Aktuelles


Vier-Punkte-Spiel im Spreewald

15.12.10 13:35 Uhr
Am Samstag kommt es zu einem Schlüsselspiel für die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow. Dazu reist man nach Luckau zur zweiten Vertretung des HC Spreewald. Diese Mannschaft steht mit einem Punkt mehr als die HSG auf Platz acht in der Tabelle. So kann man in Hinsicht auf den Abstiegskampf von einem Vier-Punkte-Spiel sprechen. Die HSG wird hoch motiviert und, im Vergleich zur vergangenen Woche, personell verändert in dieses Spiel gehen. Jens Riedel, Sven Hammermeister und Christoph Laak werden in die Mannschaft zurückkehren, sodass man wieder Alternativen im Aufbauspiel zur Verfügung hat. Leider haben sich Pascal Parey und Ralf Hanke abgemeldet. Dafür wird Thomas Rahn aus der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten stehen. Jetzt gilt es, die wichtigen zwei Punkte einzufahren, um sich ein wenig Luft nach unten zu verschaffen. Nach diesem Spiel hat die Mannschaft vier Wochen Pause, in denen man weiter an den vorhandenen Baustellen arbeiten kann. Anwurf ist 18:00 Uhr.
Auch die Frauen der HSG müssen kurz vor der Weihnachtspause noch einmal antreten. Die Mannschaft um Sandra Thiele fährt dafür nach Wittstock. Nach dem Punktgewinn im letzten Heimspiel wird das Ziel nur sein, den ersten Saisonsieg einzufahren. Anwurf ist 15:00 Uhr



In Premnitz gegen den Tabellenführer

08.12.10 13:46 Uhr
Am Samstag spielt die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow gegen den Brandenburgliga-Tabellenführer vom Grünheider SV. In den bisherigen gemeinsamen Spielzeiten beider Mannschaften waren das immer mit Spannung erwartete Duelle zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Dementsprechend entwickelten sich immer Spiele auf hohem Niveau, in denen der Ausgang stets bis zum Ende offen war. In diesem Jahr ist die Ausgangssituation eine komplett andere. Während Grünheide die Tabelle anführt, stolpert die HSG durch die Saison und hat Probleme, Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten. Massive Personalsorgen begleiten den HSG-Alltag und gefährden den Spiel-, sowie den Trainingsbetrieb der Mannschaft stark. So werden am Wochenende Christoph Laak, Daniel Zarbock und Sven Hammermeister definitiv fehlen. Unklar bleibt, ob Jens Riedel rechtzeitig fit wird. So wird es für die HSG wohl nur darum gehen, Schadensbegrenzung zu betreiben. Wichtig wird für Mirko Schulz sein, dass alle Spieler mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen und sich für die weiteren Aufgaben empfehlen werden. Aufgrund der Schließung der Havellandhalle findet dieses Spiel in Premnitz statt. Anwurf dort ist um 18:30 Uhr.
Auch die männliche Jugend C spielt am Samstag. Dazu reist man nach Kyritz. Nach der knappen Niederlage gegen Perleberg soll nun endlich der erste Saisonsieg her. Anwurf in Kyritz ist 14:00 Uhr.
Die männliche Jugend D um Christian Zerndt bestreitet ein Turnier in Rheinsberg. Dabei werden wieder zwei Spiele durchgeführt. Dort will man an die guten Leistungen aus dem ersten Spiel gegen Wittstock anknüpfen. Die Mannschaft wurde von ihrem Trainer entsprechend vorbereitet. Anwurf ist um 10:00 Uhr.



HSG will Wiedergutmachung

01.12.10 06:07 Uhr
Nach der äußerst schwachen Vorstellung der HSG-Handballer vergangene Woche gegen Bad Liebenwerda, bekommen die Spieler am Samstag die Möglichkeit Wiedergutmachung zu betreiben. Dazu reist man nach Finsterwalde, zum Tabellenletzten. Doch wer glaubt, dass dieses Spiel bereits gewonnen ist, sollte sich noch einmal die Leistung der HSG in den letzten Spielen vor Augen führen. Gelingt es der Mannschaft wieder nicht, die richtige Einstellung zu finden und sich dem Gegner mit Einsatz und Kampfbereitschaft zu stellen, kann man auch beim Tabellenletzten nicht gewinnen. Doch nach dem Spiel vergangene Woche hat die Mannschaft über die Gesamtsituation gesprochen und weiß spätestens jetzt, dass zum Handballspielen mehr als nur Ball fangen und abspielen gehören. Mirko Schulz ist guter Dinge, dass seine Truppe verstanden hat, worum es geht und sich dementsprechend präsentieren wird. Allerdings wird er am Samstag nicht an der Seitenlinie stehen, diese Aufgabe übernimmt diesmal Ralf Hanke. Sven Hammermeister, David Bork, Christoph Laak und Daniel Zarbock werden nicht dabei sein. Trotzdem steht eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung, sodass ein Sieg im Rahmen des Möglichen liegt. Anwurf in Finsterwalde ist 17:30 Uhr.


Volles Programm in der Havellandhalle

24.11.10 18:26 Uhr
Am Samstag kommt es in der Rathenower Havellandhalle zu einem Klassiker der Brandenburgliga. Dabei trifft die HSG Rathenow/Milow auf den HC Bad Liebenwerda. In den vergangenen Jahren entwickelten sich bei dieser Ansetzung immer spannende, emotionale und gute Handballspiele. Auch in diesem Jahr kündigt sich eine enge Partie an. Beide Mannschaften stehen im Mittelfeld der Tabelle und haben im bisherigen Saisonverlauf Höhen und Tiefen durchlebt. Für die HSG kann nur ein Heimsieg zählen, denn nach vier sieglosen Spielen in Folge steht man unter Druck. Gelingt es, die phasenweise gute Leistung aus dem Spiel gegen Wusterwitz über 60 Minuten abzurufen, sollte das auch möglich sein. Mirko Schulz kann bis auf Christoph Laack und Daniel Zarbock auf alle Spieler zurückgreifen. Anwurf ist um 17:30 Uhr
Um 11:00 Uhr spielt die männliche Jugend C gegen Perleberg. Dabei will die Truppe um Heiko Timme die Niederlage der vergangenen Woche vergessen machen.
Um 13:00 Uhr treten die Frauen der HSG das erste Mal in dieser Saison vor heimischem Publikum in Erscheinung. Nach der Niederlage in Neuruppin will die Mannschaft gegen Perleberg die verlorenen Punkte zurückholen.
Auch die zweite Männermannschaft bestreitet das nächste Heimspiel. Nach dem hohen Sieg vor zwei Wochen gegen Fehrbellin gilt es, gegen Perleberg 2 ähnlich souverän aufzutreten, um im Kampf um den Titel weiter auf Tuchfühlung zum HC Neuruppin zu bleiben. Anwurf ist 15:00 Uhr.



HSG in neuem Gewand

14.11.10 13:12 Uhr
In einer Zeit, in der es nicht immer einfach ist, finanzielle Mittel für Sportvereine zu akquirieren, freut sich die HSG Rathenow/Milow, sich auf alt bewährte Sponsoren verlassen zu können. Seit dem vergangenen Wochenende spielt die erste Mannschaft mit einem neuen Satz Trikots. Diese Investition haben die Firmen Taxi Ochsenfeld, Küchen Werner und MB Immobilien möglich gemacht. Geliefert und beflockt wurden sie durch die Firma Sport Heinrich. Allen Beteiligten gilt dafür der Dank des Vorstandes der HSG Rathenow/Milow.



« Seite 55 von 72 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de