Aktuelles


Auf zur letzten Runde des Jahres

05.12.12 18:41 Uhr
Zum letzten Mal in diesem Kalenderjahr heißt es für die Männermannschaften der HSG Westhavelland Punkte einsammeln. Den Beginn macht am Samstag die erste Mannschaft, die zum Auswärtsspiel beim FK Hansa Wittstock antreten muss. Dass man als Tabellenführer in dieses Spiel geht schafft sicher Selbstvertrauen, jedoch warnt Stefan Köpke vor diesem Gegner. Wie alle Mannschaften kennt man diese nicht und muss sich so auf die Ergebnisse und die Spielberichte konzentrieren. So bleibt festzustellen, dass man gegen eine kampf- und heimstarke Mannschaft treffen wird. Trotzdem zählt für Köpke nur ein Sieg, denn schließlich will man als Tabellenführer überwintern, um sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu schaffen. Dass Köpke auf alle Spieler zurückgreifen kann ist sicher von Vorteil. Nun wird es darum gehen, die richtige Einstellung zu finden, um zufrieden in die Winterpause zu gehen. Anwurf am Samstag ist um 17:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in der Kreisunion Nord/West. Mit der zweiten Mannschaft der HSG und der SGH Kyritz stehen sich die beiden Mannschaften gegenüber, die seit Jahren die Liga dominieren. Auch in diesem Jahr stehen beide Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze. Dass die Mannschaft um Peter Awe und Günther Krücken ihr Gesicht verändert hat, ändert nichts daran, dass man dieses Spiel nicht verlieren will. Anwurf ist um 15:00 Uhr in der Rathenower Havellandhalle.

Nach dem überzeugenden Heimsieg der männlichen Jugend B/C gegen Kyritz will die Mannschaft am Sonntag nachlegen. Zu Gast wird die Mannschaft des SV Blau-Weiß Perleberg sein. Schaut man sich die Tabelle an, geht die HSG als Favorit ins Spiel, doch die Mannschaft muss unbedingt mit der richtigen Einstellung ans Werk gehen, um die Punkte einzufahren. Gelingt eine ähnliche Leistung wie im letzten Spiel sollte man sich mit zwei weiteren Punkten auf Platz zwei der Tabelle festsetzen können. Anwurf ist um 13:00 Uhr in Rathenow.



Heimsiege erwünscht

21.11.12 18:11 Uhr
Bevor es am 09.Dezember zum Spitzenspiel in der Kreisunion Nord/West gegen Kyritz kommt, muss die zweite Männermannschaft am Samstag noch eine Hürde nehmen. Und diese heisst FK Hansa Wittstock 2. Gegen den Tabellensechsten will die Mannschaft um Peter Awe und Günther Krücken an die letzten Erfolgserlebnisse anknüpfen. Dabei will man allerdings handballerisch mehr überzeugen als im Spiel gegen den HC Pritzwalk, wo man trotz einer durchwachsenen Leistung knapp gewinnen konnte. Die Mannschaft hat in den freien Wochen ordentlich gearbeitet und ist nun hoch motiviert, siegreich zu sein. Das Trainergespann hofft auf einen vollen Kader und auf die Unterstützung des Rathenower Publikums. Anwurf ist um 14:00 Uhr in der Rathenower Havellandhalle.

Vorher tritt die männliche Jugend B/C gegen die SGH Kyritz an. Bereits in der vergangenen Woche konnte man gegen diese Mannschaft gewinnen und will das, gerade vor den eigenen Fans wiederholen. Christian Zerndt hofft auf eine bessere Einstellung und mehr Konzentration seiner Jungs, denn trotz des Sieges war er mit der Leistung seiner Schützlinge nicht zufrieden. Bleibt zu hoffen, dass die Spieler die Vorgaben des Trainers diesmal besser umsetzen können, dann steht ein Sieg gegen den Tabellenletzten nicht entgegen. Anwurf ist um 12:30 Uhr.



