Aktuelles


Nachlegen ist Pflicht

19.01.11 13:54 Uhr
Nach dem erfreulichen Auswärtssieg vergangene Woche in Wildau bestreitet die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow am Samstag das erste Heimspiel der Rückrunde. Ziel kann es nur sein, die gute Leistung zu bestätigen und die nächsten wichtigen Punkte einzufahren. Da Wusterwitz und Spreewald vergangene Woche auch gewonnen haben, bleibt es eng im Kampf gegen den Abstieg. Die HSG steht mit nunmehr neun Punkten weiterhin auf Platz acht der Tabelle. Mit einem Sieg könnte man sich wenigstens auf diesem Platz festsetzen. Gegner wird diesmal die zweite Vertretung des Oranienburger HC sein. Im Hinspiel in Oranienburg verlor die HSG nach einem guten Spiel am Ende knapp. Mit einer ähnlichen Leistung wie in Wildau, allerdings mit einer besseren Angriffseffektivität kann man sich dafür revanchieren. Mirko Schulz hat alle Spieler zur Verfügung, sodass man nur die richtige Einstellung finden muss. Anwurf ist wie immer 17:30 Uhr in der Havellandhalle.
Auch die männliche Jugend D stellt sich am Samstag in der Havellandhalle vor. Die Truppe um Christian Zerndt bestreitet dazu ein Turnier mit drei Mannschaften. Zu Gast sein werden die Jungs aus Falkensee und aus Dorf Zechlin. Das Turnier beginnt um 09:00 Uhr.
Die männliche Jugend C bestreitet ein Auswärtsspiel in Wittstock. Anwurf dort ist um 13:00 Uhr.



Wochen der Wahrheit

13.01.11 17:55 Uhr
Vor der ersten Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow stehen drei wichtige Wochen, in denen man alles daran setzen muss, notwendige Punkte für den Klassenerhalt einzusammeln. Gegner werden in diesen Spielen direkte Tabellennachbarn sein, gegen die man mit der richtigen Einstellung auf keinen Fall chancenlos ist. Im ersten Spiel der Rückrunde in der Brandenburgliga reist man zum Aufsteiger des HSV Wildau. Das Hinspiel in Rathenow konnte die HSG zum Saisonauftakt gewinnen, doch im Laufe der Saison waren die Wildauer etwas fleißiger im Punktesammeln, sodass sie mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz sieben, also einen vor der HSG, überwinterten. Doch gelingt es der HSG wieder, den Spielfluss des Gegners zu unterbrechen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das eigene Spiel aufzuziehen, sollte man in der Lage sein, etwas Zählbares ins Havelland zu holen. Entscheidend wird sein, ob die Mannschaft, die den Ernst der Lage erkannt hat, das Positive aus dem Spreewald-Spiel wiederholen kann. Mirko Schulz kann bis auf Sven Hammermeister auf alle Spieler zurückgreifen. Anwurf in Wildau ist um 16:00 Uhr.
Auch die zweite Männermannschaft bestreitet das nächste Entscheidungsspiel auf dem Weg zum angestrebten Kreismeistertitel. Dazu reist man zur dritten Vertretung des HC Neuruppin. Obwohl man diesen Gegner im Hinspiel klar besiegt hat, sollte man nicht zu leichtfertig in dieses Spiel gehen, denn betrachtet man die übrigen Partien des HC, hatten sie wohl eher einen schlechten Tag in Rathenow. Frank Totzauer hat einen kompletten Kader zur Verfügung. Anwurf ist um 14:00 Uhr.



