Aktuelles


HSG will zwei Punkte

18.11.09 11:07 Uhr
Am Samstag kommt es für die Männer der HSG Rathenow/Milow zur nächsten Vorstellung vor heimischem Publikum. Nach der Auswertung des vergangenen Spiels in Rudow steht für die Mannschaft fest, dass man reif ist für die ersten Punkte in der Oberliga. Gelingt es, cleverer zu agieren als im letzten Spiel, ist das nicht unrealistisch. Mit Lübbenau kommt eine Mannschaft in die Havellandhalle, die mit drei Punkten auf Platz zwölf der Tabelle steht. Doch auch die Spreewälder werden mit einer Portion Selbstbewusstsein anreisen, denn schließlich hat man sich gegen eine allerdings ersatzgeschwächte Neuruppiner Mannschaft gut aus der Affäre gezogen. So könnte sich ein spannendes Spiel entwickeln, aus dem die HSG unbedingt als Sieger hervorgehen möchte. Peter Reckzeh kann auf eine volle Truppe zurückgreifen. Anwurf ist 17:30 Uhr.
Bereits um 15:00 Uhr spielt die HSG – B – Jugend gegen Perleberg. Nach dem Sieg gegen Pritzwalk will man zeigen, dass das keine Eintagsfliege war. Bleibt zu hoffen, dass alle Spieler an Bord sind, denn dann ist ein Sieg mit Sicherheit möglich.
Auch die zweite Männermannschaft bestreitet ihr nächstes Spiel in der Kreisunion Nord/West. Am Sonntag reist man dazu zum HC Neuruppin. Dort will man an die Leistung gegen Perleberg anknüpfen. Momentan ist die gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern der Pluspunkt der HSG – Truppe. So kann Trainer Frank Totzauer auf sämtliche Situationen reagieren und seine Mannschaft entsprechend aufstellen. Anwurf in Neuruppin ist 16:00 Uhr.



HSG will Wiedergutmachung

11.11.09 13:15 Uhr
Am Samstag haben die Handballer der HSG Rathenow/Milow die Möglichkeit, das schlechte Heimspiel gegen die SG TMBW Berlin vergessen zu machen. Dazu reist man zum TSV Rudow nach Berlin. Dass die Leistung vor allem aus der zweiten Halbzeit vom Sonntag nicht akzeptabel ist, dessen ist man sich in der Nachbereitung einig geworden. So kann das Ziel nur sein, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren, geschlossen aufzutreten und so dem Gegner Paroli zu bieten. Rudow steht mit vier Punkten auf Platz neun der Tabelle, was ein Spiel auf Augenhöhe für die HSG zulassen könnte. Voraussetzung dafür ist allerdings eine enorme Leistungssteigerung. Aller Spieler waren sich einig, dass man sich, vor allem in einem Heimspiel, nicht so verkaufen kann. Peter Reckzeh wird auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Anwurf in Rudow ist um 19:00 Uhr.


HSG diesmal am Sonntag

04.11.09 10:46 Uhr
Am Sonntag kommt es für die Handballer der HSG Rathenow/Milow zum nächsten Auftritt vor heimischem Publikum. Zu Gast wird diesmal die SG TMBW Berlin sein. Der Vorjahreszweite ist in dieser Saison nicht wie erhofft gestartet und hat gegen Mitkonkurrenten um die Meisterschaft z.T. klare Niederlagen einstecken müssen. Auf Seiten der HSG kann man nur hoffen, dass sich die Personalsituation bis Sonntag bessert. Schließlich will man zu Hause den Gegner fordern. Die Nachlässigkeiten in der Chancenverwertung in der vergangenen Woche wurden von Peter Reckzeh in der Spielanalyse klar bemängelt. Auch das Training war in dieser Woche entsprechend ausgerichtet. Wieder werden Kampf und die richtige Einstellung nötig sein, um das Spiel offen zu halten und vielleicht mal die Überraschung zu schaffen. Anwurf in der Havellandhalle ist am Sonntag um 15:00 Uhr.
Davor bestreitet die männliche Jugend A/B ihr Heimspiel gegen den HC Pritzwalk. Das Hinspiel im September wurde klar verloren. Dort stand allerdings eine HSG-Mannschaft auf dem Parkett, die neu zusammengewürfelt war. Nun haben die Jungs schon einige Wochen zusammen trainiert und wollen nun zeigen, was sie drauf haben. Anwurf ist 13:00 Uhr.
Auch die zweite Männermannschaft spielt an diesem Wochenende. Allerdings tritt sie zum Auswärtsspiel in Perleberg an. Diese Mannschaft hat in dieser Saison erst ein Spiel gewonnen und wird deshalb im Heimspiel die nächsten Punkte einfahren wollen. Nach dem durchwachsenen Spiel gegen Wittstock, welches knapp gewonnen werden konnte, werden die HSG-Spieler um Frank Totzauer konzentrierter zu Werke gehen, um erfolgreich zu sein. Anwurf in Perleberg ist 14:00 Uhr.



