Aktuelles


16. KEMPA-JUNIOR-CAMP des SCM 2012 in Premnitz

15.05.12 08:34 Uhr
Turnier der 10 KEMPA Stützpunkte Handball vom 13.05.2012

Zum 16. gemeinsamen KEMPA-Juniorcamp des SC Magdeburg, organisiert vom Ex- Nationalspieler der DDR Ingolf Wiegert, trafen sich die jüngsten Handballer (Jahrgänge 2001 und jünger) in diesem Jahr am Sonntag, den 13. Mai 2012 in der Premnitzer Sporthalle des TSV Chemie Premnitz. Das Turnier wurde eingebunden in die Veranstaltungen, die die Stadt Premnitz aus Anlass des 50. Jahrestages der Verleihung des Stadtrechtes durchführt. Herr Roy Wallenta, Bürgermeister der Stadt Premnitz, hatte die Schirmherrschaft für dieses Turnier übernommen und führte auch gemeinsam mit den Spielern des SCM sowie Ingolf Wiegert die Siegerehrung durch.
Eingeladen waren alle Mannschaften der 10 Stützpunkte des Junior Camps. Zugesagt hatten zum Schluss nur 6 Mannschaften, angereist in Premnitz waren jedoch leider nur 5 Mannschaften. Kurzfristig musste ein neuer Spielplan erstellt werden. So spielten schließlich von den restlichen 5 Mannschaften „Jeder gegen Jeden“ bei einer Spielzeit von 2 mal 10 Minuten ohne Pause in den Halbzeiten. Alles klappte reibungslos und wurde von den Verantwortlichen des TSV Chemie Premnitz mit Bravour gemeistert. Achtbar waren die Leistungen, die von den Junioren des HSG Teams unter der Leitung der Trainer Marko Herrmann und Rene Streich geboten wurden. Man wusste sich von Spiel zu Spiel zu steigern und bezwang zum Schluss sogar den späteren Gewinner des Turniers, HC Einheit Halle, mit 13:10 Toren. Das war für alle eine große Überraschung und sorgte in der gut besuchten Sporthalle für gute Stimmung. Denn das war das einzige Spiel, das die HSG gewinnen konnte.
Für das Team der Handballer der HSG ging es gleich zu Beginn gegen die starke Mannschaft aus Helmstedt(JSG Warberg/Lelm). Man verlor das Spiel mit 4:6 Toren. Gegen Eintracht Glinde und die HSG Osterburg ging das Spiel jeweils äußerst knapp mit 9:10 verloren. Damit waren erst einmal alle Hoffnungen auf einen Turniersieg dahin. Am Ende der Spielzeit stellte sich heraus, dass die Mannschaften von HC Einheit Halle und SG Eintracht Glinde mit 6:2 Punkten punktgleich waren. Aufgrund des gewonnenen Spieles der beiden Mannschaften untereiander(Halle-Glinde 16:11) wurde die Mannschaft des HC Einheit Halle Sieger dieses Turniers in Premnitz. Allen Beteiligten hat es Spaß gemacht, und die Teilnehmer waren mit Freude dabei.
Zur Pokalübergabe, durch geführt vom Schirmherrn und Bürgermeister der Stadt Premnitz Roy Wallenta, hatte Ingolf Wiegert die Spieler des SCM Eilnar Holmgeirsson(RR) und Robert Weber(RA) mit gebracht. Freudig nahmen die „kleinen“ Handballer die von den „Großen“ Ingolf Wiegert, Robert Weber und Eilnar Holmgeirsson überreichten Pokale und Ehrengeschenke entgegen. Jeder bekam eine Kleinigkeit- und die Sieger und Platzierten natürlich die Pokale und Medaillen.
Mit einer Autogrammstunde, die von den Kleinen intensiv genutzt wurde, ging dieses Turnier zu Ende.
In der Kempa- Mannschaft des Jahrgangs 2001 und jünger spielten die Kinder:
Karl Bruno Theiß im Tor, Bruno Wiener, Leonard Schmökel, Leon Ballin, Kim Heitzmann, Friedrich Schwarz, Johannes Peters, Moritz Wiener.

