Spielberichte



Die erfolgreichste Saison ist zu Ende

(Spieltag: 17.05.2009)

Das letzte Spiel der Saison bestritten die Handballer der HSG Rathenow/Milow am Samstag in Grünheide. Diese letzte Auswärtsfahrt, die traditionell immer größer ausfällt, toppte alles. Die HSG reiste mit ca. 100 Fans in Grünheide an und füllte so etwa die Hälfte der Löcknitzhalle. Die Kulisse war also geschaffen für ein tolles Spiel.
Das legte Peter Reckzeh seinen Spielern vor dem Spiel ans Herz. Die Mannschaft sollte den vielen Fans zeigen, dass die Meisterschaft verdient ins Havelland geholt wurde. Allerdings stand mit Grünheide ein unbequemer Gegner auf dem Feld. Aus vielen spannenden, hochwertigen Spielen kennt man diese Mannschaft. Reckzeh forderte von seinen Spielern, dass sie den Grünheidern das Spiel aufdrängt und mit der notwendigen Einstellung auftritt.
Schnell war zu erkennen, dass auch Grünheide seinen Fans noch einmal alles bieten will. Aggressiv in der Deckung und konsequent im Angriff setzten sie die HSG von Anfang an unter Druck. Doch auch die Gäste aus Rathenow/Milow standen sicher in der Abwehr. Oft gelang es ihnen, die Bälle abzufangen und die Konter zu setzen. Doch ein starker Rainer Bache im Tor de Grünheider machte viele dieser Möglichkeiten zunichte. So lief die HSG in der ersten Halbzeit ständig einem Rückstand hinterher. Dass die Mannschaft in der ersten Halbzeit des Öfteren in Unterzahl spielte, war da nicht hilfreich. Über die Spielstände 4:3, 6:4 und 9:8 wurden mit 11:9 für Grünheide die Seiten gewechselt.
Peter Reckzeh war mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft nicht zufrieden. Acht hundertprozentige Torchancen auszulassen ist einfach zu viel. Mit der Deckungsarbeit war er im Großen und Ganzen zufrieden. Er ermahnte seine Spieler noch einmal, nicht über Schiedsrichterentscheidungen zu diskutieren, sondern sich auf das Spiel zu konzentrieren.
Die zweite Halbzeit wurde nicht weniger spannend als die erste. Nach 38 Minuten gelang es der HSG das Spiel auszugleichen (14:14). Doch Grünheide hatte die richtige Antwort parat und setzte sich wieder mit zwei Toren ab. Die Reckzeh – Truppe gab sich nicht geschlagen und konnte den Rückstand in der 44. Minute wieder egalisieren. Die Stimmung in der Halle war nicht zu übertreffen. Beide Fangruppen sahen zwei Mannschaften, die jetzt absolut gleichwertig waren. So gelang es keiner Mannschaft, sich entscheidend abzusetzen. In der 52. Minute stand es 23:23. Plötzlich brach der Spielfluss der HSG völlig zusammen. Vier Angriffe in Folge konnten nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Grünheide nutzte diese Schwächephase konsequent und setzte sich bis zur 56. Minute mit 28:23 ab. Das war eigentlich die Entscheidung. Doch unerklärlicher Weise brachten die Grünheider mit einigen Undiszipliniertheiten die HSG wieder ins Spiel. Ein grobes Foulspiel gegen Stefan Köpke ahndeten die Schiedsrichter mit Rot. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Jens Riedel. Ein hartes Einsteigen im nächsten Angriff gegen Ralf Woite wurde mit einer Zwei-Minuten-Strafe bedacht. Zwei weitere Strafen gab es für einen Wechselfehler und eine Spielverzögerung. So standen plötzlich sechs HSG – Spieler gegen zwei Grünheider. Man ließ keinen Torwurf zu und konnte im Gegenzug sicher verwandeln. So konnte man, angeheizt von den mitgereisten Fans, Tor um Tor aufholen und in der 59. Minute ausgleichen. Grünheide, mittlerweile wieder mit vier Feldspielern, konnte den eigenen Angriff nicht verwerten. Peter Reckzeh nahm seine Auszeit und versuchte, seine Spieler noch einmal zu beruhigen. 25 Sekunden waren noch zu spielen und sollten für einen erfolgreichen Angriff genutzt werden. Doch das gelang nicht mehr und nach einem tollen Spiel wurden die Punkte beim Stand von 28:28 geteilt.
Alle waren damit zufrieden und feierten gemeinsam bis lange nach dem Spiel. Am Bus wurde gegrillt und alles nochmal ausgewertet. Wieder war die letzte Auswärtsfahrt der Saison noch einmal ein Highlight der Saison. Dazu trugen ein klasse Spiel und eine tolle Stimmung bei Fans und Spielern bei.
Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren, den Busfahrern und allen Beteiligten am Spielbetrieb für die Unterstützung in der erfolgreichsten Saison, die diese Mannschaft je gespielt hat. Man ist verdient Meister der Brandenburgliga geworden und wird im nächsten Jahr den Weg in die Oberliga Berlin-Brandenburg aufnehmen.
Es spielten: Pietsch, Parey, Hanke, Rahn im Tor; Woite(4), Puhl, Schulz, Konschak(2), Prochnow(2), Haase(3), Neumann, Zerndt(4), Köpke(3), Riedel(10), Nicpon




