Aktuelles


Einladung zur Vorstandswahl des HSV Rathenow 2013

16.02.13 10:28 Uhr
Am 18.03.13 führen wir unsere turnusmäßige Wahlversammlung durch.
Wir beginnen um 19:00 Uhr in der Gaststätte in der Havellandhalle.
Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Bekanntgabe der Tagesordnung und Abstimmung
3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Versammlung und der Beschlussfähigkeit
4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
5. Bericht des Schatzmeisters zum Finanzjahr 2012
6. Bericht der Kassenprüfer zum Finanzjahr 2012
7. Diskussion und Abstimmung zu den Berichten
8. Vorstellung des Finanzplanes für 2013
9. Diskussion und Abstimmung zur Beitragsordnung
10. Diskussion und Abstimmung zum Finanzplan 2013
11. Abstimmung zur Entlastung des Vorstandes
12. Wahl der Wahlkommission
13. Vorschläge zu den Kandidaten zur Wahl in den Vorstand
14. Anfragen an die Kandidaten
15. Wahl des Vorstandes
16. kurze Pause
17. Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch die Wahlkommission
18. Konstituierende Sitzung des Vorstandes
19. Aufstellung und Wahl der Kandidaten als Rechnungsprüfer
20. Schlusswort des Vorsitzenden

Vorstand des HSV Rathenow e.V.



Zweimal in fremden Hallen

13.02.13 18:45 Uhr
Am Samstag ist es nach einer dreiwöchigen Pause für die Handballer der HSG Westhavelland wieder so weit. Die erste Männermannschaft bestreitet ein Auswärtsspiel bei der HSG RSV-Teltow-Ruhlsdorf 2. Diese Mannschaft ist zwar „nur“ Tabellensiebenter, doch aufgrund weniger ausgetragener Spiele und nur acht Minuspunkten aktuell der ärgste Verfolger der HSG. Die HSG führt mit fünf Minuspunkten die Tabelle an und weiß, egal gegen wen man als Tabellenführer spielt, es sind immer 100 Prozent notwendig. Die Köpke-Truppe gewann das Hinspiel zwar klar, doch schaut man sich den Saisonverlauf des Gegners an, wird deutlich, diese Mannschaft ist heimstark. Es wird also vor allem wieder auf die Deckung der Westhavelländer ankommen. Nutzt man dann noch die sich bietenden Möglichkeiten, könnte man sich auf Platz eins der Tabelle weiter festsetzen. Bis auf Hilgendorf werden alle Spieler an Bord sein, sodass einem Erfolg personell erstmal nichts im Weg steht. Anwurf in Teltow ist um 16:30 Uhr.

Nach nunmehr 16 spielfreien Wochen startet auch die zweite Männermannschaft den nächsten Versuch, ein Spiel zu bestreiten. Doch diesmal stehen die Vorzeichen gut, denn mit der SGH Elektronik Kyritz steht der aktuelle Tabellenführer auf dem Plan. In den letzten Jahren waren diese Duelle meist entscheidend im Kampf um die Meisterschaft. Und auch in diesem Jahr bahnt sich dieser Zweikampf an. Die HSG hat zwar erst vier gewertete Spiele, die alle gewonnen wurden. Kyritz konnte von sechs Spielen fünf gewinnen. Mit voller Truppe reist die Awe/Krücken-Truppe nach Kyritz und will dort auf jeden Fall punkten, um den Anspruch auf die Tabellenspitze zu unterstreichen. Anwurf in Kyritz ist um 16:00 Uhr.



Mitgliederversammlung HSG Westhavelland

28.01.13 18:30 Uhr
Am 30.01.2013 findet für alle aktiven und passiven Mitglieder der HSG Westhavelland eine Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand erwartet eine rege Beteiligung, da es um wesentliche Themen geht, die die Gegenwart aber auch die Zukunft der HSG Westhavelland betreffen. Hierbei suchen die Verantwortlichen die aktive Diskussion mit allen Mitgliedern. Wer also einmal seine Meinung loswerden will, wer irgendwelche Probleme rund um die HSG hat oder wer einfach mal positives Feedback geben möchte, wird hier Gehör finden. Die Mitgliederversammlung findet im Speisesaal der Oberschule Premnitz statt und beginnt um 19:00 Uhr.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Uwe Philipp
2. Sachstandsbericht (Rückblick auf das vergangene Jahr)
3. Finanzübersicht
4. Herausforderungen für die Zukunft des Handballs im Westhavelland
5. Offene Diskussion

In einer Spielgemeinschaft wie der HSG Westhavelland gibt es sicher viel Positives, doch mit Sicherheit gibt es auch Leute, die nicht mit allem zufrieden sind. Hier gibt es die Möglichkeit, solche Sachen anzusprechen und Änderungen herbeizuführen.