Kraftakt nötig beim HC Spreewald / Frauen mit erstem Punktspiel

28.10.09 11:20 Uhr
Am kommenden Samstag kommt es zum nächsten Auftritt der HSG Rathenow/Milow bei einer Mannschaft, die am Ende der Saison wahrscheinlich in der oberen Tabellenhälfte wiederzufinden sein wird. Man reist zum HC Spreewald. Wieder wird es darum gehen, mit Initiative und Einsatz dem Gegner Paroli bieten zu können. Leider werden Stefan Köpke und Stephan Bielicke und Dirk Konschak weiterhin fehlen, so dass es, wie in Brandenburg, einem enormen Kraftakt bedarf. Peter Reckzeh hat das Spiel der vergangenen Woche analysiert und wird seine Spieler mit Sicherheit genauso einstellen. Schließlich war man dort nur knapp am Tabellenführer gescheitert. Das Spiel beginnt um 18:00 Uhr in Lübben. Achtung! Abfahrt ist nicht wie geplant 14:00 Uhr sondern bereits 13:00 Uhr ab Sparkasse Rathenow.
Endlich bestreiten auch die Frauen der HSG Rathenow/Milow ihr erstes Punktspiel der Saison in der Kreisunion Nord/West. Dazu fahren sie zum PHC Wittenberge. Bereits vor zwei Wochen bestritt man gegen diese Mannschaft ein Trainingsspiel, welches klar gewonnen wurde. An die gute Leistung gilt es, laut Sandy Schmietendorf, anzuknüpfen, um Zählbares nach Rathenow zu holen. Bis Auf Sandra Thiele werden alle Spielerinnen dabei sein. Anwurf in Wittenberge ist 13:00 Uhr.



Ungleiches Duell in Brandenburg

21.10.09 10:24 Uhr
Nach dem verpatzten Saisonstart der HSG – Handballer mit fünf Niederlagen in Folge wird es für die Mannschaft um Peter Reckzeh am kommenden Samstag nicht leichter, die ersten Punkte einzufahren. Man spielt beim aktuellen Tabellenführer der Oberliga Berlin/Brandenburg, beim SV 63 Brandenburg-West. Jedoch hofft Peter Reckzeh, dass seine Spieler eine positive Reaktion auf das knappe Spiel gegen Rangsdorf zeigen und die Brandenburger fordern werden. Dafür ist es absolut notwendig, die Abwehr zu stabilisieren. Schließlich hat man in den letzten Spielen in diesem Bereich Schwächen gezeigt. Dementsprechend wurde sich im Training auf Abwehrarbeit konzentriert. Bis auf Stefan Bielicke und Matthias Wittschorek werden alle Spieler dabei sein. In dieses Spiel geht die HSG Rathenow/Milow als klarer Außenseiter, kann aber gerade deshalb völlig befreit aufspielen. Gelingt es den Spielern, die richtige Einstellung zu finden, kann man es dem Gastgeber vielleicht schwer machen. Anwurf in Brandenburg ist 18:00 Uhr.



« Seite 61 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de