Dieter Lang

Montag, 14. Mai 2012




16. Kempa – SCMagdeburg – Junior Camp 2012

09.05.12 18:54 Uhr
Am 13. Mai 2012 führt die Handballspielgemeinschaft “Westhavelland“ als Ausrichter des Turniers das 16. Turnier des Junior-Camp des SC Magdeburg durch. Projektleiter ist der Sportfreund Ingolf Wiegert vom SC Magdeburg, den wir an diesem Tag in Premnitz begrüßen können. Das Turnier ist eingebunden in die Veranstaltungen, die die Stadt Premnitz aus Anlaß des 50. Jahrestages der Verleihung des Stadtrechtes durchführt. Herr Roy Wallenta, Bürgermeister der Stadt Premnitz, hat die Schirmherrschaft für dieses Turnier übernommen.
Ausgeschrieben ist dieses Turnier für die Altersklasse „E“ (Jahrgang 2001 oder jünger; Mädchen und Jungen). Teilnehmende Länder sind die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen –Anhalt und Brandenburg. Gemeldet haben ihre Teilnahme zurzeit
6. Mannschaften, und zwar SV Langenweddingen(SA), HSG Osterburg, Eintracht Glinde(NS), ISG Warberg(NS), HC Einheit Halle und die HSG Westhavelland.
Bei den bisherigen Teilnahmen konnten die E-Junioren der NSG bereits Platz 1 2005 in Braunschweig, Platz 5 2004 in Osterburg und Platz 2 2003 in Ilsenburg belegen. Im Jahr 2011 in Osterburg gelang leider keine gute Platzierung.
Das Turnier beginnt um 10.00 Uhr in der Sporthalle Premnitz Fabrikenstraße/Ecke Friedrich-Engels Straße und wird gegen 16.30 Uhr mit der Siegerehrung enden. Die Siegerehrung übernimmt Herr Roy Wallenta, Bürgermeister der Stadt Premnitz.
Im Kempa- Stützpunkt Premnitz trainieren Schüler der Schulen Grundschule „Am Dachsberg“, und der Grund- und Gesamtschule Milow unter der bewährten Leitung der Sportfreunde Harald Reim und Heiko Doßke.
Wir würden uns als Veranstalter freuen, Sie als unsere Gäste und Zuschauer bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Dieter Lang



Dienstag, 8. Mai 2012

Bild: Ingolf Wiegert mit zwei Spielern des SCM in Osterburg 2011



Auf zur letzten Runde

02.05.12 14:55 Uhr
Am kommenden Samstag steht in der Handball - Brandenburgliga der letzte Spieltag auf dem Plan. Für die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland heißt es, mit dem Bus voller Fans nach Bad Liebenwerda zu reisen. Dort bestreitet man das Endspiel um Platz sechs in der Tabelle. Beide Mannschaften gehen mit 16 Punkten in dieses Spiel, lediglich das Torverhältnis spricht für die Gastgeber. Es muss also gewonnen werden, um am Ende mit dem sechsten Platz ein ordentliches und sicherlich auch leistungsgerechtes Saisonergebnis einzufahren. Nach dem Sieg gegen Schlaubetal reist die HSG motiviert an und will den Mitreisenden noch einmal eine unvergessliche Auswärtsfahrt bescheren, die mit zwei Punkten gekrönt wird. Doch auch die Gastgeber werden alles daran setzen, sich vor eigenem Publikum für die Hinspielniederlage zu revanchieren.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl fährt der Bus bereits um 13:00 Uhr in Rathenow ab. Das Spiel beginnt um 18:30 Uhr.



