Aktuelles


HSG hofft auf erfolgreichen Start ins neue Jahr

09.01.13 20:43 Uhr
HSG hofft auf erfolgreichen Start ins neue Jahr
Am Samstag bestreitet die erste Männermannschaft das erste Heimspiel nach der Winterpause. Dieses ist gleichzeitig das letzte Spiel der Hinrunde. Gegen die zweite Vertretung des HV Grün-Weiß Werder will die Köpke-Truppe natürlich mit einem Heimsieg ins neue Jahr starten. Nach einer bis hierher guten Saison ist das nicht unmöglich. Die HSG geht als souveräner Tabellenführer in dieses Spiel und will den komfortablen Vorsprung auf den Tabellenzweiten am liebsten ausbauen. Werder steht aktuell auf dem fünften Tabellenplatz und konnte bisher nur zu Hause punkten. Doch Köpke warnt, denn schließlich weiß er nur aus Berichten, was ihn und seine Mannschaft erwartet. Es kommt also wie immer in diesem Jahr darauf an, mit einer guten Deckungsleistung zu überzeugen und dem Gegner so den Zahn zu ziehen. Im Angriff wird man auf sichere Kombinationen setzen, die dann nur erfolgreich abgeschlossen werden müssen. Die Mannschaft wird komplett sein und alle sind froh, dass es wieder los geht. Das Spiel beginnt um 16:30 Uhr und die Mannschaft freut sich auf die Unterstützung auf den Rängen in der Rathenower Havellandhalle.

Auch die männliche Jugend D startet nach der Pause wieder in die Saison. Dazu reist man zu einem Turnier nach Pritzwalk. Anwurf dort ist um 09:30 Uhr.



Ein Erlebnis für Groß und Klein

16.12.12 00:09 Uhr
Am vergangenen Donnerstag absolvierten 28 Kinder aus Rathenow, Premnitz und Milow eine besondere Trainingseinheit. In Premnitz fand das Kempa-Junior-Camp unter Leitung des Rekordnationalspielers und Olympiasiegers Ingolf Wiegert statt. Jure Natek, der Magdeburger Bundesligaspieler konnte leider nicht mitkommen, da er sich im Pokalspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen verletzte. So leitete Wiegert das Training allein und bot den Kindern ein unvergessliches Erlebnis. Werfen, Springen, Passen und Rennen, alle Bestandteile des Handballspiels wurden verarbeitet und alle Kinder und Eltern waren nach einer Stunde Training begeistert.
Bei der anschließenden Weihnachtsfeier mit Weihnachtsmann, Kuchen und Keksen hatten alle die Möglichkeit, Autogramme zu bekommen. Die HSG bedankt sich bei allen Helfern, die diesen Tag einmal mehr zu einem tollen Erlebnis für die Kinder gemacht hat.
Auch im nächsten Jahr wird es Aktivitäten im Rahmen des Kempa-Junior-Camps geben. Zum einen wurden die Kinder zu einem Bundesligaspiel des SC Magdeburg eingeladen, zum anderen gibt es das jährliche Kempa-Junior-Turnier im Mai in Helmstedt.
Die Kempa-Junior-Camps bieten allen Kindern der Altersklassen 6-9 über die Schul-AG´s zum regelmäßigen Hanballtraining im Verein zu kommen. Ein sehr gutes Beispiel für den Erfolg dieser Camps ist Alexander Saul. Er kam über diese Camps zum SC Magdeburg und wurde in diesem Jahr Jugendeuropameister.
Wer also Interesse hat, seinem Kind das Handballspielen näher zu bringen, kann sich an die Verantwortlichen in den Schulen sowie bei der HSG Westhavelland wenden.



Ingolf Wiegert kommt mit Jure Natek nach Premnitz

10.12.12 20:22 Uhr
Am Donnerstag kommt es zu einem Highlight für die kleinsten Handballer im Westhavelland. Das Kempa Junior Camp ist zu Gast in der Premnitzer Sporthalle. Geleitet wird dieses Projekt vom Rekordnationalspieler und Olympiasieger Ingolf Wiegert aus Magdeburg. Gemeinsam mit dem aktuellen Bundesliganationalspieler des SC Magdeburg Jure Natek leitet er eine einstündige Trainingseinheit für die Kinder der Altersklassen 6-9 aus den Schulsportgruppen Premnitz, Rathenow und Milow.
Jure Natek ist 30 Jahre alt und spielt seit 2010 als rechter Rückraumspieler für den SCM. Von 2006 – 2010 spielte er für die slovenische Nationalmannschaft. Seine Erfolge sind beeindruckend. Mehrere slovenische Meisterschaften und sogar den EHF Champions League Titel 2004 hat er vorzuweisen. Mit der Nationalmannschaft 2004 wurde er Vize-Europa-Meister.
Die vergangenen Veranstaltungen in des Kempa Junior Camps waren stets ein großer Erfolg. Im Anschluss an das Training gibt es dann eine gemeinsame Weihnachtsfeier. Sicher haben alle die Möglichkeit, Autogramme zweier Größen des Handballsports einzusammeln.
Wer Lust hat, sich dieses Training anzuschauen ist natürlich eingeladen. Es findet am Donnerstag von 15 – 16 Uhr statt. Die HSG Westhavelland ist stolz, auf die Unterstützung von Ingolf Wiegert zählen zu können, denn er wird wieder alles daran setzen, die Kleinsten für den Handballsport zu begeistern.



