Gästebuch


Blondi

Sonntag, 30.10.2011 18:21 Uhr

Du sprichst einem Handballer aus der Seele, der jahrelang den Arsch hingehalten hat...


Sven Riedel

Sonntag, 30.10.2011 08:04 Uhr

Hallo,
ich wollte mich hier mal zu Wort melden, weil mich verschiedene Sachen wahnsinnig nerven, die man sich am Samstag und auch schon in den anderen Heimspielen mit ansehen musste.
Wenn man sich ein wenig im Mannschaftsport auskennt, dann weiß man, dass man nicht einfach 2 Mannschaften zusammenpacken kann und alles läuft doppelt so gut als zuvor.
Also kann ich es akzeptieren, dass das mannschaftliche Zusammenspiel momentan noch nicht gut läuft.
Aber Handball steht für Schnelligkeit, Zusammenspiel, körperlichen Einsatz, technischen Finessen und dem unbedingten Willen zu siegen. Als Zuschauer kann man mal auf Schnelligkeit und technischen Feinheiten verzichten.
Aber nicht auf den körperlichen Einsatz und dem Siegeswillen.
Der muss in jedem Spiel vorhanden und erkennbar sein, egal ob es gut oder schlecht läuft.

Was einem den Blutdruck ansteigen lässt, ist wie sich die Truppe präsentiert und welches Bild in dieser Hinsicht abgegeben wird.
Und ich meine ausschließlich die Spiele vor eigenem Publikum, wo man sowieso noch ein paar Prozente mehr rausholt bzw. rausholen sollte. Auswärts wird es wahrscheinlich noch schlimmer sein.

Es ist sicher nicht schlimm mit weniger Talent gesegnet zu sein und mal einen schlechten Tag bzw. eine schlechte Phase erwischt zu haben. Schlimm ist es aber Leute da rumrennen sehen zu müssen, die außer einer großen Fresse, arroganten Poserei und dämlichen und nutzlosen Fouls nichts zu bieten haben. Ich will hier keine Diskussion Premnitz-Rathenow/Milow entfachen, aber es ist nun mal ein Fakt, dass diese 2-3 Spieler mit der großen Klappe tendenziell aus Premnitz stammen. Die mangelnden Lauf- und Eisatzbereitschaft betrifft leider auch ein paar Spieler aus Rathenow/ Milow.
Wisst ihr eigentlich was 100%iger Kampfgeist ist? Was es heißt, den Gegner und besonders sich selbst nicht zu schonen? Dass es Normalität sein sollte, dass man nach dem Spiel bis zum letzten ausgelaugt und teils mit Schmerzen in der Kabine sitzt, mit der Gewissheit, alles gegeben zu haben was in einem steckt?
Dann kann man auch verlieren und die Zuschauer kommen weiter in die Halle und honorieren die Leistung. So kann man auch spielerische Defizite ausgleichen.
Und ob man alles gegeben hat, merkt man spätestens beim Aufstehen am Tag danach. Geht das schmerzfrei vonstatten, dann hat man eben nicht alles gegeben. Unterhaltet euch mal mit den Alten, die können euch erzählen wie man sich da fühlt!
Das was ein paar Spieler da an Siegeswillen zeigen, ist eine Beleidigung der Zuschauer und der Handballtradition in dieser Region.
Milow war sicher nie der Ort wo technischer Handball auf hohem Niveau gespielt wurde. Aber kämpferisch waren wir immer ganz vorne dabei und geachtet für unsere Einsatzwillen und unsere körperbetonte Spielweise.
Und das Premnitz jedem Handballkenner in der ganzen DDR ein Begriff war, dürfte zur westhavelländischen Grundbildung dazugehören.
Zu glorreichen premnitzer Handballzeiten hätte ein Großteil der heutigen Truppe nicht mal bei der Zweiten auf der Bank gesessen. Macht euch das bitte bewusst! Seid dankbar in einer Mannschaft spielen zu dürfen, für die vor einiger Zeig noch absolute Ausnahmespieler aufgelaufen sind.
Hier haben Leute gespielt, denen hättet ihr nicht mal das Handtuch reichen dürfen.
Das waren genau diejenigen, die über Jahre/ Jahrzehnte hinweg auf sehr hohem Niveau gespielt und somit für den Respekt und den guten Ruf des Premnitz Handballs gesorgt haben, von dem ihr heute noch zerrt.
Wohlgemerkt, sie haben sich Respekt ERSPIELT und nicht erquatscht!
Ein bis zwei Leute davon, haben sich auch am Samstag dieses Spiel von den Zuschauerrängen antun müssen.
Selbst in der heutigen Ersten spielen noch Leute, die in diese Reihe gehören. Seid ebenfalls dankbar, dass ihr mit denen noch kurze Zeit spielen dürft und zeigt, dass ihr wenigstens kämpferisch mit ihnen auf einer Stufe steht.
Seid auch dankbar dafür, dass diese Region in den letzten 15 Jahren kaum noch Handballtalente hervorgebracht hat, denn das ist der einzige Grund warum ihr überhaupt in der Ersten spielen dürft.

Es wäre also angebracht, sich den Rest der Saison mal den Arsch für Mannschaft, Verein und die Zuschauer aufzureißen, um zu demonstrieren, dass man stolz ist, für diese Truppe auflaufen zu dürfen.
Erst dann ist eine Niederlage akzeptabel und wirklich erst dann!
Und mit 100%igem Einsatz wäre dann auch ein Abstieg aus dieser Klasse vermeidbar, der momentan leider unabwendbar erscheint.

So, und jetzt habe ich noch nicht mal was zu all den taktischen und technischen Unzulänglichkeiten gesagt…


SandyS

Mittwoch, 26.10.2011 08:09 Uhr

Füchse - THW Kiel

Wir haben noch eine Karte für das Bundesligaspiel

Füchse Berlin gegen THW Kiel

abzugeben.

Spiel findet am Sonntag den 30.10.2011 um 17.30 Uhr statt.

Wer mit will, bitte bei mir oder Schulle melden.



Heiko

Sonntag, 23.10.2011 11:41 Uhr

Glückwunsch der männlichen Jugen A und der 2. Männer für Ihre Auswärtssiege. Ich hoffe die 1. Männer legt heute in Nachmitag nach.


Christian Zerndt

Donnerstag, 20.10.2011 11:56 Uhr

Punktspiel C-Jugend 23.10.2011
Der für Sonntag (23.10.2011) angesetzte Spieltag der C-Jugend wird auf einen späteren Termin verschoben.



« Seite 29 von 116 »         | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 |

Erste Seite Letzte Seite

Copyright © 2007-2018 by www.hsv-rathenow.de