Aktuelles


Es kann nur besser werden

05.03.14 19:13 Uhr
Am Samstag hat die erste Männermannschaft der SG Westhavelland die nächste Möglichkeit, endlich wieder in die Spur zu kommen. Wer die letzten Spiele verfolgt hat, wird sich fragen, wie das gehen soll, denn die gezeigten Leistungen waren im Jahr 2014 der Verbandsliga unwürdig. Daraus resultierend befindet sich die SG momentan auf dem Weg zurück in die Landesliga. Vielleicht gibt das den notwendigen Kick für das Spiel gegen die zweite Vertretung des VFL Potsdam. Trotz des Heimsieges in der Hinrunde, in der die Köpke-Truppe eine Halbzeit klar dominierte und die zweite klar unterlegen war, geht man aufgrund der aktuellen Verfassung als Außenseiter in diese Partie. Es muss gelingen, die eklatanten Schwächen in der Deckung und im Angriff abzulegen, um hier überhaupt die Chance zu bekommen, um den Sieg mitzuspielen. Ausreden gibt es diesmal keine, denn bis auf Munk und Söchting stehen alle Spieler zur Verfügung. Bleibt also zu hoffen, dass alle Spieler den Schalter umlegen können und endlich wieder Handball spielen. Anwurf in Potsdam ist um 14:00 Uhr.


Wenn nicht jetzt, wann dann?

18.02.14 18:18 Uhr
Nach der erneuten Niederlage vergangene Woche in Grünheide ist die erste Männermannschaft der SG Westhavelland am Samstag eigentlich schon verpflichtet, vor heimischem Publikum zu gewinnen. Dass mit dem Templiner SV Lok 1951 der aktuell Tabellenletzte nach Premnitz reist, sollte dabei aber nicht zu Sicherheit unter den Beteiligten führen. Zu durchwachsen waren die bisher gezeigten Leistungen aller Spieler im Jahr 2014. Doch gelingt es den Spielern, endlich mal ein komplettes Spiel mit der richtigen Einstellung zu Werke zu gehen, dann wird es klappen. Es zählt nur noch der Kampf in der Deckung und im Angriff. Jeder muss Verantwortung übernehmen und für seine Mitspieler kämpfen. Schön spielen bringt niemandem etwas. Wichtig wäre der Einsatz des angeschlagenen Kevin Melzer, doch dies wird wohl erst kurz vor dem Spiel fest stehen. Definitiv nicht dabei sein wird Tim Munk, der verletzungsbedingt einige Wochen ausfallen wird. Es geht also um viel für die SG. Mit einem Sieg verschafft man sich etwas Luft im Abstiegskampf, über eine Niederlage sollte man gar nicht nachdenken. Anwurf in Premnitz ist um 16:30 Uhr.

Auch die Jugendmannschaften der SG sind am Samstag im Einsatz. Die männliche Jugend A/B spielt um 14:00 Uhr gegen den FK Hansa Wittstock und will sich besser verkaufen, als bei der deutlichen Hinspielniederlage. Die Jugend D/E bestreitet das Heimturnier und trifft dabei auf die Mannschaften des HC Pritzwalk und des HC Neuruppin. Anwurf ist um 10:00 bzw. 13:00 Uhr.



Auslosung Kreispokal

14.02.14 08:59 Uhr
In dieser Woche wurde die erste Runde des Kreispokals ausgelost. Die SG hat wieder zwei Mannschaften gemeldet. Es starten die Männer der zweiten Mannschaft sowie eine gemischte Mannschaft der SG. Wie im vergangenen Jahr wird es zwei Vorrundenturniere mit jeweils vier Mannschaften geben, bei denen sich die erst- und zweitplatzierten für das Final-Four qualifizieren. Ein Turnier wird in Rathenow stattfinden, das andere in Wittenberge. Als Termin steht der 15.03.2014 fest. In Rathenow werden die Mannschaften der SG Westhavelland 3, des TSV Germania Milow, der SGH Elektronik Kyritz und die Flying Foxes Fehrbellin antreten. Die SG Westhavelland 2 spielt in Wittenberge gegen die Mannschaften des PHC Wittenberge, des FK Hansa Wittstock und gegen Union Neuruppin.



SG braucht Punkte!

12.02.14 19:51 Uhr
Das nächste Spiel in der Verbandsliga Nord der Männer bestreitet die erste Mannschaft der SG Westhavelland am kommenden Samstag bei der zweiten Vertretung des Grünheider SV. Schaut man auf die Tabelle wird klar, dass es mal wieder Zeit für Punkte wäre. Mit sieben Punkten steht die Köpke-Truppe lediglich zwei Punkte besser da, als der Tabellenletzte des Templiner SV Lok 1951. Um dies in der Grünheider Löcknitzhalle zu schaffen, muss die Mannschaft an die guten Phasen aus dem Spiel gegen Bad Freienwalde anknüpfen. Grünheide gilt als kampfstarke Truppe, die im Hinspiel erst in der Schlussphase des Spiels geschlagen werden konnte. Hier treten zwei gleichwertige Mannschaften an und diese Situation müssen die SG-Spieler in ihre Köpfe bekommen. In diesem Spiel geht was, wenn es gelingt, voll konzentriert in Angriff und Abwehr zu Werke zu gehen. Bis auf Munk, Dossow und Hilgendorf werden wohl alle Spieler einsatzbereit sein, sodass es eigentlich keine Ausrede gibt. Das Spiel beginnt um 16:00 Uhr.

Auch die zweite Mannschaft hat ein Spiel zu bestreiten. Die Mannschaft reist am Samstag zur SGH Elektronik Kyritz. Anwurf ist ebenfalls um 16:00 Uhr.



Es ist Zeit!

30.01.14 10:46 Uhr
Am Samstag bestreitet die erste Männermannschaft das nächste Spiel der Saison. Nach zwei Niederlagen zum Rückrundenauftakt in Folge, muss die Mannschaft endlich eine Reaktion zeigen. Aktuell ist die Mannschaft wieder am Tabellenende angekommen. Deutlich wurde in den beiden Spielen des Jahres 2014, dass man große Probleme hat, strukturiert im Angriff zu agieren. Dass mit dem SV Jahn Bad Freienwalde der aktuelle Tabellenzweite in die Rathenower Havellandhalle kommt, macht die Sache sicher nicht leichter, jedoch ist es für die Mannschaft die beste Möglichkeit, das richtige Zeichen zu setzen. Für Stefan Köpke ist die Situation klar. Egal gegen wen, die SG muss Punkte sammeln. Dafür muss alles zusammenpassen, das ist ihm klar. Doch er hofft, dass seine Spieler begriffen haben, worauf es ankommt. Mit der richtigen Einstellung in der Deckung und Struktur im Angriff muss dieses Spiel angegangen werden. Mit einer Leistung, wie in den ersten beiden Spielen des Jahres wird für die Mannschaft nicht viel zu holen sein. Anwurf ist um 16:30 Uhr.
Das Spiel der zweiten Männer fällt aus!!!



« Seite 27 von 71 »

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de