Auf zur letzten Runde des Jahres

05.12.12 18:41 Uhr
Zum letzten Mal in diesem Kalenderjahr heißt es für die Männermannschaften der HSG Westhavelland Punkte einsammeln. Den Beginn macht am Samstag die erste Mannschaft, die zum Auswärtsspiel beim FK Hansa Wittstock antreten muss. Dass man als Tabellenführer in dieses Spiel geht schafft sicher Selbstvertrauen, jedoch warnt Stefan Köpke vor diesem Gegner. Wie alle Mannschaften kennt man diese nicht und muss sich so auf die Ergebnisse und die Spielberichte konzentrieren. So bleibt festzustellen, dass man gegen eine kampf- und heimstarke Mannschaft treffen wird. Trotzdem zählt für Köpke nur ein Sieg, denn schließlich will man als Tabellenführer überwintern, um sich eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu schaffen. Dass Köpke auf alle Spieler zurückgreifen kann ist sicher von Vorteil. Nun wird es darum gehen, die richtige Einstellung zu finden, um zufrieden in die Winterpause zu gehen. Anwurf am Samstag ist um 17:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in der Kreisunion Nord/West. Mit der zweiten Mannschaft der HSG und der SGH Kyritz stehen sich die beiden Mannschaften gegenüber, die seit Jahren die Liga dominieren. Auch in diesem Jahr stehen beide Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze. Dass die Mannschaft um Peter Awe und Günther Krücken ihr Gesicht verändert hat, ändert nichts daran, dass man dieses Spiel nicht verlieren will. Anwurf ist um 15:00 Uhr in der Rathenower Havellandhalle.

Nach dem überzeugenden Heimsieg der männlichen Jugend B/C gegen Kyritz will die Mannschaft am Sonntag nachlegen. Zu Gast wird die Mannschaft des SV Blau-Weiß Perleberg sein. Schaut man sich die Tabelle an, geht die HSG als Favorit ins Spiel, doch die Mannschaft muss unbedingt mit der richtigen Einstellung ans Werk gehen, um die Punkte einzufahren. Gelingt eine ähnliche Leistung wie im letzten Spiel sollte man sich mit zwei weiteren Punkten auf Platz zwei der Tabelle festsetzen können. Anwurf ist um 13:00 Uhr in Rathenow.



Heimsiege erwünscht

21.11.12 18:11 Uhr
Bevor es am 09.Dezember zum Spitzenspiel in der Kreisunion Nord/West gegen Kyritz kommt, muss die zweite Männermannschaft am Samstag noch eine Hürde nehmen. Und diese heisst FK Hansa Wittstock 2. Gegen den Tabellensechsten will die Mannschaft um Peter Awe und Günther Krücken an die letzten Erfolgserlebnisse anknüpfen. Dabei will man allerdings handballerisch mehr überzeugen als im Spiel gegen den HC Pritzwalk, wo man trotz einer durchwachsenen Leistung knapp gewinnen konnte. Die Mannschaft hat in den freien Wochen ordentlich gearbeitet und ist nun hoch motiviert, siegreich zu sein. Das Trainergespann hofft auf einen vollen Kader und auf die Unterstützung des Rathenower Publikums. Anwurf ist um 14:00 Uhr in der Rathenower Havellandhalle.

Vorher tritt die männliche Jugend B/C gegen die SGH Kyritz an. Bereits in der vergangenen Woche konnte man gegen diese Mannschaft gewinnen und will das, gerade vor den eigenen Fans wiederholen. Christian Zerndt hofft auf eine bessere Einstellung und mehr Konzentration seiner Jungs, denn trotz des Sieges war er mit der Leistung seiner Schützlinge nicht zufrieden. Bleibt zu hoffen, dass die Spieler die Vorgaben des Trainers diesmal besser umsetzen können, dann steht ein Sieg gegen den Tabellenletzten nicht entgegen. Anwurf ist um 12:30 Uhr.




« Seite 38 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de