Drei mal Handball in Premnitz

23.01.13 19:02 Uhr
Am Samstag gilt es für die erste Männermannschaft der HSG Westhavelland, nach der unnötigen Schlappe letzte Woche gegen Liebenwalde, Wiedergutmachung zu betreiben. Doch das wird kein Selbstläufer, denn mit der zweiten Vertretung des HC Neuruppin kommt der aktuelle Tabellendritte der Landesliga Nord/West nach Premnitz. Und nicht nur das, Neuruppin ist die einzige Mannschaft der Liga, der es gelang, die HSG in der Hinrunde zu schlagen. Die HSG muss sich im Vergleich zum letzten Spiel vor allem in der Chancenverwertung deutlich steigern. Mit dem Spielaufbau und der Deckungsleistung war Köpke im Großen und Ganzen zufrieden. Deshalb wurde in dieser Woche entsprechend trainiert. Mit einem vollen Kader will die HSG den Ausrutscher vergessen machen und zwei weitere Punkte einfahren. Anwurf in Premnitz ist um 16:30 Uhr.

Nach zwölf Wochen Pause darf auch die zweite Männermannschaft wieder ins Spielgeschehen eingreifen. In einer Liga, über die man eigentlich nicht reden braucht, steht die HSG auf einmal ungeschlagen an der Tabellenspitze, da sich mittlerweile einige Mannschaften aus dem Spielbetrieb verabschiedet haben. Viel größer als die Freude über das nächste Spiel ist allerdings die Hoffnung, dass der HC Neuruppin 3 auch antritt. Dann wartet ein voller HSG-Kader auf den Gegner und wird alles daran setzen, die nächsten Punkte auf das HSG-Konto zu holen. Anwurf ist um 14:30 Uhr.

Das erste Spiel des Tages bestreitet die männliche Jugend B/C. Nach der klaren Niederlage vergangene Woche gegen Wittenberge will man ebenfalls gegen den HC Neuruppin ein ansprechendes Spiel abliefern. Doch der Gegner ist in der aktuellen Saison noch ungeschlagen und geht deshalb als Favorit in dieses Spiel. Anwurf ist um 12:30 Uhr.

Auch die männliche Jugend D spielt das nächste Turnier. Dazu reist die Mannschaft nach Pritzwalk. Anwurf dort ist um 11:00 Uhr.



Vor dem Rückrundenstart

19.01.13 13:05 Uhr
Bevor es für die B/C-Jugend-Handballer am kommenden Wochenende nach Wittenberge zum ersten Spiel der Rückrunde geht, standen noch einmal intensive Trainingseinheiten auf dem Plan. Der Verlauf der Hinrunde hat den meisten Spielern ihre Schwächen und Stärken recht gut aufgezeigt. Dennoch zeigt sich der Trainer mit dem bisher Erreichten durchaus zufrieden. Mit Spielern, die zum Großteil noch C-Jugend spielen können, sind die körperlichen Defizite nicht immer zu kompensieren. Für den Trainer nicht überraschend stehen mit Neuruppin und Wittenberge die beiden spielstärksten Mannschaften an der Spitze der Tabelle. Gefolgt werden sie vom Rest der Liga (Perleberg, Pritzwalk, Wittstock und Westhavelland), wobei hier letztendlich die jeweilige Tagesform den Unterschied ausmacht. Etwas abgeschlagen auf dem letzten Platz rangiert die Kyritzer Mannschaft, die erst in diesem Jahr wieder eine schlag-kräftige Mannschaft stellen kann. Für die Mannschaft aus dem Westhavelland kamen in der Hinrunde 14 Spieler zum Einsatz. In den absolvierten 5 Spielen (bei 2 Spielabsagen) konnten die Jungs 120 Tore erzielen. Dem gegenüber stehen allerdings auch 126 Gegentore. Am treffsichersten erwies sich Moritz Schönemann mit insgesamt 30 Toren. Aber auch Julius Konschak (22) und Gregor Schlegel (18) konnten in der Offensive viele positive Akzente setzen. Das Problem ist für den Trainer vor allem die schlechte Abwehrarbeit, resultierend in erster Linie aus einem zu trägen Rückzugsverhalten. Bei den so entstehenden 1 zu 1 Situationen konnte sich der Torwart nur selten auszeichnen. Die Rückrunde muss der Trainer nun ohne seinen etatmäßigen Torwart Tom Burmeister auskommen. Mit Julian Helmbrecht wurde allerdings kurzfristig eine sehr gute interne Lösung gefunden. Sowohl für Spieler als auch für den Trainer ist es das Ziel, die Saison ordentlich zu Ende zu spielen und vielleicht eine von den Spitzenmannschaften etwas zu ärgern. So sollte in dem ersten Jahr in dieser Altersklasse auch ein guter und nicht unbedingt zu erwartender vorderer Platz möglich sein.
(CZ)



« Seite 38 von 72 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de