Auswärtssieg
20.09.2008
Spielbericht sehen
Saisonauftakt mit Heimsieg im Pokal
14.09.2008
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de