Heimspiel in Rathenow

07.11.12 18:25 Uhr
Am Samstag bestreitet die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland nach einiger Zeit mal wieder ein Heimspiel in Rathenow. Dort will sie den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen und sich weiter an der Tabellenspitze festsetzen. Zu Gast ist die zweite Mannschaft des SV Blau-Weiß Wusterwitz. Ein Trainingsspiel vor Beginn der Saison konnte die Truppe um Stefan Köpke deutlich gewinnen, doch der Trainer der HSG warnt. Wusterwitz konnte das letzte Spiel gewinnen und wird deshalb alles daran setzen, nachzulegen. Gelingt es aber der HSG, eine ähnliche Leistung wie in Oranienburg abzurufen und das über sechzig Minuten, kann die Mannschaft ihrer kleinen Favoritenrolle gerecht werden. Personell steht wieder kein kompletter Kader zur Verfügung. Puhl, Fengler, Luong sind nicht dabei. Trotzdem steht eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Anwurf ist um 16:30 Uhr.

Da das Spiel der zweiten Männermannschaft abgesagt wurde, da sich die zweite Mannschaft von Union Neuruppin aufgelöst hat, tritt die männliche Jugend B von Christian Zerndt zum Vorspiel an. Zu Gast wird die Mannschaft des PHC Wittenberge sein. Diese Mannschaft kommt als ungeschlagener Tabellenführer in die Havellandhalle. Das sollte Motivation genug sein, um vielleicht die Überraschung zu schaffen und den klaren Favoriten zu ärgern. Anwurf ist um 14:30 Uhr.



HSG will die gute Leistung wiederholen

31.10.12 11:14 Uhr
Am kommenden Samstag gilt es für die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland die gute Leistung des Spieles gegen Eichstädt zu bestätigen. Gegner in Oranienburg wird dabei die dritte Mannschaft des OHC sein. Mit aktuell 7:3 Punkten steht die Köpke-Truppe punktgleich mit Liebenwalde an der Spitze der Tabelle. Das ist für den Spielertrainer der HSG kein Grund nachzulassen. Er fordert von seinen Spielern die selbe Einstellung, die im letzten Spiel Grundlage für den Erfolg war. „Es ist immer das gleiche, wir wollen dem Gegner unser Spiel aus einer sicheren Deckung heraus aufzwingen. Mit einer ordentlichen Chancenverwertung haben wir es dann in der Hand, die Spiele für uns zu entscheiden.“ Es bleibt abzuwarten, wie die Gastgeber auftreten werden. Mit 3:3 Punkten rangieren sie im unteren Tabellenmittelfeld. Köpke erwartet eine Mannschaft, die aus erfahrenen und jungen Spielern besteht. Selbst kann er nicht auf alle Spieler zurückgreifen. Aktuell stehen Pitsch und Luong nicht zur Verfügung. Ziel ist es trotzdem, mit einem guten Spiel den nächsten Auswärtssieg einzufahren. Anwurf in Oranienburg ist um 16:00 Uhr.


Zurück zum Ligaalltag

21.10.12 17:24 Uhr
Nach drei Wochen Pause in der Landesliga Nord/West bestreitet die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland am Samstag das nächste Punktspiel der Saison. Aktuell führt die HSG zwar die Tabelle an, das aber nur, weil einige Mannschaften weniger Spiel absolviert haben. Dazu gehört auch der SV 1949 Eichstädt. Für Köpke ist das ein absolut unbekannter Gegner. Er warnt, denn diese Mannschaft hat ihre beiden Spiele souverän gewonnen. Trotzdem geht Köpke davon aus, dass sich ein offenes Spiel entwickeln wird. Gelingt es seiner Mannschaft, das Pokalspiel vergangene Woche aus den Köpfen zu bekommen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, kann man dieses Spiel gewinnen. Aktuell ist der Einsatz von Puhl, Fengler und Luong fraglich, trotzdem wird eine schlagkräftige Truppe auf dem Parkett stehen. Es kann also spannend werden, wenn das Spiel am Samstag um 16:30 Uhr in der Premnitzer Sporthalle angepfiffen wird.

Auch die zweite Männermannschaft tritt zum nächsten Punktspiel an. Nach dem erfolgreichen Spiel letzte Woche gegen Union Neuruppin geht es diesmal gegen den HC Pritzwalk. Auch die HSG 2 geht als Tabellenführer in dieses Spiel, doch auch hier haben einige Kontrahenten weniger Spiele, so dass dieses Bild wenig aussagekräftig ist. Die Krücken/Awe – Truppe will das Spiel aus einer kompakten Deckung heraus bestreiten. Im Angriff will man die Weichen mit der vorhandenen Kombination aus Routine und jugendlicher Leichtigkeit auf Sieg stellen. Anwurf in Premnitz ist um 14:30 Uhr.




« Seite 40 von 72 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de