« Zurück und Saison auswählen


Saison: 2008/2009


Bitte wählen Sie welches Bericht-Archiv Sie angezeigt haben wollen:

» 1. Männer
» 2. Männer
» 1. Frauen
» männl. Jugend A/B
» männl. Jugend C/D
» weibl. Jugend B


Archiv

» 1. Männer

Die erfolgreichste Saison ist zu Ende
17.05.2009
Spielbericht sehen
Auch im letzten Heimspiel ungeschlagen
02.05.2009
Spielbericht sehen
HSG gewinnt die Meisterschaft
25.04.2009
Spielbericht sehen
Klarer Heimsieg für die HSG
19.04.2009
Spielbericht sehen
Opti zu Gast in der Havellandhalle / HSG weiterhin klarer Tabellenführer
04.04.2009
Spielbericht sehen
Auswärtssieg in einem guten Brandenburgligaspiel
28.03.2009
Spielbericht sehen
Zwei wichtige Punkte nach einem durchwachsenen Spiel
07.03.2009
Spielbericht sehen
HSG verteidigt Tabellenführung im Spitzenspiel
28.02.2009
Spielbericht sehen
Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt?
21.02.2009
Spielbericht sehen
Revanche geglückt
31.01.2009
Spielbericht sehen
HSG bleibt an der Spitze
24.01.2009
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Spitzenspiel und ist „Herbstmeister“
17.01.2009
Spielbericht sehen
Pokalaus in Runde 4
20.12.2008
Spielbericht sehen
„Auswärtssieg Auswärtssieg…“
13.12.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt ein schwaches Spiel
06.12.2008
Spielbericht sehen
HSG auswärts siegreich
29.11.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Derby am Ende mit Glück
22.11.2008
Spielbericht sehen
Verdienter Heimsieg
15.11.2008
Spielbericht sehen
HSG Rathenow/Milow - HC Pritzwalk
15.11.2008
Spielbericht sehen
Klarer, verdienter Auswärtssieg
08.11.2008
Spielbericht sehen
HSG gewinnt das Derby gegen Wusterwitz
01.11.2008
Spielbericht sehen
SV Blau-Weiß Perleberg - HSG Rathenow/Milow 24:27
01.11.2008
Spielbericht sehen
Souveräner Pokalauftritt des HSG
19.10.2008
Spielbericht sehen
Herbe Niederlage in Oranienburg
11.10.2008
Spielbericht sehen
Erster Heimsieg in einem spannenden Spiel
04.10.2008
Spielbericht sehen
Verdiente Niederlage beim SV 63 BRB/West II
28.09.2008
Spielbericht sehen
HSG Einstand mit Auswärtssieg
20.09.2008
Spielbericht sehen
Saisonauftakt mit Heimsieg im Pokal
14.09.2008
Spielbericht sehen




Copyright © 2007-2017 by www.hsv-rathenow.de