Aktuelles


Nächstes Spiel vor heimischem Publikum

10.03.10 10:59 Uhr
Am Samstag kommt es zum nächsten Heimspiel der HSG Rathenow/Milow in der Havellandhalle. Gegner wird diesmal der HC Spreewald sein. Im Hinspiel in Lübben musste eine stark ersatzgeschwächte HSG-Truppe eine klare Niederlage hinnehmen. Gegen einen körperlich massiven Gegner konnte die Reckzehtruppe nur 15 Minuten mithalten und verlor am Ende klar mit 22:38. Das soll am Wochenende natürlich nicht wieder passieren. Alle Spieler stehen zur Verfügung und werden an ihre Chance glauben. Schließlich spielt man zu Hause, mit den zahlreichen Fans im Rücken, bedeutend besser, als auswärts. Gelingt es, die richtige Einstellung zu finden und den wuchtigen Deckungsblock der Gäste in Bewegung zu bringen, können die HSGler den HC Spreewald mit Sicherheit fordern. Anwurf ist 17:30 Uhr.
Auch die zweite Männermannschaft bestreitet ein weiteres Heimspiel. Der Gegner kommt diesmal vom HC Neuruppin. Die dritte Mannschaft des HC steht momentan auf dem fünften Platz der Kreisunion Nord/West, während die HSG als Tabellenzweiter noch immer die Chance auf die Meisterschaft hat. Frank Totzauer hat wieder einen vollen Kader zur Verfügung. Ziel kann es nur sein, dieses Spiel zu gewinnen, um im Titelrennen nicht auszuscheiden. Anwurf ist 15:00 Uhr.
Zu einem Nachholspiel tritt die männliche Jugend C vor heimischem Publikum an. Das im Januar ausgefallene Spiel gegen Union Neuruppin wird am Samstag um 13:00 Uhr nachgeholt. In Neuruppin konnte die Mannschaft knapp mit 20:19 gewinnen. Also will man gerade zu Hause alles daran setzen, auch dieses Spiel für sich zu entscheiden.


Mitgliederversammlung
Am 26.03. findet in der Havellandhalle eine Mitgliederversammlung des Vereins statt. Um 18:00 Uhr beginnt die Jahreshauptversammlung der HSG Rathenow/Milow, in der der Jahresbericht, der Finanzbericht sowie ein Ausblick auf das aktuelle Jahr vorgelegt werden. Um 19:00 Uhr wird dann durch die Mitglieder des HSV Rathenow ein neuer Vorstand gewählt. Da eine Beschlussfähigkeit sichergestellt werden muss, werden alle Mitglieder gebeten, teilzunehmen.



Derby gegen den SV 63 Brandenburg/West

03.03.10 11:08 Uhr
Am Samstag kommt es in der Rathenower Havellandhalle für die Handballer der HSG Rathenow/Milow zum Derby mit dem SV 63 Brandenburg/West. Nach der Schlappe vergangene Woche in Rangsdorf brennt die Mannschaft um Peter Reckzeh auf Wiedergutmachung. Dass mit Brandenburg der Tabellenvierte nach Rathenow kommt wirkt sicher erschwerend, doch bereits im Hinspiel hat man gezeigt, dass man auch solche Gegner fordern kann und verlor nach ausgeglichenem Spielverlauf knapp mit 27:29. Gelingt es der HSG wieder, die richtige Einstellung zu finden und damit das Tempospiel der Brandenburger zu unterbinden, steht einem spannenden Oberligaspiel nichts im Weg. Der SV reist mit einer jungen, ausgeglichenen und individuell starken Mannschaft an, doch wie alle wissen haben Derbys eigene Gesetze. Hoffen wir auf einen tollen Handballnachmittag. Peter Reckzeh kann auf alle Spieler zurückgreifen und fordert eine positive Reaktion seiner Mannschaft auf die Niederlage gegen Rangsdorf. Anwurf ist 17:30 Uhr.
Das Spiel der männlichen Jugend C fällt aus.

Mitgliederversammlung
Am 26.03. findet in der Havellandhalle eine Mitgliederversammlung des Vereins statt. Um 18:00 Uhr wird durch die Mitglieder des HSV Rathenow ein neuer Vorstand gewählt. Um 19:00 Uhr beginnt dann die Jahreshauptversammlung der HSG Rathenow/Milow, in der der Jahresbericht, der Finanzbericht sowie ein Ausblick auf das aktuelle Jahr vorgelegt werden. Da eine Beschlussfähigkeit sichergestellt werden muss, werden alle Mitglieder gebeten, teilzunehmen.