Weihnachtsfeier für die kleinsten der HSG Rathenow/Milow

20.12.10 18:22 Uhr
Auch in diesem Jahr hat Lutz Wahlsdorf und seine Helfer die Kinder der Handballerinnen und Handballern, Fans und Sponsoren zur Weihnachtsfeier eingeladen.Dazu trafen sich alle am Sonntag in der Milower Sporthalle.
Bei Kaffee und Kuchen und anderen Naschereien wurden alle Kinder und Gäste auf das herzlichste begrüßt.
Nach einer kleinen Stärkung wurde in Staffel- und Geschicklichkeitsspielen, sowie im Hallenhockey um Platzierungen gewetteifert. Die Gäste wussten ihre Kinder bei Familie Walsdorf in guter Händen und konnten sich so auch den kleinen Genüsslichkeiten hingeben. Jeder Pfiff vom „Nachwuchsdompteur“ lud zu einer neuen Spielrunde ein. Es war wieder Konzentration, Schnelligkeit und Geschick gefordert. Der Einsatz von Kindern und Eltern wurde mit kleinen und großen Überraschungen belohnt.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Firmen oder Einzelpersonen für die Bereitstellung von Sachpreisen oder finanzieller Unterstützung: Küchen-Werner Rathenow, Blitzkurier, Küchenchef & Showkoch Rene Thoms, Kollrep-Industriemontage, Abwasser- und Brennstoffhandel Wielebinski, Reisebüro Havelpassage, Elektro-Schneider, Bauservice Biene, Bessert-Baupanungsbüro, Taxi –Ochsenfeld, Friseursalon Creativ, Versicherungs-marklerin Hoell-Manske, Buch- und Musikpavillion Premnitz, Volksbank Rathenow, Reisecafe, H&H Ford-Autohaus, Edeka Center Premnitz, Ecki Blume, Voigt/Köchling aus Milow.
Beim Besuch des Weihnachtsmannes gab es dann ein Treffen Jung und Alt.
„Weihnachtsmann Oskar“, Sohn von Jens Riedel, begrüßte als jüngster Gast den Weihnachtsmann als erstes.
Gemeinsam sangen Kinder, Eltern und Gäste dem Weihnachtsmann ein Begrüßungslied. Danach leuchteten wieder Kinderaugen, als er für jeden ein kleines Geschenk mitgebracht hatte. Mit Gedichten oder Liedern für den Weihnachtsmann machten sie es ihm aber auch sehr leicht diese aus seinem Sack zu holen. Für die Erwachsenen durften dann Karin Köppen und Ingo Werner ein Lied für den Weihnachtsmann singen. Zur Belohnung gab es ein kleines Dankeschön.
Mit einem großen Dankeschön an Familie Walsdorf und alle Helfer wünscht die Handball-Spiel-Gemeinschaft Rathenow-Milow allen Kindern, Mitgliedern, Eltern, Sponsoren und Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2011.

Die Handballer der HSG Rathenow/Milow



Vier-Punkte-Spiel im Spreewald

15.12.10 13:35 Uhr
Am Samstag kommt es zu einem Schlüsselspiel für die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow. Dazu reist man nach Luckau zur zweiten Vertretung des HC Spreewald. Diese Mannschaft steht mit einem Punkt mehr als die HSG auf Platz acht in der Tabelle. So kann man in Hinsicht auf den Abstiegskampf von einem Vier-Punkte-Spiel sprechen. Die HSG wird hoch motiviert und, im Vergleich zur vergangenen Woche, personell verändert in dieses Spiel gehen. Jens Riedel, Sven Hammermeister und Christoph Laak werden in die Mannschaft zurückkehren, sodass man wieder Alternativen im Aufbauspiel zur Verfügung hat. Leider haben sich Pascal Parey und Ralf Hanke abgemeldet. Dafür wird Thomas Rahn aus der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten stehen. Jetzt gilt es, die wichtigen zwei Punkte einzufahren, um sich ein wenig Luft nach unten zu verschaffen. Nach diesem Spiel hat die Mannschaft vier Wochen Pause, in denen man weiter an den vorhandenen Baustellen arbeiten kann. Anwurf ist 18:00 Uhr.
Auch die Frauen der HSG müssen kurz vor der Weihnachtspause noch einmal antreten. Die Mannschaft um Sandra Thiele fährt dafür nach Wittstock. Nach dem Punktgewinn im letzten Heimspiel wird das Ziel nur sein, den ersten Saisonsieg einzufahren. Anwurf ist 15:00 Uhr



In Premnitz gegen den Tabellenführer

08.12.10 13:46 Uhr
Am Samstag spielt die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow gegen den Brandenburgliga-Tabellenführer vom Grünheider SV. In den bisherigen gemeinsamen Spielzeiten beider Mannschaften waren das immer mit Spannung erwartete Duelle zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Dementsprechend entwickelten sich immer Spiele auf hohem Niveau, in denen der Ausgang stets bis zum Ende offen war. In diesem Jahr ist die Ausgangssituation eine komplett andere. Während Grünheide die Tabelle anführt, stolpert die HSG durch die Saison und hat Probleme, Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten. Massive Personalsorgen begleiten den HSG-Alltag und gefährden den Spiel-, sowie den Trainingsbetrieb der Mannschaft stark. So werden am Wochenende Christoph Laak, Daniel Zarbock und Sven Hammermeister definitiv fehlen. Unklar bleibt, ob Jens Riedel rechtzeitig fit wird. So wird es für die HSG wohl nur darum gehen, Schadensbegrenzung zu betreiben. Wichtig wird für Mirko Schulz sein, dass alle Spieler mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen und sich für die weiteren Aufgaben empfehlen werden. Aufgrund der Schließung der Havellandhalle findet dieses Spiel in Premnitz statt. Anwurf dort ist um 18:30 Uhr.
Auch die männliche Jugend C spielt am Samstag. Dazu reist man nach Kyritz. Nach der knappen Niederlage gegen Perleberg soll nun endlich der erste Saisonsieg her. Anwurf in Kyritz ist 14:00 Uhr.
Die männliche Jugend D um Christian Zerndt bestreitet ein Turnier in Rheinsberg. Dabei werden wieder zwei Spiele durchgeführt. Dort will man an die guten Leistungen aus dem ersten Spiel gegen Wittstock anknüpfen. Die Mannschaft wurde von ihrem Trainer entsprechend vorbereitet. Anwurf ist um 10:00 Uhr.




« Seite 53 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de