Es ist soweit

25.04.12 18:42 Uhr
Am Sonntag bestreitet die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland das letzte Spiel vor dem eigenen Publikum. Nach einer durchwachsenen Saison will sich die Mannschaft noch einmal von ihrer besten Seite zeigen. Die Chancen dafür stehen gut. Mit der HSG Schlaubetal kommt eine Mannschaft in die Rathenower Havellandhalle, die in der Tabelle hinter der HSG steht und die im Hinspiel in Müllrose nach einer sehr guten Leistung geschlagen werden konnte. Doch Vorsicht ist geboten, denn der Aufsteiger konnte in seinen Spielen immer wieder mit den Gegnern mithalten. Besonders auffällig war dabei immer wieder der wurfgewaltige Rückraum. Es wird also darauf ankommen, aus einer stabilen Abwehr das eigene Spiel zu bestreiten. Nach der Niederlage in Wusterwitz muss man sich allerdings deutlich steigern. Die Fehlerquote muss gesenkt und die Trefferquote erhöht werden, um aus diesem Tag wieder etwas Besonderes zu machen. Die Mannschaft freut sich noch einmal auf die Unterstützung der treuen Zuschauer und wird alles geben, um sich dafür zu revanchieren. Anwurf ist am Sonntag um 16:00 Uhr.

Auch der Meister der Kreisunion Nord/West, die zweite Männermannschaft bestreitet das letzte Heimspiel. Nach einer souveränen Saison mit bisher nur einem Unentschieden ist man verdient Meister geworden. Gegen den HC Pritzwalk will man das noch einmal unter Beweis stellen, um anschließend gemeinsam mit den Fans die Meisterschaft zu feiern. Die Mannschaft wird sich noch einmal konzentriert präsentieren, damit sie auch im letzten Spiel der Saison die weiße Weste behält. Anwurf ist am Sonntag um 14:00 Uhr.



HV-Brandenburg sucht den Führungsspieler - Jetzt für Haasi abstimmen!!

22.04.12 09:24 Uhr
Der Handballverband Brandenburg und die Brandenburgische Handball-Rundschau suchen in diesem Jahr den Führungsspieler im Land Brandenburg. Berücksichtigt werden dabei alle vorgeschlagenen Spieler die von Landesliga bis Ostsee-Spree-Liga aktiv sind. Da auch die HSG Westhavelland über einige geeignete Kandidaten verfügt, hat man sich an der Aktion beteiligt und Matthias Haase vorgeschlagen. Warum gerade ihn?
Seit nunmehr 30 Jahren ist Matthias "Haasi" Haase erfolgreich als Handballer im Westhavelland unterwegs. TSV Chemie Premnitz, TSV Germania Milow, HSG Rathenow-Milow und seit neuestem auch die HSG Westhavelland stehen auf seiner Visitenkarte. Dabei hinterließ er seine Spuren in der Regionalliga, der BB-Liga und in der Brandenburgliga. Für seine Mit- und Gegenspieler stellte er immer einen fairen Sportsmann dar. Nachdem er 2011 seine Handballstiefel bereits an den Nagel gehängt hatte, erklärte er sich in der aktuellen Saison bereit, die HSG in ihrer mehr als unglücklichen Phase zu unterstützen. Mit Erfolg, wie man mittlerweile an der aktuellen Tabellensituation der HSG erkennen kann. Dabei machte er mit seiner Art Handball zu spielen und seiner Erfahrung auf sich aufmerksam. Immer wieder wirkt er positiv auf seine Mitspieler ein und zieht sie mit, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Doch nicht nur auf dem Spielfeld leistet Matthias vorbildliche Arbeit, sondern auch daneben ist er Sinne des Handballs aktiv. Als Vorstandsmitglied der HSG Rathenow-Milow vertritt er die Belange der Handballer in der Region. Aus diesen Gründen ist er DER FÜHRUNGSSPIELER der HSG Westhavelland.
Für Matthias Haase abstimmen kann man voraussichtlich ab 15.04.2012 unter http://hv-brandenburg.de/bhr-online/fuehrungsspieler-2011-2012-gesucht.php .



« Seite 42 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de