Alle Mannschaften wollen punkten

24.02.10 11:30 Uhr
Nach dem Erfolg in der vergangenen Woche gegen Rotation Prenzlauer Berg geht es für die Handballer der HSG Rathenow/Milow wieder darum, Punkte zu sammeln, um den letzten Tabellenplatz in der Oberliga Berlin/Brandenburg zu verlassen. Dazu reist die Mannschaft um Peter Reckzeh zur punktgleichen Truppe von Lok Rangsdorf. Dort wird mindestens die gleiche Leistung notwendig sein, denn man kennt die Rangsdorfer als kampfstarke Mannschaft, die bis zur letzten Minute nicht aufgibt. Im Hinspiel gewann Rangsdorf in der Havellandhalle knapp mit 32:31. Diese Punkte gilt es am kommenden Samstag in Rangsdorf zurückzuzuholen. Dazu stehen Peter Reckzeh alle Spieler zur Verfügung. Anwurf in Rangsdorf ist 18:00 Uhr.
Auch die Frauenmannschaft bestreitet ihr nächstes Spiel. Dabei fordert Sandy Schmietendorf von allen Spielerinnen eine positive Reaktion auf das mäßige Spiel gegen Wittenberge. Allerdings spielt man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer des SV Blau-Weiß Perleberg. Das Hinspiel ging nach einer schlechten zweiten Halbzeit mit 12:15 verloren. Mit der richtigen Einstellung und einer konzentrierten Spielweise kann es der Mannschaft sicher gelingen, den Gegner zu fordern. Um die Spannung der Mannschaft zu erhöhen wurde in dieser Woche noch ein Trainingsspiel gegen den SV 63 Brandenburg/West bestritten. Alle Spielerinnen werden mit nach Perleberg fahren. Anwurf ist 16:00 Uhr.
Die zweite Männermannschaft muss bei ihrem Kampf um die Tabellenführung diesmal zu den Flying Foxes nach Fehrbellin reisen. Das Hinspiel konnte klar gewonnen werden. Doch offensichtlich hat sich die Mannschaft gefunden und steht momentan auf dem dritten Tabellenplatz. Deshalb gilt es, den Gegner nicht zu unterschätzen und die richtige Einstellung für dieses Spiel zu finden. Frank Totzauer hat wieder einen vollen Kader zur Verfügung, allerdings fehlen mit Wernicke, Haase und Bursian drei Leistungsträger. Unsicher ist auch, ob Noack und Hammermeister spielen können. Also werden die jungen Spieler wieder Einsatzzeiten bekommen. Sollten sie diese ähnlich wie in der vergangenen Woche nutzen, sollten die zwei Punkte eingefahren werden können. Anwurf ist 15:30 Uhr.


Mitgliederversammlung
Am 26.03. findet in der Havellandhalle eine Mitgliederversammlung des Vereins statt. Um 18:00 Uhr wird durch die Mitglieder des HSV Rathenow ein neuer Vorstand gewählt. Um 19:00 Uhr beginnt dann die Jahreshauptversammlung der HSG Rathenow/Milow, in der der Jahresbericht, der Finanzbericht sowie ein Ausblick auf das aktuelle Jahr vorgelegt werden. Da eine Beschlussfähigkeit sichergestellt werden muss, werden alle Mitglieder gebeten, teilzunehmen.


