Aktuelles


Am Samstag in Premnitz, am Sonntag in Rathenow

27.10.11 08:09 Uhr
Am kommenden Samstag präsentiert sich die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland wieder dem Premnitzer Publikum. Nachdem der letzte Auftritt zu Hause gründlich daneben ging, will die Mannschaft diesmal alles daran setzen, Wiedergutmachung zu betreiben. Das ist auch aufgrund der aktuellen Tabellensituation dringend notwendig. denn nach vier Niederlagen findet man sich am Tabellenende der Brandenburgliga wieder. Zu Gast wird diesmal der Aufsteiger des Grünheider SV 2 sein. Das dieses Spiel kein Selbstläufer sein wird, sollte allen Spielern bewusst sein, denn mit diesem Gegner stellt sich eine gewachsene und kampfstarke Truppe in Premnitz vor. Es gilt also, die guten Aktionen aus dem letzten Spiel zu wiederholen. Einstellung, Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit sind Grundvoraussetzungen, um ein positives Ergebnis erreichen zu können. Anwurf in Premnitz ist um 18:00 Uhr.
 
Auch die männliche Jugend A bestreitet wieder ein Heimspiel in Premnitz. Nach dem erfreulichen Auswärtserfolg am vergangenen Wochenende will man nun nachlegen, um sich im Tabellenmittelfeld festzusetzen. Mit dem LHC Cottbus 2 kommt eine Mannschaft nach Premnitz, die ihren ersten Sieg der Saison ebenfalls im letzten Spiel errungen hat. Anwurf ist um 16:00 Uhr.
 
Die männliche Jugend D bestreitet am Sonntag von 10.00-14.00 Uhr ein Turnier in der Rathenower Havellandhalle.
 
Auch die zweite Männermannschaft spielt am Sonntag in der Havellandhalle. Um 15 Uhr tritt sie gegen Union Neuruppin an und will nach dem Auftaktsieg am letzten Wochenende ihre weiße Weste behalten.


Vier Mannschaften auswärts

20.10.11 16:13 Uhr
Am Sonntag kommt es für die erste Männermannschaft der HSG Rathenow/Milow zur nächsten Bewährungsprobe in der Brandenburgliga. Dazu ist man beim Oberliga – Absteiger und aktuellen Brandenburgligazweiten MTV 1860 Altlandsberg zu Gast. Für die Westhavelländer ist das ein Spiel, in dem sie eigentlich nur gewinnen können. Es ist an der Zeit, dass die Mannschaft wieder Handball spielt und es ihr gelingt, über sechzig Minuten eine spielerisch und kämpferisch souveräne Leistung abzuliefern. Noch ist offen, ob alle Spieler fit sind und die Reise nach Altlandsberg antreten können. Anwurf ist am Sonntag um 14:00 Uhr.

Die männliche Jugend A, die genau wie der erste Männermannschaft mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist, trifft am Samstag im nächsten Spiel auf Finsterwalde. Ziel kann es nur sein, die guten Ansätze aus den erste Spielen aufzunehmen und alles daran zu setzen, die ersten Punkte einzufahren. Das Spiel beginnt um 11:45 Uhr.

Bereits am Samstag kommt es für die zweite Mannschaft der HSG zu ihrem ersten Auftritt in der Kreisunion. Der Meister der vergangenen Saison tritt zu seinem ersten Spiel beim HC Neuruppin an. Frank Totzauer kann auf eine volle Truppe zurückgreifen. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

Ebenfalls auswärts spiel die männliche Jugend C. Sie tritt zu einem Turnier in Wittenberge an. Anwurf ist um 10:00 Uhr.



Pokalspiel in Luckenwalde

12.10.11 09:41 Uhr
Am Samstag bestreitet die HSG Westhavelland ein Auswärtsspiel im Landespokal. In den vergangenen Jahren wurde auf den Pokal nicht so viel Wert gelegt, doch in diesem Jahr ist die Situation ein wenig anders. Aufgrund der schwachen Vorstellungen in den ersten Ligaspielen wird man das Spiel gegen die Handballvereinigung aus Luckenwalde als Testspiel nutzen. Ziel soll es sein, wieder Sicherheit in die eigenen Aktionen zu bekommen sowie Spaß am Handballspiel zu haben. Gegen den Verbandsligisten sieht es auf dem Papier wie eine klare Angelegenheit aus, doch die Mannschaft muss im Vergleich zum letzten Spiel kräftig zulegen, um der Favoritenrolle auch gerecht werden zu können. Die HSG wird mit voller Truppe anreisen, lediglich Puhl, Hilgendorf und Pitsch werden nicht dabei sein. Mirko Schulz erwartet eine Reaktion seiner Spieler mit einer klaren Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Falkensee. Anwurf in Luckenwalde ist um 16:00 Uhr.