Volles Programm in der Havellandhalle

17.02.10 11:23 Uhr
Am Samstag kommt es zu einem Großkampftag der HSG Rathenow/Milow in der Havellandhalle. Alle aktiven Mannschaften bestreiten Punktspiele.
Den Anfang machen die Jungs um Christian Zerndt um 9:00 Uhr. Durch den Modus bei der männlichen Jugend D spielen gleich vier Mannschaften ein Turnier, bei dem es vier Spiele geben wird. Zu Gast sind Kyritz, Wittenberge und Pritzwalk, wobei die HSG-Jungs nur gegen Kyritz (9:00 Uhr) und Pritzwalk (10:55 Uhr) antreten. Nach dem erfolgreichen Auftritt der Mannschaft in der vergangenen Woche hofft Trainer Christian Zerndt auf eine Wiederholung der sehr guten Leistungen seiner Mannschaft.
Die männliche Jugend C bestreitet ihr nächstes Punktspiel um 11:30 Uhr gegen den PHC Wittenberge. Dabei will man zeigen, dass die Leistung der vergangenen Woche in Neuruppin nur ein Ausrutscher war. Allerdings ist fraglich, ob Oliver Dahlenburg nach seiner Verletzung wieder spielen kann.
Um 13:00 Uhr treffen die HSG-Frauen ebenfalls auf Wittenberge. Ein Sieg ist Pflicht, wenn man das Ziel, vielleicht doch noch Erster zu werden, nicht aus den Augen verlieren will. Alle Spielerinnen stehen zur Verfügung. Sandy Schmietendorf fordert eine Leistungssteigerung zum letzten Heimspiel, in dem man gegen den Tabellenführer aus Perleberg unterlegen war. Da Wittenberge als Tabellenletzter nach Rathenow kommt, sollte die HSG befreit aufspielen und die beiden Punkte fest ins Visier nehmen.
Auch die zweite Männermannschaft bestreitet das nächste Punktspiel. Nachdem das letzte Spiel aus Krankheits- und Verletzungsgründen abgesagt werden musste, hat sich die Lage etwas verbessert. Frank Totzauer kann auf 14 Spieler zurückgreifen. Allerdings fehlen Leistungsträger, wie Hammermeister, Wernicke und Haase. So bekommen die jungen Spieler die Chance, zu zeigen, dass sie bereit sind Verantwortung zu übernehmen. Gegen den Tabellenletzten aus Perleberg will man sich keine Blöße geben, und die Punkte in Rathenow behalten. Anwurf ist 15:00 Uhr.
Um 17:30 Uhr spielen dann die ersten Männer gegen die Vertretung der SG Rotation Prenzlauer Berg. Nach einem durchwachsenen Hinspiel verlor man dort mit 33:27, obwohl man bis kurz vor Schluss noch auf Schlagdistanz war. Der zweite Aufsteiger in die Oberliga Berlin/Brandenburg aus Berlin hat sich in der Liga etabliert und steht mit 14 Punkten auf dem neunten Platz. Sollte es der HSG endlich einmal gelingen, gegen solche Mannschaften an die Leistungen der Spiele gegen Spitzenmannschaften anzuknüpfen, ist man in diesem Spiel nicht chancenlos. Es wird also wieder darum gehen, konzentriert und geduldig zu spielen, dann kann was gehen. Robert Prochnow ist nach seiner Verletzung wieder dabei. Allerdings ist fraglich, ob Jens Riedel und Ralf Woite spielen können, da sie angeschlagen aus den letzten Spielen gegangen sind.


Mitgliederversammlung
Am 26.03. findet in der Havellandhalle eine Mitgliederversammlung des Vereins statt. Um 18:00 Uhr wird durch die Mitglieder des HSV Rathenow ein neuer Vorstand gewählt. Um 19:00 Uhr beginnt dann die Jahreshauptversammlung der HSG Rathenow/Milow, in der der Jahresbericht, der Finanzbericht sowie ein Ausblick auf das aktuelle Jahr vorgelegt werden. Da eine Beschlussfähigkeit sichergestellt werden muss, werden alle Mitglieder gebeten, teilzunehmen.


Zu Gast beim Spitzenreiter

03.02.10 08:28 Uhr
Am kommenden Sonntag bestreiten die Männer der HSG Rathenow/Milow das nächste Spiel gegen eine der besten Mannschaften der Liga. Diesmal geht es zum aktuellen Tabellenführer der Liga HC Neuruppin. Nach zuletzt guten Leistungen, die allerdings nicht belohnt wurden, kann es wieder nur darum gehen, den Gegner unter Druck zu setzten und nicht unterzugehen. Allerdings plagen den HC Neuruppin momentan Personalsorgen. Mehrere verletzte oder gesperrte Spieler ließen die letzten Ergebnisse der Fontanestädter alles andere als klar erscheinen. Peter Reckzeh muss indes auf Ralf Woite verzichten, der sich im letzten Spiel verletzte. Der Einsatz von Robert Prochnow ist nach seiner Handverletzung fraglich. Die Spieler müssen versuchen, die Einstellung und die Moral der letzten beiden Spiele auch gegen den HCN anzubieten. Anwurf in Neuruppin ist am Sonntag 17:00 Uhr.

Mitgliederversammlung
Am 26.03. findet in der Havellandhalle eine Mitgliederversammlung des Vereins statt. Um 18:00 Uhr wird durch die Mitglieder des HSV Rathenow ein neuer Vorstand gewählt. Um 19:00 Uhr beginnt dann die Jahreshauptversammlung der HSG Rathenow/Milow, in der der Jahresbericht, der Finanzbericht sowie ein Ausblick auf das aktuelle Jahr vorgelegt werden. Da eine Beschlussfähigkeit sichergestellt werden muss, werden alle Mitglieder gebeten, teilzunehmen.




« Seite 58 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de