Spannung in Premnitz

28.09.11 19:23 Uhr
Am Samstag müssen die Handballer der HSG Westhavelland alles daran setzen, um einen kompletten Fehlstart in die Brandenburgligasaison zu verhindern. Dabei ist es sicher nicht von Nachteil, dass man noch ein Heimspiel bestreiten kann. Diesmal findet das Spiel gegen den SSV Falkensee allerdings in Premnitz statt. Die Mannschaft hat das Spiel der vergangenen Woche, in dem man aufgrund einer katastrophalen Wurfquote unterlegen war analysiert und wird hochmotiviert sein, dieses Spiel vergessen zu machen. Gelingt es, die Leistung der ersten 20 Minuten aus dem Spiel gegen den HC Spreewald zu wiederholen, stehen die Chancen sicher nicht schlecht, die ersten Punkte der Saison einzufahren. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn auch Falkensee reist angeschlagen an. Auch sie mussten sich in den ersten beiden Partien geschlagen geben und stehen ohne Pluspunkte da. Spannung ist also geboten, wenn am Samstag um 18:00 Uhr der Anwurf in der Sporthalle Premnitz erfolgt.
In einer ähnlichen Situation befindet sich die männliche Jugend A. Die Mannschaft um Uwe Phillip startete nach zum Teil ansprechender Leistung ebenfalls mit zwei Niederlagen in die Saison. Nun im ersten Heimspiel steht den Jungs allerdings ein harter Brocken gegenüber. Mit dem HC Bad Liebenwerda kommt der aktuelle Tabellenzweite ins Havelland. Nach zwei klaren Siegen werden die Südbrandenburger sicher nicht ohne Siegeswillen anreisen. Anwurf in Premnitz ist um 16:00 Uhr.



HSG Westhavelland in der Rathenower Havellandhalle

20.09.11 12:37 Uhr
Nach der äußerst knappen Niederlage zum Saisonauftakt in Rangsdorf streben die Handballer der ersten Männermannschaft der HSG Westhavelland nach Wiedergutmachung. Im ersten Spiel vor heimischem Publikum will die Mannschaft gegen den Ostsee-Spree-Liga-Absteiger vom HC Spreewald die verlorenen Punkte zurückholen. Die Spreewälder, die ihr Auftaktspiel gegen Finsterwalde gewannen, waren eher nicht zufrieden mit der eigenen Leistung. Das ist kein Grund für die HSG, an der Einstellung der vergangenen Woche etwas zu ändern. Mannschaftlich geschlossen, konzentriert und konsequent wird man dem Gegner entgegen treten und ihm das eigene Spiel aufzwingen müssen, um am Ende erfolgreich zu sein. Erwartet wird ein kampfbetontes und spannendes Spiel. Anwurf in der Rathenower Havellandhalle ist am Samstag um 18:00 Uhr.
Die männliche Jugend A muss am Samstag noch einmal auswärts antreten. Die gute Leistung aus dem Spiel in Luckenwalde will das Team um Uwe Phillip und Marco Malinowski wiederholen und sich so die Möglichkeit offen halten, zu punkten. Entscheidend wird dabei eine Verbesserung der Chancenverwertung sein, an der in der vergangenen Trainingswoche gearbeitet wurde. Anwurf ist um 16:00 Uhr in Ahrendsdorf.
Auch der Kreismeister der Kreisunion Nord/West 2010/2011 startet am Samstag in die neue Saison. Im Heimspiel gegen Perleberg will die Mannschaft um Frank Totzauer zeigen, dass der Meistertitel nicht unverdient war. Die Mannschaft ist im Großen und Ganzen zusammengeblieben, sodass man es wieder selbst in der Hand haben sollte, erfolgreich zu sein. Anwurf in Rathenow ist um 16:00 Uhr.
Weitere Spiele bestreiten die männliche Jugend C um 13:00 Uhr in Wittstock sowie die männliche Jugend E um 10:00 Uhr in Neuruppin.



« Seite 50 von 72 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de